Suche

Wilderness International - Wir über uns



Wilderness International Stiftung

Anschrift:
Grundstraße 1
01326 Dresden

Telefon: ‭+49 351 31402220‬
Email: kontakt@wilderness-international.org

Mitarbeiter: 1-10

Webseite: https://www.wilderness-international.org/

IHR GRÜNES ANGEBOT | Welche grünen Produkte/Dienstleistungen bieten Sie an?

Wilderness International kauft rechtssicher Wildnisgebiete und schützt sie für alle Zukunft. Die Käufe werden durch Spenden refinanziert, welche gleichzeitig den langfristigen Schutz der Gebiete sichern sowie Umweltbildungsprojekte und Forschung zu CO2-Speicherung und Biodiversität ermöglichen. Spender:innen erhalten eine personalisierte Urkunde mit den exakten Geokoordinaten des geschützten Waldstücks, sodass der Schutz direkt nachvollziehbar ist. Derzeit sind wir aktiv im temperierten Regenwald Westkanadas und im Amazonasregenwald Perus, wo wir uralte Primärregenwälder schützen.
 

UMWELT- und KLIMASCHUTZ | Welche konkreten Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen haben Sie bereits ergriffen oder werden Sie noch ergreifen?

Gemeinsam mit vielen Privatpersonen, Unternehmen und Schüler:innen haben wir seit unserer Gründung im Jahr 2008 bereits 4,7 Mio. Quadratmeter Urwald für immer geschützt. Außerdem haben wir bereits 116 Schulumweltprojekte umgesetzt und es 56 Umweltbotschafter:innen ermöglicht, ihre Schutzgebiete hautnah zu erleben und zu erforschen. Außerdem haben wir einen CO2-Rechner entwickelt, durch den bereits 3.633,42 t CO2 durch den Schutz von knapp 80 000m2 Urwald ausgeglichen wurden.
Wir haben zudem mit 60 Unternehmen Partnerschaften für mehr Nachhaltigkeit geschlossen.

CSR | Wie wird bei Ihnen im Alltag Corporate Social Responsibility gelebt?

Auch in unserem Büro bemühen wir uns, auf Nachhaltigkeit zu achten. Dafür wurden wir 2015 sogar vom Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. im Wettbewerb „Büro&Umwelt“ als eines der umweltfreundlichsten Büros Deutschlands ausgezeichnet! In unseren Stiftungsräumen in Dresden beziehen wir Ökostrom, zu 100% aus erneuerbaren Energiequellen. Unsere Mitarbeiter:innen kommen zum Großteil mit dem Fahrrad ins Büro und sind daher auch bei der jährlichen "Stadtradeln"-Aktion mit Begeisterung dabei. Außerdem können Sie hier unsere Aktionen im Rahmen der Aktionstage für Nachhaltigkeit ansehen.
Aber auch wir können natürlich nicht ganz ohne Papier, Strom oder Heizung arbeiten. Daher berechnen wir alle verbleibenden, unvermeidbaren CO2-Emissionen und schützen zum Ausgleich dafür Urwald. Hier sehen Sie die Urkunde.

WELTVERBESSERER | Warum ist Ihr Angebot fortschrittlich und was verändert sich in positiver Hinsicht hierdurch für die Menschen?

Unser Konzept im Naturschutz macht einzigartig, dass der Wildnisschutz konkret, transparent und langfristig ist. Für jeden Euro Spende schützen wir 1m2 Urwald für immer. Spender:innen erhalten eine Urkunde mit den exakten Geokoordinaten und einem Luftbild des von ihnen geschützten Waldstücks, sodass sie direkt nachvollziehen können, wofür ihre Spende eingesetzt wurde. Wir kaufen nur Land mit Grundbucheintrag und nur in Ländern mit hoher Rechtssicherheit. In Kombination mit der Organisationsform der Stiftung, die auf absolute Langfristigkeit angelegt ist, können wir so den langfristigen Schutz der Wälder garantieren. Wir orientieren uns dabei am Lebensalter der Jahrtausende alten Ökosysteme, die wir schützen. Ihre Bäume sind teils bereits 1000 Jahre alt und können noch einmal so alt werden, wenn wir sie schützen.


Mit dem temperierten Regenwald schützen wir das artenreichste Ökosystem der Nordhalbkugel, und mit den Tropenwäldern der Madre de Dios Region in Peru den artenreichsten Ort der Erde. 
Bei der CO2-Speicherung gehören Regenwälder weltweit zu den Spitzenreitern. Außerdem sichern sie stabile Niederschläge, versorgen uns mit sauberer Luft und kühlen das Mikroklima. Der Schutz kanadischer und peruanischer Regenwälder ist somit ein handfester Beitrag zum Klimaschutz. Urwälder versorgen uns außerdem mit sauberem Wasser und wichtigen Nährstoffen.
Der Schutz von Wildnisgebieten hat aber noch viele weitere positive Auswirkungen für uns Menschen: Sie sind Ruhepole für Rückzug und Erholung, bieten fantastische Landschaften, Platz für Abenteuer und Herausforderung und Besinnung auf unsere Wurzeln. Wo wir diese Orte schützen hat dabei keinen Einfluss darauf, wie sehr wir von diesen positiven Auswirkungen profitieren können.


In Kanada und Peru gibt es noch Wildnis. Wildnis oder unberührte Natur ist der einzige Ort, an dem natürliche Prozesse ungestört ablaufen können. Nur hier finden unzählige Arten einen passenden Lebensraum. Wildnisgebiete sind daher ein Refugium, in dem langfristig Arten überleben können. Wenn Naturschutzgebiete etabliert werden, kann sich die Artenvielfalt von dort aus wieder ausbreiten. Auch in Deutschland gab es einst flächendeckend Urwälder mit alten Bäumen. Daran, dass heute nichts mehr davon übrig ist, zeigt sich, dass Wildnis keine Selbstverständlichkeit ist. Es ist unsere Verantwortung, die verbleibenden Wildnisgebiete zu schützen, egal wo sie sich befinden.


Das natürliche Gleichgewicht bleibt nur erhalten, wenn wir nicht mehr nur Nehmen, sondern auch Geben. Daher ist es Zeit, endlich auch wieder an die Natur zurückzugeben. Sagen wir Danke für alles, womit sie uns versorgt – beschützen wir sie.

Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *