Grüne Kommunikation & CSR: dropko Kooperationsberatung Natur und Umweltschutz Einzelunternehmung

dropko Kooperationsberatung Natur- und Umweltschutz - Wir über uns



dropko Kooperationsberatung Natur- und Umweltschutz Einzelunternehmung

Anschrift:
Untere Gartenstraße 7
56338 Braubach

Telefon: 0176 63326699
Email: mail@dropko.net

Mitarbeiter: 1-10

Webseite: www.dropko.net

IHR GRÜNES ANGEBOT | Welche grünen Produkte/Dienstleistungen bieten Sie an?

Projekte, Prozesse und Strategien an der Schnittstelle von Ökonomie und Ökologie

Denn ohne dauerhaft funktionierende ökologische Systeme ist
eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung nicht möglich,
ohne eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung ist aber auch
ein wirksamer Natur- und Umweltschutz nicht umzusetzen.

 

Die Situation

Umweltbelastung, Klimawandel, Artensterben, Globalisierung
als Schlagworte beeinflussen stark Meinungen, Entscheidungen
und Emotionen der Menschen unserer Gesellschaft, aus ehrlicher
Sorge um unsere Zukunft.

Umweltrelevante Eingriffe sind umstrittener denn je. Der Themen-
komplex ‚Wirtschaft - Umwelt‘ rückt zunehmend in das Bewusst-
sein der Öffentlichkeit.

Politik, Behörden und Unternehmen müssen sich diesen An-
sprüchen stellen und die Ängste der Menschen ernst nehmen.
Denn Natur-, Umwelt- und Klimaschutz haben sich mit zu den
wichtigsten PR- und Marketingargumenten und -botschaften,
‚Corporate Social Responsibility‘ (CSR) zu einem gleichwertigen
gegenüber ‚klassischen‘ Unternehmenszielen entwickelt.

Ökonomie und Ökologie schließen sich gegenseitig nicht aus!


Das Profil

Die dropko Kooperationsberatung Natur- und Umweltschutz
ist ein engagiertes und kreatives Unternehmen im Spannungsfeld
zwischen Ökonomie und Ökologie, Gewinn und Gewissen.

Sie macht sich mit Erfahrung und Empathie die Initiierung,
Realisierung und Begleitung ganz konkreter interdisziplinärer
Projekte und Kooperationen zwischen Politik, Behörden, der
Wirtschaft und dem Natur-, Umwelt- und Klimaschutz zur Aufgabe.

Sie erreicht dies durch differenzierte Beratung, kompetente
Moderation, zielgenaue Vermittlung und gewissenhafte
Projektierung, für anspruchsvolle und öffentlichkeitswirksame
gemeinsame Projekte mit dem Natur-, Umwelt- und Klimaschutz.

Ziel dieses ambitionierten Engagements sind Beispiel gebende
‚grüne Projekte‘, Projekte im ‚grünen Bereich‘ sowie Umwelt-
partnerschaften auf gleicher Augenhöhe, durch Vertrauensbildung,
zum gegenseitigen Nutzen, auf regionaler, überregionaler und
internationaler Ebene.


Die Chance

Aufmerksamkeit, Akzeptanz, Glaubwürdigkeit und Vertrauen

für eine(n)

  • Minderung von Hemmnissen bei Investitionsvorbereitungen
    durch optimale Vorbereitung von Umwelt-Genehmigungsverfahren
  • zielgerichtete PR und ein zielgenaues Marketing
    durch konsequente Zielgruppenorientierung
  • nachhaltigen PR- und Marketing-Erfolg
    durch optimale Platzierung von Produkten und Dienstleistungen
  • optimale und offensive Nutzung des positiven Images
    durch positiven Imagewandel verbunden mit einem Wertegewinn
  • Vorreiterrolle in der Branche
  • Motivation der Mitarbeiter

durch eine

  • Integration von Natur-, Umwelt- und Klimaschutzbelangen
    (‚Greening‘)
  • Umsetzung ethischer Werte zur gesellschaftlichen Neu-
    Positionierung


Das Angebot

Projektentwicklung, Projektkoordination, Prozessmoderation

in der Planung und Umsetzung von Vorhaben

  • Identifikation und Analyse passender Partner sowie möglicher
    Antagonisten und Argumente aus dem Natur- u. Umweltschutz
    (Konflikt- und Politikfeldanalysen)
  • Moderation von komplexen Abstimmungs- und Verhandlungs-
    prozessen in kontroversen Umweltfragen
  • Vorbereitung, Koordination, Begleitung v. Umwelt-Genehmigungs-
    verfahren sowie Konsensfindung mit Trägern Öffentlicher Belange
    (u.a. Behördenabstimmung, Organisation v. Antragskonferenzen)
  • Vorbereitung, Koordination und Begleitung von Gesprächen und
    Verhandlungen mit Einspruchgebern
  • Identifikation und Vermittlung geeigneter Kompensationsflächen
    und Ökologischer Werteinheiten (‚Ökopunkte‘) sowie
  • Planung und Umsetzung von Kompensationsmaßnahmen
    für Eingriffe in Natur und Landschaft (Flächenentwicklung)
  • Planung und Koordination der ökologischen Inwertsetzung
    im Rahmen der Flächen- und Liegenschaftskonversion
  • Ökologische Bauplanung und -begleitung
  • Erstellung von Machbarkeitsstudien und ökologischen (Begleit)Konzepten
  • Unterstützung im politischen Dialog und Lobbying

in Public Relations und im Marketing

  • Unterstützung von PR-, Marketing-, Kommunikations-, Nach-
    haltigkeits- und CSR-Strategien sowie
  • Begleitung von Leitbildprozessen zur Aufwertung des Images
  • Initiierung, Gestaltung konkreter Kooperationen und Umwelt-
    partnerschaften mit Akteuren des Natur- und Umweltschutzes
  • Erstellung und Umsetzung von Nachhaltigkeitskonzepten sowie
  • Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten
  • Erstellung von Konzepten für Präsentationen und Ausstellungen

Unternehmens-, Organisations-, Kommunal-, Politikberatung,
interdisziplinär, individuell, loyal und pragmatisch.
 

Der Kunde

Unternehmen, Politik, Behörden, Vereine und Verbände

zum Beispiel

  • Unternehmen, die eine Aufwertung des Images mit Übernahme
    gesellschaftlicher Verantwortung verbinden
  • Investoren in flächen-/natur-/umwelt-/klimaschutzrelevante
    Vorhaben
  • Unternehmensberatungen, Werbe-, Marketing-, Image-,
    PR-Agenturen
  • Grundstücks-, Infrastruktur- und Immobilienentwickler,
    Planungsbüros
  • Politische Gremien und Entscheidungsträger
  • Kommunal- und Regionalmanagement
  • Wirtschaftsförderungsgesellschaften
  • Industrie- und Handelskammern
  • Landwirtschaft, Forstwirtschaft
  • Genehmigungsbehörden
  • Interessenverbände
  • Kreditinstitute
  • Bund, Länder, Kreise, Kommunen


Der Berater

Dr. forest. Roland Pietsch

  • geboren in Hannover
  • Ausbildung zum Kaufmann
  • Studium der Forstwissenschaften

tätig in Essen, Mannheim, Augsburg, Göttingen, Gabun, Paraguay,
Hannover, Ghana, am Niederrhein, in Koblenz u.a. als

  • Abteilungsleiter im Textileinzelhandel (C & A)
  • Wissenschaftlicher Angestellter an der Universität
  • Leiter Besucherinformation und -betreuung bei der EXPO 2000
  • Forstwissenschaftlicher Sachverständiger und Berater
  • Leiter der Forstabteilung in der holzverarbeitenden Industrie
  • Geschäftsführer eines Naturschutz- und Besucherzentrums
  • Lehrbeauftragter ‚Communication & Consulting‘ (‚Life Sciences‘)
  • Referatsleiter einer Oberen Naturschutzbehörde
    (Genehmigungsbehörde auf Landesebene)

mit viel Erfahrung als Basis für den größtmöglichen Erfolg durch

  • Ausbildung in der Wirtschaft
  • Studium mit gleichsam ökonomischem und ökologischem
    Schwerpunkt
  • langjährige Berufstätigkeit in Wirtschaft und Natur- und
    Umweltschutz
  • fundierte betriebswirtschaftliche Erfahrung und unter-
    nehmerisches Denken
  • umfassende Behörden- und Verwaltungserfahrung
  • Erfahrung mit komplexen Umwelt-Genehmigungsverfahren
  • Vertrautheit mit und Verständnis für ‚beide Seiten‘
    (Umweltnutzer und Umweltschützer)
  • Weiß als Insider, wie Natur- und Umweltschützer ‚ticken‘,
    spricht deren Sprache
  • Besitzt den emotionalen, ideologischen und fachlichen
    Zugang zur ‚Szene‘

http://www.dropko.net/kontakt_impressum.shtml

UMWELT- und KLIMASCHUTZ | Welche konkreten Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen haben Sie bereits ergriffen oder werden Sie noch ergreifen?

Verbrauchsoptimierte Bürotechnik

Weitgehend papierfreie Dokumentation

Möglichst umweltverträgliche Verbrauchsmaterialien

Terminwahrnehmung v. a. mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Terminzusammnfassung bei Geschäftsreisen mit dem PKW

CSR | Wie wird bei Ihnen im Alltag Corporate Social Responsibility gelebt?

Corporate Social Responsibility (CSR) ist Inhalt und Ziel der Dienstleistungen.

WELTVERBESSERER | Warum ist Ihr Angebot fortschrittlich und was verändert sich in positiver Hinsicht hierdurch für die Menschen?

Wegen geziehlter Initiierung und Begleitung von Beispiel gebenden ‚grünen Projekten‘, Projekten im ‚grünen Bereich‘ durch Umweltpartnerschaften zwischen Ökonomie und Ökologie auf gleicher Augenhöhe, durch Vertrauensbildung und zum gegenseitigen Nutzen, auf regionaler, überregionaler und internationaler Ebene.

Ermöglichung solcher Partnerschaften im Sinne des Natur- und Umweltschutzes, die ansonsten nicht oder nur zufällig oder suboptimal zustande kämen.

Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.