Suche

Wikinger Reisen - Wir über uns



Wikinger Reisen GmbH

Anschrift:
Kölner Str. 20
58135 Hagen

Telefon: 02331-9046
Fax: 02331-904704
Email: mail@wikinger.de

Mitarbeiter: 51-250

Webseite: www.wikinger.de

IHR GRÜNES ANGEBOT | Welche grünen Produkte/Dienstleistungen bieten Sie an?

Wikinger Reisen

Wander-, Trekking- und Radreisen

UMWELT- und KLIMASCHUTZ | Welche konkreten Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen haben Sie bereits ergriffen oder werden Sie noch ergreifen?

2013 - 2016: Kompensation der Dienstreisen über atmosfair

2013 / 2014: Aufforstungsaktion der Wikinger-Auszubildenden im Hagener Stadtwald

2014: Ankauf von 25.600 qm unberührten Regenwaldes in Kooperation mit Wilderness International, Dresden

ab 2017: Kompensation der Dienstreisen über "Die Ofenmacher e.V."

2017 - 2020: Bereitstellung von 100.000 Euro für den Bau von klimafreundlichen Öfen in Nepal in Zusammenarbeit mit "Die Ofenmacher e.V."

2021: Gründung des Wikinger-Naturschutzgebietes Quizapu. Diese 2.000 Hektar große Waldfläche in Chile haben wir gekauft, um das Ökosystem dort zu schützen. Insbesondere geben wir dort den Pudus, der kleinsten Hirschart der Welt, eine neue Heimat.

  

CSR | Wie wird bei Ihnen im Alltag Corporate Social Responsibility gelebt?

Wir stehen unserer Arbeit reflektierend gegenüber, was sich in den seit 2014 erscheinenden Nachhaltigkeitsberichten niederschlägt.   Negative Folgen des Tourismus zu vermeiden ist eine unserer Kernaufgaben. Bei der Produktion neuer Reisen und der stetigen Weiterentwicklung von Bestandsreisen benennen wir diese Gefahren und grenzen sie ein.

Ebenso anregend ist die Reflexion des eigenen Arbeitsumfeldes. So enthalten  regelmäßige Mitarbeiterbefragungen wertvolle Hinweise z. B. auf das Umweltverhalten im Unternehmen. Fragen nach Papierverbrauch, Mülltrennung, und dem Erwerb von Fair-Trade-Produkten sind durch die Nachhaltigkeitsausrichtung der vergangenen Jahre  nicht nur verstärkt in den Fokus des Unternehmens, sondern auch in den Blickwinkel jedes einzelnen Mitarbeiters gerückt. 

20 % der Unternehmensanteile sind im Besitz der gemeinnützigen "Georg Kraus Stiftung", die mit den ihr zustehenden Gewinnen aus dem Veranstaltergeschäft Entwicklungshilfeprojekte in Asien, Afrika und Lateinmerikal fördert.  

Erfahre mehr über sanften Tourismus.

WELTVERBESSERER | Warum ist Ihr Angebot fortschrittlich und was verändert sich in positiver Hinsicht hierdurch für die Menschen?

Eine Entwicklungshilfeorganisation als Gesellschafter eines Reiseveranstalters ist im deutschen Tourismus einzigartig. Jeder Mitarbeiter schöpft aus dem Umstand, dass seine tägliche Arbeit das Los von Menschen, die in benachteiligten Regionen dieser Erde leben, verbessert, einen bedeutenden Teil seiner Arbeitsmotivation. Arbeit ist somit kein Selbstzweck, sondern sinnhaft.