Suche

Bremer Gewürzhandel - Wir über uns



Bremer Gewürzhandel GmbH

Anschrift:
Emil-Sommer-Str. 10
28329 Bremen

Telefon: 0421-30 644 70
Email: info@bremer-gewuerzhandel.de

Mitarbeiter: 11-50

Webseite: www.bremer-gewuerzhandel.de

IHR GRÜNES ANGEBOT | Welche grünen Produkte/Dienstleistungen bieten Sie an?

Für uns sind gute Gewürze rein natürlich und kommen ohne künstliche Zusatzstoffe aus. Dazu aber auch noch ohne Geschmacksverstärker, ohne Glutamat, ohne Hefeextrakte und ohne künstliche Farb- oder Aromastoffe. Diesen Unterschied kann man schmecken, denn das Aroma ist intensiv, authentisch und unverfälscht – echte Naturtalente eben!

Die hervorragende und hochwertige Qualität unserer Produkte steht bei uns im Vordergrund. Das stellen wir sicher, indem unsere Produkte detaillierten und umfassenden Analysen in Deutschland unterzogen werden. Unser Sortiment umfasst darüber hinaus eine Vielzahl Produkte, die mit dem BIO-Siegel gekennzeichnet sind und dabei eine hohe Produktqualität aufweisen. 

UMWELT- und KLIMASCHUTZ | Welche konkreten Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen haben Sie bereits ergriffen oder werden Sie noch ergreifen?

Der schonende Umgang mit Ressourcen und der Umwelt liegt uns sehr am Herzen. Für einen Großteil unserer Produkte verwenden wir Polypropylen-Beutel aus sortenreinem Plastik. Dieses lässt sich wesentlich besser recyceln als Verbundstoffe. Außerdem fällt bei dieser Verpackungsart die Material- und Energiebilanz im direkten Vergleich zu Glas oder Pappe am günstigsten aus. So können wir die Pakete leicht halten und Emissionen vermeiden. Unsere Pakete versenden wir klimaneutral. 

CSR | Wie wird bei Ihnen im Alltag Corporate Social Responsibility gelebt?

 

Wir helfen zu genießen und genießen zu helfen

Unsere Genusshelfer-Initiative verbindet unsere Lust am Genuss und unsere Begeisterung für guten Geschmack mit unserem Wunsch, dem täglichen Tun und Handeln einen nachhaltigen und sozialen Sinn zu geben. Daher auch das Motto „Helfen & Genießen“. Mit jedem verkauften Produkt spenden wir 5 Cent an soziale Projekte. Dafür haben wir die Eigeninitiative „Genusshelfer“ ins Leben gerufen. Insgesamt sind so bisher über 115.000 Euro an Spenden zusammengekommen. Die Genusshelfer-Initiative unterstützt verschiedene soziale und ökologisch nachhaltige Projekte in Bremen, Deutschland und weltweit. Neben der finanziellen Unterstützung spenden wir mittels der Genusshelfer-Initiative auch genussvolle Sachspenden.

Wie wir CSR im Alltag leben. 

  • Wertschätzung & Respekt
    Wir wertschätzen und respektieren die Natur und ihre Rohstoffe, aber auch unsere Mitarbeiter, Kunden, Helfer (Kunden) und Hilfsbedürftige.
  • Familie
    Wir sehen uns als Familie, dazu zählen unsere Mitarbeiter, Kunden, Helfer (Kunden), Hilfsbedürftige, Lieferanten und Wiederverkäufer.
  • Spaß & Freude
    Wir leben Freude beim Kochen, Genießen und Helfen.
  • Genuss
    Wir genießen zu helfen. Wir helfen zu genießen.
  • Nachhaltigkeit
    Wir setzen die drei Dimensionen der Nachhaltigkeit - Ökologisch, Ökonomisch und Soziales - intern und extern um.

WELTVERBESSERER | Warum ist Ihr Angebot fortschrittlich und was verändert sich in positiver Hinsicht hierdurch für die Menschen?

 

100% Naturtalente

Bei uns kommt nur in die Tüte, was hineingehört. Das ist ein fester Bestandteil unserer Philosophie. Denn für uns sind gute Gewürze rein natürlich und kommen ohne künstliche Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker, Glutamat, Hefeextrakte und künstliche Farb- oder Aromastoffe aus. Diesen Unterschied kann man schmecken, denn das Aroma ist intensiv, authentisch und unverfälscht. Auch auf künstliche Zusätze, die Gewürze und Co. länger haltbar machen, verzichten wir. Alle Produkte sind unbestrahlt und ungeschwefelt, um die Natürlichkeit nicht durch unnötige Konservierungsstoffe und –methoden zu verlieren – also echte Naturtalente eben!

Frei von gesalzenen Preisen!

Unsere Gewürzmischungen sind grundsätzlich ohne Salz und Zucker. Diese Stoffe würden sich in Gewürzmischungen gewichtsbringend auswirken. Diese günstigen Zutaten würden sie sonst mit viel Geld bezahlen. Und mal Hand auf's Herz: Salz hat man doch sowieso schon zuhause.