Suche

Reisen mit Sinnen - Wir über uns



Reisen mit Sinnen Pardon/Heider Touristik GmbH

Anschrift:
Erfurter Straße 23
44143 Dortmund

Telefon: 0231 589792 0
Email: info@reisenmitsinnen.de

Mitarbeiter: 11-50

Webseite: www.reisenmitsinnen.de

IHR GRÜNES ANGEBOT | Welche grünen Produkte/Dienstleistungen bieten Sie an?

Die mit dem Oooh & Aaah! Mit REISEN MIT SINNEN sind Sie fair und erlebnisreich unterwegs. Individuell oder in einer Kleingruppe von 4-14 Gästen. Dabei kommen Emotionen nicht zu kurz. Erkunden Sie das Watt vor Langeneß mit Biologen, schlemmen Sie vegan im Karwendel, wandern Sie mit uns durch die packende Vulkanlandschaft der Kanaren, Azoren oder Kapverden.

Grün Reisen

Seit 25 Jahren engagieren wir uns für einen ökologisch verträglichen und kulturell sensiblen Tourismus. Nachhaltig gut soll sie sein, die Reise mit Sinnen. Dazu gehört eine intelligente Reiseroute, authentische Begegnungen und emotionale Erlebnisse, spannende Aktivitäten und eine Erweiterung des eigenen Horizonts. Um dies zu gewährleisten, reisen wir in kleinen Gruppen. So kann die qualifizierte Reiseleitung individueller auf Gästewünsche eingehen und darüber hinaus tiefgründiger die Einzigartigkeit der besuchten Kulturen und die Vielfalt der Naturphänomene enthüllen.

Abwechslungsreich, aktiv und emotional

Mal geht es ein Stück des Weges mit dem Bummelzug entlang der ligurischen Küste, mal zu Fuß zu einem besonderen Naturspektakel oder mit dem Drahtesel entlang der Memel. Aktive Entspannung nennen wir das. Wir wandern da, wo es Sinn und Spaß macht. Bewegung tut gut und macht den Kopf frei. Wir planen unsere Routen effektiv – lange Busfahrten sind die Ausnahme. Unsere Reisen sind vieles, aber nicht langweilig. Oooh & Aaah-Momente spüren Sie unterwegs und auch nachdem alles schon beendet scheint: zuhause. Unsere Reisen sind so, dass für jeden einiges übrigbleibt – für Sie, unseren Reisegast, für die Menschen vor Ort, die Ihre herzlichen Gastgeber waren, für die Umwelt und auch für uns.

UMWELT- und KLIMASCHUTZ | Welche konkreten Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen haben Sie bereits ergriffen oder werden Sie noch ergreifen?

Wir sehen uns in der Verantwortung, Nachhaltigkeit im Tourismus der Zukunft fest zu etablieren. Wir alle wissen, dass das Reisen Spuren hinterlässt. In der der Natur, global, in den Köpfen der Menschen, in der Luft … Wir minimieren die negativen Folgen und haben uns etlichen Organisationen angeschlossen, die am selben Strang ziehen.So waren wir an der Entstehung des forum anders reisen beteiligt, sind natürlich auch Mitglied in dem Verband und erfüllen den strengen Kriterienkatalog für ein umweltgerechtes und sozialverantwortliches Reisen. Dazu gehört auch die TourCert Zertifizierung – wir sind bereits zum vierten Mal zertifiziert – und das Durchlaufen des CSR-Prozesses. Seit 2020 sind wir Mitglied bei der gemeinnützigen Organisation Futouris, die sich für die Verbesserung der Lebensverhältnisse in Urlaubsländern, dem Erhalt der biologischen Vielfalt sowie den Umwelt- und Klimaschutz engagiert.

Flugreisen belasten die Umwelt stark durch den Ausstoß von CO2. Um diese Emission auszugleichen, können Flugpassagiere freiwillig einen vor allem von der geflogenen Entfernung abhängigen Beitrag an die Klimaschutzorganisation atmosfair gGmbH zahlen. Dieser wird hauptsächlich in sich entwickelnden Ländern dazu verwendet, erneuerbare Energien auszubauen oder eine effiziente Modernisierung zu finanzieren. Gleichzeitig profitieren die Menschen vor Ort, da sie häufig zum ersten Mal Zugang zu sauberer und ständig verfügbarer Energie erhalten. Das ist eine wichtige Voraussetzung für Entwicklung, Bildung und Chancengleichheit. Es ist uns ein Herzensanliegen, die NGO atmosfair zu unterstützen, die 2003 auf Initiative des forum anders reisen e.V. in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Umwelt entstanden ist.

Naturschutz beginnt hier bei uns in Dortmund und geht weiter entlang der Wertschöpfungskette bis hinein in die Zielgebiete. Wir alle im Team leisten einen Beitrag, um den ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich zu halten – auch in unserem Büro. So verwenden wir im REISEN MIT SINNEN-Büro 100 Prozent Ökostrom, ausschließlich biologisch abbaubare Putzmittel und 100 Prozent Recyclingpapier für alle Printmedien. Bei der Bewirtung unserer Gäste und bei unseren Reisen setzen wir zunehmend auf biologische Lebensmittel.

CSR | Wie wird bei Ihnen im Alltag Corporate Social Responsibility gelebt?

Wir wollen ein Win-Win für alle und geben für all das, was wir erleben dürfen, etwas zurück. Unsere alternativen Reisen kreieren wir nicht nur erlebnisreich und aktiv, sondern auch möglichst fair, umweltverträglich und sozial verantwortlich. Sie sind so gestaltet, dass sie die Destinationen und ihre Bevölkerung unterstützen, möglichst viel Geld soll bei Land und Leuten bleiben und nicht an große internationale Unternehmen gehen. 51 Prozent des Reisepreises bleiben bei unseren einheimischen Partnern, bei den Unterkünften und den lokalen Reiseleitern. Dazu arbeiten wir eng mit der lokalen Bevölkerung zusammen und unterstützen Naturschutz- und Sozialprojekte. Besuche bei diesen sind oft auch in unsere Gruppenreisen integriert, so dass unsere Gäste spannende Einblicke in die Arbeit vor Ort erhalten. Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung sind für uns nicht nur leere Phrasen, sondern Grundsatz unserer Unternehmensphilosophie und eine wichtige Säule unserer Produktqualität.

WELTVERBESSERER | Warum ist Ihr Angebot fortschrittlich und was verändert sich in positiver Hinsicht hierdurch für die Menschen?

Seit der Gründung von REISEN MIT SINNEN 1995 ist Nachhaltigkeit in Hinblick auf Umwelt- und Sozialverträglichkeit ein grundlegender Bestandteil der Reisekonzepte. Als eines von nur 15 Pilotunternehmen wurden wir von einem unabhängigen und neutralen Gremium anhand dieser Standards auf Corporate Social Responsibility geprüft und erhielt im März 2009 zum ersten Mal das CSR-Siegel, das Gütesiegel für nachhaltiges Reisen. 2011 wurde uns dieses Siegel zum zweiten, 2014 zum dritten und 2019 zum vierten Mal verliehen. Diese regelmäßige Re-Zertifizierung zeigt, dass der Weg, den REISEN MIT SINNEN beschreitet, richtig ist. Dabei bleiben wir nicht stehen, sondern verfolgen unsere Ziele konsequent weiter.

Ein Beispiel: REISEN MIT SINNEN unterstützt die Idee von atmosfair. 2014 begannen wir als einer der ersten Reiseveranstalter, bei einigen der angebotenen Touren den CO2-Ausgleich über atmosfair automatisch in den Reisepreis zu integrieren. Seit dem Katalog 2016/2017 werden alle europäischen Touren sowie die des „LuxusNatur“-Segments unter Klimaschutzaspekten komplett kompensiert. Seit September 2017 kompensiert REISEN MIT SINNEN 50 Prozent der Emissionen auch bei jeder Fernreise und motiviert den Kunden, die anderen 50 Prozent zu übernehmen – unter dem Motto: 50:50 für den Klimaschutz. Ab 2021 wollen wir dann alle unsere Reisen zu 100 Prozent klimaneutral durchführen.