Grüne Wissenschaft: ÖkoInstitut e.V. gemeinnütziger Verein

Öko-Institut e.V. - Wir über uns



Öko-Institut e.V. gemeinnütziger Verein

Anschrift:
Merzhauser Str. 173
79100 Freiburg

Telefon: 0761-45295-0
Fax: 0761-45295-288
Email: info@oeko.de

Mitarbeiter: 51-250
Standorte: Freiburg, Darmstadt, Berlin

Webseite: www.oeko.de

IHR GRÜNES ANGEBOT | Welche grünen Produkte/Dienstleistungen bieten Sie an?

Das Öko-Institut ist eine der europaweit führenden, unabhängigen Forschungs- und Beratungseinrichtungen für eine nachhaltige Zukunft. Seit der Gründung im Jahr 1977 erarbeitet das Institut Grundlagen und Strategien, wie die Vision einer nachhaltigen Entwicklung global, national und lokal umgesetzt werden kann.

Auf Basis einer wertorientierten wissenschaftlichen Forschung berät das Öko-Institut Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Es zeigt ihnen Wege auf, wie den Herausforderungen begegnet werden kann, vor denen Mensch und Umwelt in einer Zeit des schnellen gesellschaftlichen Wandels und der Globalisierung stehen.

Die mehr als 90 wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten an der Schnittstelle von Forschung und Beratung in naturwissenschaftlichen, technischen, ökonomischen, sozialwissenschaftlichen und rechtlichen Zusammenhängen in folgenden Arbeitsgebieten:

Chemikalienmanagement und Technologiebewertung;
Energie und Klima;
Immissions- und Strahlenschutz;
Landwirtschaft und Biodiversität;
Nachhaltigkeit in Konsum, Mobilität, Ressourcenwirtschaft und Unternehmen;
Nukleartechnik und Anlagensicherheit
Recht, Politik und Governance.

UMWELT- und KLIMASCHUTZ | Welche konkreten Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen haben Sie bereits ergriffen oder werden Sie noch ergreifen?

Die wissenschaftliche Arbeit des Instituts ist in folgenden Forschungsbereichen organisiert:

Energie & Klimaschutz
Als Urheber des Begriffs „Energiewende“ ist das Ziel des Öko-Instituts ein Energiesystem ohne Kernenergie, das stattdessen auf einer wirtschaftlichen Energienutzung (Energieeinsparung, Kraft-Wärme-Kopplung etc.) und auf der Verwendung kohlenstoffarmer und erneuerbarer Energieträger beruht.

Aktuell: Jahrestagung Energiewende www.oeko.de/jahrestagung2012

Nukleartechnik & Anlagensicherheit
Der Bereich arbeitet vor allem im Auftrag von Genehmigungs- und Aufsichtsbehörden sowie für internationale Institutionen mit den Schwerpunkten Anlagensicherheit, Entsorgung radioaktiver Abfälle und Strahlenschutz. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verfügen über Kontakte in internationale Netzwerke, sie informieren und beraten zum Beispiel Gemeinden, Parteien und Gewerkschaften sowie Umweltverbände und Bürgerinitiativen.

Aktuell: Endlagerstandortsuche in Deutschland www.oeko.de/endlagerung

Infrastruktur & Unternehmen
Der Bereich Infrastruktur & Unternehmen beschäftigt sich mit vier großen Themenkomplexen und erarbeitet Antworten auf die zentralen Fragen:

Wie kann Mobilität nachhaltig gestaltet?
Welche Anforderungen und Ziele sind an nachhaltige Unternehmen?
Was sind die Kriterien für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen?
Welche Rolle spielt umweltfreundlicher Tourismus und umweltfreundlich gestaltete Großveranstaltungen für eine nachhaltige Entwicklung?

Aktuell: Ressourcenschutz beim Thema Elektroschrott in Afrika www.ressourcenfieber.de

Produkte & Stoffströme
Die Forschungsschwerpunkte des Bereichs sind Nachhaltiger Konsum und Produktion, Chemikalienmanagement und Technologiebewertung. Ein breites Methodenset bildet die Basis für die Untersuchungen – dazu gehören Öko- und Klimabilanzen für Produkte und Unternehmen (Product Carbon Footprint, PCF), Ökoeffizienz- und Stoffstromanalysen, Schadstoffbilanzierungen und Expositionsszenarien. Die vom Öko-Institut entwickelte Produktnachhaltigkeitsanalyse PROSA dient in vielen Projekten als strategisches Entscheidungstool.

Aktuell: Verbraucherinformationskampagne für nachhaltigen Konsum EcoTopTen mit Marktübersichten zu umweltfreundlichen und energieeffizienten Produkten www.ecotopten.de

Umweltrecht & Governance
Der Bereich Umweltrecht & Governance bearbeitet juristische und sozialwissenschaftliche – einschließlich ökonomischer – Fragestellungen zur Gestaltung einer nachhaltigen Umweltpolitik. Der Bereich ist spezialisiert auf die Analyse und Gestaltung von Instrumenten zur politischen Steuerung und rechtlichen Regulierung.

Aktuell: Erarbeitung eines Leitfadens für Behörden zur Beteiligung der Öffentlichkeit bei Großprojekten http://www.oeko.de/aktuelles/dok/1398.php

CSR | Wie wird bei Ihnen im Alltag Corporate Social Responsibility gelebt?

Stichwort Nachhaltigkeit
Das Öko-Institut achtet bei seiner operativen Arbeit auf einen nachhaltigen Einsatz aller Ressourcen. So nutzen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts für ihre Dienstreisen innerhalb Deutschlands überwiegend die Bahn oder andere öffentliche Verkehrsmittel. Bei erforderlichen Flugreisen kompensiert das Institut die unvermeidbaren Treibhausgasemissionen durch einen Beitrag zur Finanzierung von Emissionsminderungsprojekten oder durch die Stilllegung von Emissionsrechten des Europäischen Emissionshandelssystems. Darüber hinaus wird sich das Institut auch im Jahr 2012 einem Umweltcheck unterziehen, um weitere Treibhausgasemissionen, Energie, Papier, Wasser und andere Ressourcen einzusparen.

Stichwort Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Die Kompetenz, das Engagement und die Flexibilität aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bilden den Wert des Öko-Instituts. Sowohl die wissenschaftliche Arbeit als auch die Realisierung entsprechender Rahmenbedingungen durch die Instituts- und Bereichskoordination sind wesentlich für unseren Beitrag zur Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft. Kollegialität und Zusammenarbeit auf gleicher Augenhöhe als Ausdruck gegenseitigen Respekts und gegenseitiger Wertschätzung sind der Motor unseres Erfolgs.

Stichwort Arbeiten am Öko-Institut
In allen Funktionen des Instituts setzen wir uns für ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis ein. Auf die individuellen Bedürfnisse der Arbeits- und Lebensplanung gehen wir – zum Beispiel über flexible Arbeitszeiten – so weit wie möglich ein. Wir wollen unsere Vielfalt an starken Persönlichkeiten mit unterschiedlichen Lebensentwürfen und Auffassungen bewahren, denn sie trägt zur Kreativität und Robustheit unserer Arbeit bei. Müttern und Vätern gewähren wir besondere soziale Vergünstigungen, damit sie Familie und Beruf besser vereinbaren können.

WELTVERBESSERER | Warum ist Ihr Angebot fortschrittlich und was verändert sich in positiver Hinsicht hierdurch für die Menschen?

Wir erarbeiten mit unseren Partnern und Auftraggebern Grundlagen und Strategien, wie die Vision einer nachhaltigen Entwicklung global, national und lokal gestaltet und umgesetzt werden kann. Mit unseren Ideen, unserem Verständnis und unserem Wissen wollen wir die relevanten Akteure von notwendigen Veränderungen überzeugen und sie auf dem Weg dahin unterstützen.

Wir sind gesellschaftliche Herausforderer
Frühzeitig identifizieren wir die Folgen gesellschaftlichen Handelns. Wir sensibilisieren Entscheidungsträger und die Öffentlichkeit für die damit verbundenen Herausforderungen, denen sich Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft stellen müssen.

Wir sind Visionäre
Mit Kreativität zeichnen wir positive Zukunftsbilder. Sie sollen Menschen ansprechen und davon überzeugen, dass es lohnenswert ist, sich für gesellschaftlichen Wandel einzusetzen.

Wir sind Pfadfinder
Wir zeigen gangbare Wege von der Gegenwart in eine erstrebenswerte Zukunft auf. Wir arbeiten mit Vorrang dort an Lösungen, wo uns Kurskorrekturen besonders wichtig und dringlich erscheinen und wo wir glauben, einen nennenswerten Beitrag leisten zu können.

Wir sind Vermittler
Wir fördern strategische Allianzen und Koalitionen, die sich für den Erhalt der Umwelt und der natürlichen Lebensgrundlagen einsetzen. Wir organisieren aber auch den gesellschaftlichen Diskurs und die Auseinandersetzung mit denen, deren Interessen zu diesem Ziel im Konflikt stehen. Wir engagieren uns dafür, dass wichtige gesellschaftliche Entscheidungen in transparenten und fairen Prozessen zusammen mit den beteiligten und betroffenen Anspruchsgruppen vorbereitet werden, um langfristigen Erfolg zu sichern.

Jobs mit Zukunft: Bieten Sie aktuell freie Stellen, Projekte, Trainees oder Praktika an?

Studentische Hilfskraft

Wir suchen am Standort Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Studentische Hilfskraft.

für 8 bis max. 19,5 h/Woche im Bereich Energie & Klimaschutz. 

Die praktische Arbeit umfasst in erster Linie die Recherche und Beschaffung von wissenschaftlicher Literatur sowie die Erhebung und Bearbeitung von Primärinformationen. Darüber hinaus sollen Tätigkeiten wie z.B. Literaturauswertung oder Protokollierung von Projektbesprechungen übernommen werden.

Bewerbungen bis zum 05.08.2012 mit ausgefülltem Excel-Fragebogen (Anlage), kurzem Anschreiben und Lebenslauf als ein PDF (bitte keine Zeugniskopien) an: Oekoinstitut-ev@jobminmail.de

Zur Stellenbeschreibung auf der Seite des Öko-Institut e.V. geht es hier: http://www.oeko.de/aktuelles/dok/26.php

Stellenprofil Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Einsatzbereich: Natur- und Umweltschutz

Anzahl der Stellen: 1

Dienstbeginn: ab Januar 2013 

Dauer der Anstellung: 12 Monate, auch länger und kürzer möglich

Wochenstunden: 40

Name der Einrichtung

Öko-Institut e.V.
Postfach 17 71
79017 Freiburg

Besucheradresse

Merzhauser Str. 173
79100 Freiburg

Ansprechpartner

Rüdiger Behrend
Tel. 0761-45295-21 oder r.behrend@oeko.de

Stellenprofil  Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ)

Einsatzbereich: Natur- und Umweltschutz

Anzahl der Stellen: 1

Dienstbeginn: ab September 2012

Dauer der Anstellung: 12 Monate, auch länger und kürzer möglich

Wochenstunden: 40

Name der Einrichtung

Öko-Institut e.V.
Postfach 17 71
79017 Freiburg
   
Besucheradresse

Merzhauser Str. 173
79100 Freiburg

Ansprechpartner

Rüdiger Behrend
Tel. 0761-45295-21 oder r.behrend@oeko.de

Wahlstation oder juristisches Praktikum im Bereich Umweltrecht & Governance, Büro Darmstadt

Ansprechpartnerin

Büro Darmstadt:
Heike Unruh
E-Mail: h.unruh@oeko.de