Suche

LIMBUA - Wir über uns



LIMBUA Deutschland GmbH

Anschrift:
Mühlenstr. 8a
14167 Berlin

Telefon: 030555779622
Fax: 030555779629
Email: info@limbua-group.com

Mitarbeiter: mehr als 250

Webseite: www.limbua-group.com

IHR GRÜNES ANGEBOT | Welche grünen Produkte/Dienstleistungen bieten Sie an?

LIMBUA bietet verschiedene Produkte in BIO-Qualität an, die von mehr als 5.000 Kleinbauern in der Mount Kenya Region in Kenia angebaut werden. Dazu gehören unter anderem:

  • Bio-Macadamia-Nüsse,
  • Bio-Macadamia-Öl,
  • Bio-Macadamia-Mus,
  • Bio-Avocado-Öl.

 

UMWELT- und KLIMASCHUTZ | Welche konkreten Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen haben Sie bereits ergriffen oder werden Sie noch ergreifen?

LIMBUA betreibt in einer ländlichen Region Kenias dezentrale Manufakturen. Diese befinden sich ganz in der Nähe zu den Kleinbauern, deren Macadamianüsse bezogen werden. Die Ernte kann so mit kurzen Transportwegen in die LIMBUA-Manufakturen geliefert und lokal vor Ort
verarbeitet werden. Die ebenfalls lokal angesiedelte LIMBUA-Baumschule versorgt die Bauern mit Bio-Macadamia-Setzlingen. Gemeinsam mit den Kleinbauern werden jedes Jahr Tausende neue Bäume geplanzt. So sorgt LIMBUA dafür, dass der Baumbestand in der gesamten Region seit mittlerweile über 10 Jahren deutlich zunimmt und so auch ein wertvoller Beitrag für das Ökosystem und zum Klimaschutz geleistet wird. Die CO2-Emissionen, die entlang der Wertschöpfungskette vom Anbau bis zum Kunden entstehen, werden durch die neu gepflanzten Bäume um ein Vielfaches kompensiert. Nach der Ernte wird die äußere grüne Schale der Bio-Macadamia-Nüsse von den Kleinbauern entfernt und als Tiernahrung, Kompost und Dünger verwendet. Die harte braune Schale um die Nusskerne wird in den Manufakturen von Hand geknackt. Etwa die Hälfte der anfallenden Schalen werden aufgrund ihres hohen Brennwerts als nachwachsender Brennholzersatz zur Trocknung der Nüsse verwendet. Die andere Hälfte der Schalen nutzen andere Unternehmen, die so auf Brennholz verzichten.

CSR | Wie wird bei Ihnen im Alltag Corporate Social Responsibility gelebt?

LIMBUA ist ein verlässlicher Partner für die Kleinbauern und ein verantwortungsbewusster Arbeitgeber für seine Mitarbeiter. Deshalb wurden mit den Kleinbauern sowohl Mindestpreise, als auch Qualitätsprämien für gute Qualität vereinbart. Der Einkaufsprozess wird transparent auf digitalem
Wege abgewickelt, so dass die Kleinbauern ihre Bezahlung spätestens 24 Stunden nach der Lieferung per Mobile Payment auf ihrem Handy gutgeschrieben bekommen. LIMBUA ist als Unternehmen komplett Fair-For-Life (FFL) zertifiziert. Die Zertifizierung erstreckt sich sowohl auf alle
Produkte, als auch auf alle Anbauverträge mit den Kleinbauern. Der FFL-Zusatzbeitrag, den LIMBUA-Kunden bezahlen, fließt in Projekte, die vom sogenannten FFL-Board bestimmt werden. Das FFL-Board ist ein Komitee, das sich aus Kunden, Mitarbeitern und Bauern von LIMBUA zusammensetzt. So haben Kunden stets Gewissheit und Transparenz, dass der von ihnen bezahlte Preisbonus auch tatsächlich in Kenia ankommt. Darüber hinaus finden regelmäßig Schulungen für Kleinbauern im biologischen Landbau statt.

Da sich die LIMBUA-Manufakturen in unmittelbarer Nähe zu den Anbaugebieten der Kleinbauern befinden, kann LIMBUA der Landbevölkerung mehr als 500 Arbeitsplätze anbieten. Die Mitarbeiter erhalten einen fairen Lohn, der über dem Mindestlohn liegt und auch Kranken-, Pflege- und
Rentenversicherung werden von LIMBUA bezahlt. Darüber hinaus achtet LIMBUA sehr auf die Zufriedenheit von allen seinen Mitarbeitern und Vertragsbauern.

WELTVERBESSERER | Warum ist Ihr Angebot fortschrittlich und was verändert sich in positiver Hinsicht hierdurch für die Menschen?

LIMBUA versteht sich als Bindeglied zwischen Kleinbauern in Kenia und qualitätsbewussten Kunden auf der ganzen Welt. Durch die Zusammenarbeit mit mehr als 5.000 Kleinbauern kann LIMBUA einen Beitrag dazu leisten, dass die traditionellen Mischkulturen der Bauernfamilien erhalten bleiben und
nicht – so wie in anderen Regionen – großen Monokulturen weichen. Insgesamt ist LIMBUA in der Region am Mount Kenia für das Einkommen von mehr als 25.000 Menschen verantwortlich. Da den Kleinbauern ein Zugang zum Weltmarkt für hochwertige Bioprodukte ermöglicht wird, erzielen diese
für ihre Erzeugnisse sehr faire und verlässliche Preise. Den Kleinbauernfamilien wird ein höherer Lebensstandard ermöglicht, so dass sehr vielen Kindern aus den Dörfern der Region ein Zugang zu schulischer Bildung ermöglicht wird. 

Der größte Anteil der Wertschöpfungskette der Bio-Macadamia-Nüsse von LIMBUA wird in Kenia erhalten. Es wird bewusst auf Maschinen verzichtet, um durch einen hohen Anteil von Handarbeit möglichst vielen Menschen in der Region Arbeit und Einkommen zu verschaffen. Durch diesen Ansatz ist es gelungen, in der zuvor von Landflucht geprägten Region am Fuße des Mount Kenia mittlerweile mehr als 500 Arbeitsplätze zu schaffen.