Suche

Sneakers Unplugged - Wir über uns



Sneakers Unplugged Einzelunternehmen

Anschrift:
Store Köln: Alte Wallgasse 5
50672 Köln

Telefon: 01711710324
Email: hello@sneakers-unplugged.de

Mitarbeiter: 1-10

Webseite: www.sneakers-unplugged.de

IHR GRÜNES ANGEBOT | Welche grünen Produkte/Dienstleistungen bieten Sie an?

Wir sind ein familiengeführtes Start-up und der erste Sneaker Store für nachhaltige Sneakers in Europa. Für alle, die absolut stylische und street-taugliche Sneakers lieben, aber nach nachhaltigen, fairen oder veganen Alternativen zum Mainstream suchen! Wir führen ausschließlich Marken mit einer ernst-gemeinten Nachhaltigkeits-Strategie sowie stylischen, natürlichen, veganen und umweltfreundlichen Produkten aus fairer Produktion. Momentan sind 12 Marken mit zirka 150 nachhaltigen Sneakermodellen im Programm, 80% des Sortiments ist 100% vegan. Damit haben wir bereits jetzt das größte spezialisierte Angebot im Markt und werden dieses kontinuierlich ausbauen. Wir führen Sneaker aus 1) natürlichen Materialien, wie z.B. Maisabfälle, Ananasblattfasern, Kaktusleder, 2) recycelten Materialien, wie z.B. recycelte PET Plastikflaschen die aus den Ozeanen gefischt wurden und 3) syntehetische Materialien ("veganes Leder") aus Eco Mikrofasern.    

UMWELT- und KLIMASCHUTZ | Welche konkreten Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen haben Sie bereits ergriffen oder werden Sie noch ergreifen?

Bei uns spielt Nachhaltigkeit über alle Bereiche hinweg eine sehr große Rolle.

Unsere Labels arbeiten mit kleineren fair-trade-zertifizierten Betrieben zusammen, bei denen die Arbeitnehmer*innen fair und gerecht behandelt und entlohnt werden und die überwiegend in Europa produzieren, um unnötig lange Lieferwege und CO2-Ausstöße zu vermeiden. Zusätzlich wird auf die schädliche Chromgerbung des Leders verzichtet, die CO2-Belastung durch verschiedene Maßnahmen neutralisiert und mit natürlichen und biologischen Materialien gearbeitet. Darüber hinaus werden recycelte Materialien aus PET-Flaschen oder anderen Kunststoffen wiederverwertet. Fast alle Unternehmen sind in Umwelt- und Sozialprojekten aktiv, bei denen z. B. Aufforstung betrieben wird, Plastikflaschen aus den Ozeanen gefischt und Teile der Gewinne an entsprechende Organisationen gespendet werden.

 

CSR | Wie wird bei Ihnen im Alltag Corporate Social Responsibility gelebt?

Aber auch wir machen bei einer sorgfältigen Produkt- und Markenauswahl nicht halt, sondern verwenden für den plastikfreien Versand nur natürliche und wiederverwendbare Materialien wie Graspapier, silikonfreies und umweltfreundliches Papierklebeband und verschicken über DHL GO Green, bei dem die transportbedingten CO2-Emissionen der individuellen Paketmengen ausgeglichen werden. Zusätzlich reservieren wir pro verkauftem Paar Sneakers einen kleinen Betrag, um diesen an Umwelt- und Tierschutzorganisationen zu spenden oder uns an konkreten, transparenten und messbaren Nachhaltigkeitsprojekten zu beteiligen.

WELTVERBESSERER | Warum ist Ihr Angebot fortschrittlich und was verändert sich in positiver Hinsicht hierdurch für die Menschen?

Zur Einordnung müssen wir uns einmal die schiere Größe der Industrie und die Menge an produzierten Schuhen vor Augen führen. Die globale Schuhindustrie ist ein Milliardenmarkt, Pro Jahr werden weltweit zirka 24,3 Milliarden Schuhe produziert, Schätzungen zufolge entfallen davon zwischen 25-30% auf das Segment der Sneaker. 90% aller weltweit produzierten Schuhe werden in Asien hergestellt, davon alleine die Hälfte in China, weitere große Anteile entfallen auf Vietnam, Indonesien und Indien. Oft herrschen in diesen Ländern oft menschenunwürdige Arbeitsbedingungen, werden Überstunden nicht bezahlt, wird Kinderarbeit betrieben oder die ArbeiterInnen unnötigen Gesundheits- und Sicherheitsrisiken ausgesetzt. Aber das ist noch nicht alles. Die Schuhindustrie ist weltweit der größte Verarbeiter von Leder, was negative Folgen auf die Umwelt hat, da die Tiere riesige Mengen an Futter, Weideland, Wasser und fossilen Brennstoffen verbrauchen. Zudem stammt der Großteil des Rindsleders aus Brasilien, wo für die Viehzucht große Regenwaldflächen gerodet werden. Mit der Verwendung von Rindsleder gehen aber noch einige weitere Probleme einher. Bei der notwendigen Gerbung der Tierhäute werden große Mengen von Wasser verbraucht und auch eine Vielzahl von umweltschädlichen Chemikalien parallel eingesetzt. Die verwendeten Chemikalien verpesten nicht nur lokale Flüsse, Seen und das Grundwasser, sondern auch die fabrikumgebende Luft und führen u.a. zu Atemwegskrankheiten, Hauterkrankungen und können im schlimmsten Falle auch krebserregend sein, vor allem bei direktem Kontakt der ArbeiterInnen mit den Stoffen. Die Textilbranche ist zudem ein Klimakiller. Nach dem Erdöl gilt sie als zweitdreckigste Industrie, Die Schuhindustrie alleine erzeugte 2019 fast so viel CO2 wie ganz Deutschland. Unnötig lange Transportwege in der Wertschöpfungskette tun ihr weiteres zur Verschlimmerung des Problems.  

Wie unser neues und einmaliges Angebot an nachhaltigen Sneakers beweist, es gibt eigentlich keinen Grund mehr auf Nachhaltigkeit bei Sneaker Schuhen zu verzichten, da sich hohe modische Ansprüche und Nachnachhaltigkeit nicht mehr im Gegensatz zueinander stehen. Ein nachhaltiger Sneakerkauf gibt Konsumenten nicht nur ein stylisches Produkt, sondern auch die Gewissheit, dass man sich dadurch direkt an der Verbesserung Umwelt, Tierwohl oder sozialen Maßnahmen beteiligt hat! Jeder noch so kleine Schritt aller Einzelnen sind daher wichtig, um die Welt zu verbessern.