Nachhaltige Mode: zündstoff fair organic clothing GbR

zündstoff - fair organic clothing - Wir über uns



zündstoff - fair organic clothing GbR

Anschrift:
Rehlingstraße 7
79100 Freiburg

Telefon: 0761 61250718
Email: info@zuendstoff-clothing.de

Mitarbeiter: 1-10

Webseite: https://www.zuendstoff-clothing.de/

IHR GRÜNES ANGEBOT | Welche grünen Produkte/Dienstleistungen bieten Sie an?

       Bei uns bekommen Kund*innen ein breitgefächertes Angebot an öko-fairer Casual Wear. Ganzjährig bieten wir Jeans, Chinos, Röcke, Kleider und Leggings an - im Sommer wird es entsprechend um Shorts, luftiger Kleidung und zudem etwas Bademode für Herren ergänzt. Strickware, Hoodies, Jacken, und alle möglichen T-Shirts (mit und ohne Print, edelschick und einfach) lassen sich bei uns natürlich auch finden. Für Damen haben wir immer eine tolle Auswahl an Blusen parat, bei Herren Lang- und im Sommer auch Kurzarmhemden. Socken, Unterwäsche und Schuhe befinden sich selbstverständlich auch in unserem Sortiment. Bei uns können sich Menschen mit nachhaltigem, sozialem sowie ökologischem Anspruch an ihre Kleidung von sportlich-lässig bis hin zu schick und so für fast jede Gelegenheit passend einkleiden.
Materialtechnisch ziehen wir natürliche Materialien künstlichen vor. Deswegen lässt sich bei uns sehr viel Kleidung aus Biobaumwolle finden. Im Winter ist Schur-, Alpaka- oder Merinowolle aus kontrolliert biologischer Tierhaltung ein tolles Material. Zudem haben wir Kleidung aus Leinen, Lyocell und Hanf im Sortiment. Wenn ein Hersteller PET verwendet, achten wir darauf, dass es sich dabei um Recycling-PET handelt.
Bei Schuhen bieten wir Lederschuhe, aber auch vegane Modelle an. Neben der eben beschriebenen großen Auswahl an öko-fairer Kleidung, bieten wir außerdem noch verschiedene Accessoires an: Diese reichen von Gürtel, Schals und Tücher über Mützen und Caps hin zu Taschen, Rucksäcken, Portemonnaies sowie Sonnenbrillen und Schmuck. Im Non-Clothing Bereich haben wir für unsere Kund*innen leckeren öko-fairen Kaffee aus Mexiko und außerdem ein öko-faires Naturkosmetiklabel.

UMWELT- und KLIMASCHUTZ | Welche konkreten Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen haben Sie bereits ergriffen oder werden Sie noch ergreifen?

Zunächst ist unser Sortiment bereits ein großer Schritt hin in Richtung Umwelt- und Klimaschutz. Bei der Produktion öko-fairer Kleidung entstehen weniger Emissionen während der Herstellung der Rohstoffe, der Kleidung an sich sowie durch den Transport, da Liefer- und Produktionsketten oftmals in sich geschlossener und lokaler organisiert sind. Abwässer, die anfallen, werden außerdem adäquat geklärt. Ein großer Pluspunkt ist natürlich v.a. der ökologische Anbau von Rohstoffen, wie Biobaumwolle oder Leinen. Dieser erspart dem Boden und so der Umwelt große Mengen an Pestiziden und Herbiziden. Zudem kommen in der biologischen Landwirtschaft bodenschonendere Anbautechniken zum Einsatz.
Allerdings geht Onlinehandel stets mit Emissionen durch den Transport einher. Durch den Go Green Versand bei DHL, den wir für das Versenden unserer Ware nutzen, können diese allerdings ausgeglichen werden. Unsere Versandmaterialien kommen zudem ohne Plastik aus und wir verzichten auf das unserer Meinung nach unnötige Füllmaterial, das im Versandhandel häufig zum Einsatz kommt. Verpackungsmaterialien, die von Seiten der Hersteller und Marken anfallen, recyceln wir selbstverständlich. Büromaterialien bestellen wir bei einem ökologisch ausgerichteten Unternehmen und bedrucken Papier für den internen Gebrauch stets beidseitig. Wir verwenden hierfür nicht mehr benötigte Lieferscheine und Artikellisten und ansonsten Recyclingpapier.
Ein großer Pluspunkt in unserem Unternehmen ist zudem das Mobilitätsverhalten unserer Mitarbeiter*innen: Alle Angestellten kommen entweder zu Fuss oder mit dem Rad in die Arbeit. Waren werden mit einem Lastenfahrrad von unserem Lager in unser Ladengschäft transportiert. Sehr selten kommt hierfür der Firmenkombi zum Einsatz.

CSR | Wie wird bei Ihnen im Alltag Corporate Social Responsibility gelebt?

In vielerlei Hinsicht: Zunächst ist da unsere Geschäftsidee. Diese basiert in ihrer Basis bereits auf Werten, die sich an strengen ethischen sowie ökologischen Richtlinien orientieren. Unternehmerische Verantwortung ist dadurch für uns nicht eine Form von Werbung, wie dies bei vielen großen Unternehmen der Falls ist - Stichwort 'Greenwashing' – sondern eine logische Fortführung unserer Geschäftsidee: Nicht nur unser Warenangebot soll diesem Anspruch gerecht werden, sondern auch innerhalb unseres Unternehmens finden wir es wichtig, soziale, ökologische sowie ethische Aspekte einzubinden und zu verwirklichen.
V.a. 2016 haben wir uns mit derlei Fragen intensiv im Rahmen einer Gemeinwohlökonomie-Bilanzierung (GWÖ) beschäftigt. Bei einer GWÖ geht es nicht nur um geldwerte Aspekte eines Unternehmens, sondern auch um jene, die mit herkömmlichen Bilanzierungsmethoden nicht darstellbar sind, bspw. um die Arbeitsplatzqualität (Work-Life-Balance, Arbeitszeit etc.), das Mobilitätsverhalten der Mitarbeiter*innen, unsere Einkaufspolitik, sowie gemeinwohlorientiertes Verhalten. Geplant ist, die GWÖ als pdf-Dokument auf unserer Homepage verfügbar zu machen. So können sich unsere Kund*innen sehr transparent einen Überblick über unser Unternehmen verschaffen und sehen, was wir bereits sehr gut machen und wo es evtl. noch Entwicklungspotenzial gibt. Nachhaltigkeit steht bei zündstoff folglich nicht als leere Worthülse, sondern wird auch gelebt.

WELTVERBESSERER | Warum ist Ihr Angebot fortschrittlich und was verändert sich in positiver Hinsicht hierdurch für die Menschen?

Progressiv an unserem Warenangebot ist mit Sicherheit, welche Ansprüche in und hinter ihm stecken: Wir vertreiben ausschließlich ökologische sowie fair hergestellte Produkte. Unser Angebot richtet sich an Menschen, die sich Gedanken darüber machen, was sie anziehen wollen und welche Auswirkungen ihre Konsummuster auf Produktionsprozesse haben können und sich dabei modebewusst anziehen möchten. Sie suchen Alternativen zu den gängigen Marken, wollen nachhaltige Materialien tragen und außerdem wissen, unter welchen Bedingungen ihre Kleidungsstücke hergestellt wurden. Insofern bilden unsere Kund*innen eine relativ heterogene Gruppe. Sie eint allerdings der Wunsch nach transparenten Produkten sowie bewussterem Konsum. Uns ist es außerdem wichtig, Kleidung im mittleren Preissegment anzubieten. Wir möchten keine grüne Luxusmode verkaufen, die sich nur wenige leisten können, sondern alltagstaugliche, zeitgemäße Stücke, die nicht morgen wieder out sind.
Dadurch dass wir Menschen Alternativen zu konventioneller Kleidung bieten, leisten wir einen positiven Beitrag zu einem veränderten Konsum- und Einkaufsverhalten sowie der Wahrnehmung öko-fairer Bekleidung. Bei Rückfragen unserer Kund*innen zu Materialien, Zertifizierungsrichtlinien und Marken stehen wir stets telefonisch oder persönlich zur Verfügung und freuen uns, wenn wir Menschen beim Kauf öko-fairer Mode begleiten können!