Hohenloher Wolle GmbH Nachhaltigkeit & CR | LifeVERDE

Hohenloher Wolle - Wir über uns



Hohenloher Wolle GmbH

Anschrift:
Triftshäuser Str 5
74599 Wallhausen

Telefon: 079553006
Fax: 07955 3008
Email: info@schoppel-wolle.de

Mitarbeiter: 11-50

Webseite: www.schoppel-wolle.de

IHR GRÜNES ANGEBOT | Welche grünen Produkte/Dienstleistungen bieten Sie an?

Bio Merinos  https://www.schoppel-wolle.de/garne/bio-merinos

gewalktes Garn aus kontrolliert biologischer Wolle Herkunft Patagonien mit einem dezenten Leineneffekt

Alb Merino und Alb lino  https://www.schoppel-wolle.de/alb-lino-9093m-schwarzmelange-85-schurwolle-15-leinen-133

Wolle von der Wanderschaferei Stotz aus dem Biosphärengebiet er Schwäbischen Alb.

Ein Projekt welches vom Land Baden Württemberg unterstützt wurde.

Alb Merino und Alb lino das sind Produkte, welche wir von der Schafschur bis zum fertigen Knäuel begleiten.

Alpaka Queen naturbelassen  https://www.schoppel-wolle.de/garne/alpaka-queen

naturbelassenes Alpaka von jungen Tieren mit Wolle aus Patagonien gemischt, federleicht dank der Reggae-Walktechnologie; macht das Alpaka  zur Schmusewolle.

Relikt   https://www.schoppel-wolle.de/garne/relikt

recycelte Kammzugabrisse aus der Zauberballproduktion, veredelt zu einem hochwertigen Streichgarn.

Wolle aus Patagonien   

Patagonien ist ein Landstrich und Teil von Argentinien, welcher sich durch die klimatischen Bedingungen und die Trockenheit sehr gut für die Schafhaltung eignet.

Das Gletscher Gebiet der Anden ( das 3. größte weltweit ) sorgt für trockene Fallwinde und diese machen aus einem Gebiet doppelt so gross wie Deutschland ein Steppengebiet.

Große Weideflächen, trockenes Klima ermöglichen daher eine pestizidfreie und auch mulesing freie Haltung der Tiere.  Unsere Farmer haben neuartige Schermesser entwickelt, welche ein verletzungsfreies Scheren mit einer Restlänge an Wolle ermöglichen.

 

 


 

 

UMWELT- und KLIMASCHUTZ | Welche konkreten Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen haben Sie bereits ergriffen oder werden Sie noch ergreifen?

Nachhaltigkeit ist uns wichtig. Das fängt damit an dass wir unsere Produkte auch sehr konservativ behandeln.

Ein schneller Sortimentswechsel nützt niemandem.

Dazu gesellt sich auch die Neigung zur Passivität im Vertrieb.

Kunden sollen uns entdecken. Lieferanten sehen wir als Partner.

Konservatives Verhalten sichert uns ein beständiges Arbeiten am Thema Nachhaltigkeit zu:

So können wir seit Jahren Erfolge in der Energieeinsparung und einen schonenden Umgang mit Ressourcen nachweisen. Wir arbeiten seit Jahren mit Ökostrom und nutzen Sonnenenergie fürs Prozesswasser. In einer Umwelterklärung sichern die Mitarbeiter ein gemeinsames Arbeiten an der nachhaltigen Entwicklung des Unternehmens zu und die persönliche Entwicklung Möglichkeiten jedes Einzelnen ist die Basis für eine erfolgreiche Weiterentwicklung des Unternehmens.

CSR | Wie wird bei Ihnen im Alltag Corporate Social Responsibility gelebt?

Soziale Entwicklung ist uns wichtig.

Förderung der Rahmenbedingungen  einer ungehinderten persönlichen Entwicklung unter Berücksichtigung der Unternehmensziele.

Wir  betrachten alle Menschen als eigenständige Wesen, egal ob Sprache, Hautfarbe oder Intellekt.

Wir sind einer Haltung verpflichtet, welche Disziplinarmaßnahmen, Diskriminierung, Kündigung  nicht als Option einer Gegenmaßnahme in Erwägung zieht.

Beschwerden seitens der Arbeitnehmerschaft werden ernst genommen und verfolgt. Dabei ist uns klar, dass Sie damit auch den Unternehmenszielen dienen können.

 

WELTVERBESSERER | Warum ist Ihr Angebot fortschrittlich und was verändert sich in positiver Hinsicht hierdurch für die Menschen?

Alle Anstrengungen, welche die Welt als Gesamtheit betrachten machen Spaß und sind glaubwürdig. Das ist für uns eine moderne Denkwiese und Haltung.

Die Textilindustrie und damit ihre global hergestellten Produkte sind durch ihre Führungsposition in der industriellen Entwicklung von Anbeginn eingebettet in ein globales undurchsichtiges Netzwerk und zeigen ambivalente Strukturen auf.

Kleidung zu Spottpreisen ist ein Hohn für alle in der Produktionskette befindlichen und lassen immer weniger Handlungsspielraum zu.

Das Arbeiten an  der Transparenz wird unser Handeln in Zukunft bestimmen. Der Kunde hat ein Recht darauf, auch bei Textilien über die gesamte Kette über die Nachhaltigkeit informiert zu werden.