Nachhaltig Wohnen & Leben: Die Werkkiste GmbH

Die Werkkiste - Wir über uns



Die Werkkiste GmbH

Anschrift:
Schomburgstraße 87
22767 Hamburg

Telefon: 040 / 60 94 40 78
Email: info@die-werkkiste.de

Mitarbeiter: 1-10

Webseite: www.die-werkkiste.de

IHR GRÜNES ANGEBOT | Welche grünen Produkte/Dienstleistungen bieten Sie an?

Die Werkkiste - Nachhaltig produziertes, hochwertiges Kinderwerkzeug sowie Holz-Bausätze und vieles mehr rund ums Thema Holzwerken.


In unserer Ladenwerkstatt geben wir außerdem Tischlerkurse für Kinder und Erwachsene, sowie Schulungen für Pädagogen.

UMWELT- und KLIMASCHUTZ | Welche konkreten Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen haben Sie bereits ergriffen oder werden Sie noch ergreifen?

Siehe Corporate Social Responsibility.

 

Außerdem bauen wir regelmäßig mit Schulklassen unsere sogenannten "Insektenhotels", das letzte Mal im Rahmen der Hamburger Klimawoche. Einen Bericht gibt es hier: https://kinderwerkblog.de/2017/10/11/insektenhotels-bauen/

CSR | Wie wird bei Ihnen im Alltag Corporate Social Responsibility gelebt?

Die Räume der Werkkiste befinden sich in einem Niedrigenergiehaus mit Regenwasserauffanganlage, wir beziehen Ökostrom und verwenden in unserer Werkstatt ausschließlich heimische Hölzer.

 

WELTVERBESSERER | Warum ist Ihr Angebot fortschrittlich und was verändert sich in positiver Hinsicht hierdurch für die Menschen?

Durch unsere Philosophie des "Anleitens zum Selbermachen" ermöglichen wir Kindern selbstständig handwerklich tätig zu werden und dabei den Naturwerkstoff Holz in seinen verschiedenen Facetten zu entdecken.

Unsere Produkte sind auf kindliche Bedürfnisse abgestimmt und ermöglichen es so, den Herstellungsprozess eines Gegenstandes von Anfang bis Ende nachzuvollziehen und selbst zu durchleben. (Die Hilfe von Erwachsenen wird nach einer Einweisung meist nicht benötigt.)

Ein Kind, das mit eigenen Händen ein schwimmtüchtiges Modell-Segelboot erschaffen hat, entwickelt eine ganz persönliche Bindung und Wertschätzung für dieses Objekt. Der Werkstoff Holz stellt außerdem eine besonders nachhaltige Materialwahl dar. So schaffen wir in der nächsten Generation ein Bewusstsein für den Wert der uns umgebenden Dinge und wirken aktiv einer schnelllebigen "Wegwerf-Kultur" entgegen.