Suche

Kulmine - Wir über uns



Kulmine e. K.

Anschrift:
Stettiner Str. 5-6
49088 Osnabrück

Telefon: 05411859117
Email: post@kulmine.de

Mitarbeiter: 1-10

Webseite: https://kulmine.de

IHR GRÜNES ANGEBOT | Welche grünen Produkte/Dienstleistungen bieten Sie an?

Die Produkte von Kulmine begleiten Menschen in allen Phasen des Lebens und in allen Bereichen des Alltags. Das Sortiment aus unserer eigenen Herstellung reicht von Stoffbinden und waschbaren Slipeinlagen über Wochenbettbinden und Stilleinlagen bis hin zu Abschminktüchern und Taschentüchern.

 

Schon 1993 hat Kulmine die ersten waschbare Slipeinlagen und Binden hergestellt und seither stetig weiter entwickelt. Alle Kulmine-Produkte bestehen aus 100 % Bio-Baumwolle und sind nach GOTS und IVN BEST zertifiziert. Sie sind verlässlich und saugstark, sehr gut hautverträglich und atmungsaktiv.

 

 

UMWELT- und KLIMASCHUTZ | Welche konkreten Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen haben Sie bereits ergriffen oder werden Sie noch ergreifen?

Nachhaltigkeit ist fest in unserer Identität verankert. Das bedeutet für uns, das ökonomische, ökologische und soziale Aspekte gleichberechtigt berücksichtigt werden. Wir sind davon überzeugt, dass es möglich ist, als Unternehmen zu wachsen und gleichzeitig im Einklang mit der Natur und mit den Menschen zu wirtschaften. Unser Erfolg gründet auf der Qualität unserer Produkte und nicht auf der Ausbeutung natürlicher oder menschlicher Ressourcen. Ökonomischer Erfolg ist niemals unser Hauptziel, sondern ein Mittel zum Zweck. Bei jeder Neuerung spielen Umweltauswirkungen und Nachhaltigkeit im Planungsprozess eine große Rolle. Es ist uns ein Anliegen, Umweltbelastungen zu vermeiden bzw. auf ein Mindestmaß zu reduzieren.

Bio-Baumwolle: Die strenge Zertifizierung der Bio-Baumwolle nach GOTS und IVN Best stellt sicher, dass beim Anbau keine umweltschädlichen chemischen Dünger oder Pestizide eingesetzt werden. Zudem wird regelmäßig geprüft, dass die Stoffe keinerlei Schadstoffe enthalten, die über das Abwasser in die Umwelt gelangen könnten.

Müllvermeidung: In unseren täglichen Abläufen nutzen wir Mehrwegverpackungen, wann immer es möglich ist. Sowohl an die Endkund:innen als auch an den Einzelhandel versenden wir plastikfrei.

Viele kleine Schritte: An unserem Hauptsitz in Osnabrück beziehen wir Ökostrom, und wir verwenden in der Verwaltung und bei allen Druckerzeugnissen ausschließlich Recyclingpapier. Unsere Mitarbeitenden fahren in der Regel mit dem Fahrrad zur Arbeit. Für geschäftliche Reisen setzen wir auf die Bahn. Für uns ist das wichtigste, dass unsere Produkte selbst nachhaltig sind. Gleichzeitig finden wir, dass auch die kleinen Dinge einen Unterschied machen.

CSR | Wie wird bei Ihnen im Alltag Corporate Social Responsibility gelebt?

Kulmine ist sich ihrer sozialen Verantwortung bewusst. Dieser kommen wir beispielsweise nach, indem wir wertvolle Aufklärungsarbeit rund um die Themen Menstruation und Weiblichkeit leisten. Wir unterstützen die Arbeit von pro familia und anderen Beratungsstellen und setzen uns aktiv und leidenschaftlich für das Hebammenwesen in Deutschland ein.

Die Zertifizierung stellt sicher, dass die Menschenwürde entlang der gesamten Wertschöpfungskette geachtet wird. Wir pflegen langjährige persönliche Beziehungen zu unseren Lieferant*innen. Unsere Mitarbeitenden arbeiten in einem wertschätzenden Umfeld, das ihnen die Möglichkeit gibt, sich persönlich weiterzuentwickeln.

WELTVERBESSERER | Warum ist Ihr Angebot fortschrittlich und was verändert sich in positiver Hinsicht hierdurch für die Menschen?

Zero Waste: Die Kulmine Stoffbinden können etwa 15 Jahre lang verwendet werden, die Slipeinlagen etwa 10 Jahre lang. Somit ersetzen sie riesige Mengen an Einwegprodukten, deren Produktion Ressourcen verbraucht und Emissionen verursacht, und die viel Müll verursachen.

Enttabuisierung und Empowerment: Die Menstruation ist leider noch immer weitgehend ein Tabuthema. In der Werbung nehmen Einwegbinden eine blaue Flüssigkeit auf, die möglichst wenig mit der Menstruationsflüssigkeit zu tun hat. Allein die Vorstellung, dass andere ein Menstruationsprodukt oder gar einen Blutfleck sehen könnten, ist oft schambehaftet. Sich für den eigenen Körper zu schämen, kann in vielerlei Hinsicht ungesund sein. Den eigenen Körper wertzuschätzen, ist dagegen eine große Bereicherung.