PhotovoltaikAnlagen für jedermann
Grüne Wirtschaft

Photovoltaik-Anlagen für jedermann

Greenergetic bietet Energieversorgungsunternehmen ein Onlineportal, über das Endkunden schnell und unkompliziert eine individuell abgestimmte Photovoltaikanlage planen und bestellen können. Gründungsgesellschafter und COO Michèl Dichter erläutert die vielen Vorteile für Energieversorger.

Greenergetic bietet Energieversorgungsunternehmen ein Onlineportal, über das Endkunden schnell und unkompliziert eine individuell abgestimmte Photovoltaikanlage planen und bestellen können. Gründungsgesellschafter und COO Michèl Dichter erläutert die vielen Vorteile für Energieversorger.

04.02.2016

UMWELTHAUPTSTADT: Herr Dichter, das Startup Greenergetic vertreibt digitale Energiedienstleistungen und hilft dem Endverbraucher dabei, seine eigene Photovoltaik-Anlage in kurzer Zeit zu realisieren.
Wie funktioniert das konkret und wen genau möchten Sie erreichen?

MICHEL DICHTER: Wir bieten Energieversorgungsunternehmen ein Onlineportal für ihre Website an, über das Endkunden schnell und unkompliziert eine auf den individuellen Strombedarf abgestimmte Photovoltaikanlage planen und bestellen können. Dabei übernehmen wir im Namen des Energieversorgers Vertriebsprozesse, Logistik und Abwicklung und unterstützen das Marketing.

Was ist das Besondere an Ihrem Angebot, das es bisher in dieser Form nicht gibt?

Unser Angebot richtet sich nicht direkt an Endkunden. Wir konkurrieren daher nicht mit Energieversorgungsunternehmen, sondern kombinieren unsere Expertise mit deren lokaler Präsenz. Mit unserem Onlineportal lässt sich auch für kleinere Stadtwerke der Einstieg in den Photovoltaikmarkt (und darauf aufbauend in den Energiedienstleistungsmarkt) ohne lange Vorlaufzeit oder eigenes Personal bewerkstelligen.

Bieten Sie Dienstleistungen auch für andere Zielgruppen an?

Nein, unser Angebot konzentriert sich auf Energieversorgungsunternehmen.

Welches Feedback erhalten Sie von Ihren Kunden, gibt es auch konstruktive Kritik für die Weiterentwicklung?

Das Feedback, das wir erhalten, ist größtenteils positiv. Einer unserer großen Kunden versuchte sich beispielsweise kürzlich daran, den Vertrieb teilweise selbst zu übernehmen. Er stellte dabei fest, dass wir in der Abwicklung effizienter sind, und gab diese Aufgabe wieder an uns zurück. Konstruktive Kritik gibt es natürlich auch, und wir nehmen diese sehr ernst. Die Weiterentwicklung unseres Photovoltaikportals zum umfassenden Energiedienstleistungsportal ist ein großer und wichtiger Schritt für uns. Dementsprechend sind wir für jegliche Anregung dankbar, die zur Verbesserung des Portals beiträgt.

Greenergetic unterstützt mit seiner Angebotspalette die ‚Energiewende von unten‘ und hilft dabei, den Energiesektor zu dezentralisieren.

Inwieweit sollte diese Dezentralisierungs-Strategie Ihrer Meinung nach für Deutschland umgesetzt werden, damit alle Beteiligten profitieren können - was halten Sie bspw. von Großprojekten wie Bürgerwindparks?

Wir vertreten unser Geschäftsmodell mit der Überzeugung, auch im Hinblick auf Umwelt- und Klimaschutz das Richtige zu tun. Dementsprechend befürworten wir alle Projekte, die der Energiewende zuträglich sind.

Wo sehen Sie aktuell die größten Hürden für eine stärkere Bürgerbeteiligung, um eine Energiewende von unten voranzutreiben?

Ich denke, es mangelt vor allem an Information, was die Nutzung regenerativer Energien betrifft. Das zeigt sich deutlich im Bereich der Photovoltaik. Es ist beispielsweise vielen Hausbesitzern unbekannt, dass sich die Anlagenpreise in den letzten Jahren stark reduziert haben. Es wird von Preisen ausgegangen, die bereits vier bis fünf Jahre zurückliegen. Dementsprechend hoch ist die Skepsis gegenüber dieser Form der Stromversorgung hinsichtlich der Rentabilität. Auch EVUs sind hier in der Verantwortung, für Transparenz zu sorgen; unsere Portale helfen ihnen dabei, die finanziellen Vorteile energieeffizienter Produkte anschaulich zu kommunizieren. Wenn klar wird, dass sich erneuerbare Energien nicht nur ökologisch, sondern auch ökonomisch lohnen, wächst auch das Interesse.

Der große Energiekonzern RWEhat sich ebenso an Ihrem Unternehmen beteiligt. Welche Möglichkeiten bietet diese strategische Allianz und welche Erwartungen haben Sie?

Durch die Partnerschaft mit einem Energiekonzern dieser Größe können wir auf jahrelange Erfahrung und Kompetenz im Energiemarkt zurückgreifen. Kombiniert mit unserem digitalen Geschäftsmodell bedeutet das Vorteile für uns und alle unsere Partner. Auch der Markteintritt in Nachbarländern ist damit eine Möglichkeit.

Welches sind generell Ihre nächsten Meilensteine für 2016/17?

Die bereits angesprochene Weiterentwicklung unseres Solarportals zum EDL-Portal stellt sicherlich den nächsten großen Meilenstein dar. Mit diesem Portal vergrößert sich unser Produkt- und Leistungsangebot um ein Vielfaches.

Darüber hinaus arbeiten wir natürlich bereits an weiteren Funktionen für das EDL-Portal und hoffen, eine erweiterte Version in nicht allzu ferner Zukunft im Detail präsentieren zu können.

 

KONTAKT

Michèl Dichter

Greenergetic GmbH
Meisenstr. 90
33607 Bielefeld
www.greenergetic.de

Tel: +49 521 9612 1283

michel.dichter@greenergetic.de



Kommentare
Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Grüne JOBS
Auch interessant


Grüne Unternehmen