Suche

WasteReduction Plus - Wir über uns



WasteReduction Plus UG

Anschrift:
Albrechtstr. 20A
12167 Berlin

Telefon: +4917645635272
Email: team@waste-reduction.de

Mitarbeiter: 1-10

Webseite: www.waste-reduction.de

IHR GRÜNES ANGEBOT | Welche grünen Produkte/Dienstleistungen bieten Sie an?

Ihr kommt nicht ohne Kunststoff aus? Unsere Meere schon! 

Wenn ihr Teil der Lösung werden möchtet, seid ihr bei WasteRedcution genau richtig, denn wir stoppen messbar wildes Plastik auf dem Weg in die Natur.

Was Unternehmen tun können:

Unternehmen, deren Produkte oder Verpackungen nicht ohne Plastik auskommen, können mit uns ihren Kunststoff kompensieren und erhalten im Gegenzug unser Label “Plastikneutral+”. Dies ist auf immer mehr Produkten zu finden, bei denen der Verzicht auf Kunststoff nicht sinnvoll ist. 

Was Verbraucher*innen tun können:

Verbraucher*innen stoppen Plastik auf dem Weg ins Meer, indem sie Produkte mit unserem Label kaufen und weiterempfehlen. Eine Auswahl an teilnehmenden Produkten findet ihr auf unserer Website. Falls deine Lieblingsprodukte noch nicht plastikneutral angeboten werden, kannst du auch selbst aktiv werden und deinen angefallenen Plastikmüll bei uns kompensieren. Der durchschnittliche Plastikmüllverbrauch im Jahr liegt bei ca. 38 kg pro Person.
 

Warum wir die Kunststoffkompensation dringend brauchen: 

98% des Plastikmülls in unseren Meeren stammen aus Ländern außerhalb Europas und den USA, wo Abfall oft nicht richtig entsorgt wird*. Das bedeutet: Auch wenn jeder Mensch in Europa und in den USA es schaffen würde, gar keinen Plastikmüll mehr zu produzieren,  würde sich an den Millionen Tonnen Plastikmüll, der täglich ins Meer gelangt, fast nichts ändern. Wir bekämpfen deshalb Plastikmüll dort, wo es am effektivsten ist.

Unsere Kunststoffkompensation ist ein finanzieller Mechanismus. Dieser stoppt für jedes kompensierte Kilogramm ein anderes Kilogramm Plastikmüll, das sonst (mit einer hohen Wahrscheinlichkeit) in unsere Meere gelangt wäre. In Entwicklungs- und Schwellenländern finanzieren wir Abfallmanagement, damit Plastikmüll bei den Haushalten abgeholt wird. So können wir sicherstellen, dass der Müll nicht in Flüsse und ins Meer gelangt.  

* Quelle: Ellen MacArthur Foundation et al., 2016, The new Plastics Economy. Rethinking the Future of Plastic, in: World Economic Forum, p. 38
UMWELT- und KLIMASCHUTZ | Welche konkreten Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen haben Sie bereits ergriffen oder werden Sie noch ergreifen?

Wir bieten allen eine Möglichkeit, auf die globale Plastikkrise Einfluss zu nehmen. Wie vermüllt unsere Meere sind, haben wir alle schon gehört, auch wenn das Ausmaß dieser Verschmutzung kaum vorstellbar ist - wenn man bedenkt, dass nur 3-5% des Plastikmülls an der Oberfläche schwimmen. Doch dagegen kann jetzt etwas getan werden! Müllmanagement-Projekte helfen, dass die Umweltverschmutzung im Hinblick auf Kunststoff endlich eingeschränkt wird. 

Der Kompensationsbeitrag ermöglicht es uns, genauso viel Plastikmüll zu sammeln oder zu recyceln, wie mit uns kompensiert wird. Das geschieht durch unsere Umweltschutzprojekte: Vom Clean-up am philippinischen Strand bis hin zur neuen Müll-Infrastruktur in Indonesien, Nepal oder Albanien, mit denen wir die Plastikmüll-Situation dort nachhaltig verbessern. 

Aber auch unsere Lieblingsplätze in Deutschland werden immer häufiger zugemüllt. Doch hier fehlt es nicht an der nötigen Infrastruktur, wie etwa in ärmeren Ländern, sondern am Bewusstsein. Deshalb begegnen wir wildem Plastikmüll in Mitteleuropa durch Bildungs- und Aufklärungsprogramme und begeistern Kinder für Umweltschutz und einen sorgsamen Umgang mit Müll. 

Wenn wir auch an eure Schule kommen sollen, schreibt uns einfach an.

CSR | Wie wird bei Ihnen im Alltag Corporate Social Responsibility gelebt?

Uns gibt es ausschließlich, um Impact zu generieren und private sowie betriebliche Verantwortung zu ermöglichen! 

Wir sind ein reines CSR-Unternehmen und arbeiten deshalb auch nicht gewinnorientiert. Sollten Gewinne entstehen, reinvestieren wir sie zu 100% in den Umweltschutz gegen Plastikmüllverschmutzung.

 

WELTVERBESSERER | Warum ist Ihr Angebot fortschrittlich und was verändert sich in positiver Hinsicht hierdurch für die Menschen?

Wir ermöglichen es sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen dort Einfluss zu nehmen, wo sie es bisher nicht konnten. Wir integrieren Umweltschutz gegen Plastikmüll in den Alltag und machen es bequem, einen wirksamen Beitrag für saubere Meere zu leisten. Das begeistert Verbraucher*innen und wird gerne monetär unterstützt.

Bisher gibt es zwar zahlreiche Beach-Clean-ups, die unterstützt werden können, diese stellen jedoch keine nachhaltige Lösung dar, denn neuer Müll kommt ständig hinterher.

Wir finanzieren deshalb Projekte, die verhindern, dass Umweltverschmutzung entsteht. 

Unsere Partnerprojekte verbessern die Situation an Plastikmüll-Hotspots, an denen heute viel Plastik in die Meere gelangt. Ziel unserer Gründung war es, Einfluss auf das globale Abfallmanagement zu nehmen und so die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Mittlerweile können wir es! 

Wir haben erlebt, dass ganze Siedlungen zum Beispiel in Albanien oder Thailand ihren Müll im Fluss entsorgt haben, weil Müll einfach nicht abgeholt wurde. Wir freuen uns über Unternehmen und alle, die Teil unserer Mission werden wollen. 

 

https://waste-reduction.de

Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *