Grüne Wissenschaft: Hochschule EmdenLeer Körperschaft öffentlichen Rechts

Hochschule Emden/Leer - Wir über uns



Hochschule Emden/Leer Körperschaft öffentlichen Rechts

Anschrift:
Constantiaplatz 4
26723 Emden

Telefon: (04921) 807-0
Fax: (04921) 807-1000
Email: info@hs-emden-leer.de

Mitarbeiter: mehr als 250
Standorte: 2

Webseite: www.hs-emden-leer.de

IHR GRÜNES ANGEBOT | Welche grünen Produkte/Dienstleistungen bieten Sie an?

Die Hochschule Emden/Leer bietet 23 Bachelor-Studiengänge sowie 8 Master-Studiengänge in den Bereichen Elektrotechnik und Informatik, Maschinenbau, Naturwissenschaftliche Technik, Seefahrt, Soziale Arbeit und Gesundheit sowie Wirtschaft an. Darunter sind auch verschiedene Studiengänge, die in Teilzeit studiert werden können, sowie Onlinestudiengänge und vier Kooperationsstudiengänge mit der Uni Oldenburg.

Die Themen Umwelt und Nachhaltigkeit spielen an unserer Hochschule eine wichtige Rolle, so bieten wir z. B. schon seit einigen Jahren erfolgreich die beiden Bachelorstudiengänge Energieeffizienz und Umwelttechnik an. Als forschungsaktive Hochschule unterstützen wir außerdem zahlreiche Firmen bei der Steigerung der Energieeffizienz in der Produktion, bei der Entwicklung und Umsetzung von Energiesparmaßnahmen und vielem mehr.

UMWELT- und KLIMASCHUTZ | Welche konkreten Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen haben Sie bereits ergriffen oder werden Sie noch ergreifen?

Wir legen großen Wert auf gesellschaftliche Verantwortung, Umweltschutz und Nachhaltigkeit und haben diese Ziele u. a. auch in unserem Leitbild verankert: „Unsere Hochschule soll im Hinblick auf Nachhaltigkeit, Ökologie und gesellschaftliche Verantwortung Vorbildcharakter haben“, heißt es dort.

So haben wir als eine der ersten Hochschulen deutschlandweit bereits Ende der 1990er Jahre eine eigene Windkraftanlage zur Stromerzeugung auf dem Campusgelände in Emden errichtet. Darüber hinaus modernisieren wir seit Frühjahr 2016 die Beleuchtung auf beiden Campi komplett mit LED-Leuchtmitteln.

Gemeinsam mit den Städten Emden und Leer sowie engagierten Firmen bringen wir außerdem neue Technologien im Bereich der regenerativen Energien voran und forschen in vielfältigen Bereichen, z. B. in der Energiegewinnung aus Biomasse oder der Speicherung von Windenergie in Gas („Power to gas“).
Ebenso spielen regenerative Antriebe eine große Rolle, so gibt es bei uns u. a. ein von Studentinnen und Studenten entworfenes „Gegenwindfahrzeug“, welches sich ausschließlich durch die Kraft des Windes fortbewegt, sowie ein großes Solarboot und weitere solarangetriebene Fahrzeuge. Im Bereich der regenerativen Schiffszusatzantriebe sind wir ebenfalls tätig, hier wird beispielsweise im Bereich „Flettner-Antriebe“ (Einsatz von Windrotoren) entwickelt und geforscht.

CSR | Wie wird bei Ihnen im Alltag Corporate Social Responsibility gelebt?

Die Hochschule Emden/Leer sieht das Thema Nachhaltigkeit in Anlehnung an die 17 Nachhaltigkeitsziele der UN sehr ganzheitlich. Viele Aktivitäten der Hochschule lassen sich bestens in diese 17 Ziele einbetten.
So gibt es eine Vielfalt an Studiengängen und Forschungsschwerpunkten im Bereich der nachhaltigen Technologien („NaTe“-Studiengänge), die sich mit Problemlösungen zu regenerativen Energien, Klimawandel und mit den Lebensbedingungen an Wasser und Land befassen und somit gleich mehrere Ziele einschließen.
Zugleich versucht die Hochschule auch in ihrer Rolle als Arbeitgeber für ein nachhaltiges und verantwortungsvolles Arbeits- und Lernumfeld zu sorgen. So bemüht sich die Gleichstellungsstelle um eine Reduzierung von Ungleichheiten und einen respektvollen Umgang untereinander. Der Hochschulsport und Maßnahmen wie der Gesundheitstag stärken das Gesundheitsbewusstsein und Aktionen wie der Spendenlauf für die Flüchtlingshilfe im Juni 2016 versuchen auch in der Region das Bewusstsein für gesellschaftliche Verantwortung zu schärfen.
Ebenso engagieren wir uns auch im Bereich des fairen Handels und streben an noch in 2016 als erste Hochschule in Niedersachen den Titel Fairtrade-University zu erlangen.

WELTVERBESSERER | Warum ist Ihr Angebot fortschrittlich und was verändert sich in positiver Hinsicht hierdurch für die Menschen?

Durch unser ganzheitliches Konzept und unsere Forschungsaktivitäten versuchen wir bestmöglich unseren Beitrag zur Lösung der großen Zukunftsfragen in den Bereichen Technik, Wirtschaft und Gesellschaft zu leisten. Das breite Fächerspektrum an unserer Hochschule deckt dabei die vielfältigen Bereiche Technik, Wirtschaft, Soziales und Seefahrt ab und berücksichtigt wichtige Fragestellungen zu Umweltthemen aus den verschiedensten Blickwinkeln.
Ebenso versuchen wir als Arbeitgeber und Bildungsinstitution unseren Mitarbeitern und Studierenden die Themen Nachhaltigkeit, Gesellschaftsverantwortung und Menschlichkeit aktiv näher zu bringen und vorzuleben, um so positive Impulse für die Zukunft zu geben und auch ein verantwortungsvoller Vorreiter in der Region zu sein.

Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.