LaGrand Handwerk - Wir über uns



LaGrand Handwerk UG

Anschrift:
Hegelstraße 17
28201 Bremen

Telefon: 0176 476 84 160
Email: LaGrand@post.com

Mitarbeiter: 1-10

Webseite: www.Bauwerksbegruenung-Bremen.de

IHR GRÜNES ANGEBOT | Welche grünen Produkte/Dienstleistungen bieten Sie an?
  • Eigens konzipierte Gründach-Aufbauten für jede Dachform (100% natürliche Bestandteile statt Kunststoffmatten)
  • Wandgärten für Hausfassaden (95% Wassereinsparung durch ein hydroponisches Bewässerungsystem)
  • Unser Planzstein Pfliese®
    • Von uns zum Patent angemeldete Dachbegrünungsform (vorwiegend für Flachdächer) mit einem negativen ökologischen Fußabdruck bereits in der Herstellung und vor allem nach der Installation (REA-Gips -> Reduziert Schwefelausstoß von Kraftwerken; Gülle -> Reduziert Stickstoffverseuchung von Böden und Grundwasser)
    • Unbegrenzte Haltbarkeit (wie alle unsere Gründächer)
    • Hält den Wohnraum im Sommer kühl und vermeidet so die Benutzung von Klimaanlagen o.Ä.
    • Kann effizient zum Sonnenenergiegenerator erweitert werden, indem Sonnenenergie direkt im Pflanzstein gespeichert wird (natürlicher Akku auf dem Dach)
UMWELT- und KLIMASCHUTZ | Welche konkreten Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen haben Sie bereits ergriffen oder werden Sie noch ergreifen?

Wir verzichten auf einen eigenen Fuhrpark und planen unseren Unternehmensablauf so, dass wir ausschließlich mit Cambio-Carsharing und mit dem Fahrrad operieren können.

CSR | Wie wird bei Ihnen im Alltag Corporate Social Responsibility gelebt?

Wir arbeiten täglich daran, unsere grünen und somit nachhaltigeren Angebote günstiger als das ressourcenintensive Handwerk zu gestalten. Das erfordert natürlich auch, dass das Unternehmen selbst sehr effizient funktioniert. Somit verzichten wir auf teure Firmenwagen, ein kostenintensives Firmengelände, hohe Gehälter oder Marketing, das über die schlichte Findbarkeit (z.B. Branchenbucheinträge) hinaus geht.

Gleichzeitig steht bei uns der moralische Umgang mit unseren Kunden, Geschäftspartnern und Mitmenschen an oberster Stelle. Wir gehen gerne die Extrameile, um nicht nur ein Unternehmen zu sein, sondern Menschen, die vor allem ein emotionales Interesse daran haben, Problemlöser für jene Menschen zu sein, die auf uns zukommen. Die LaGrand Handwerk UG sieht den Menschen hinter dem Auftrag, um mit jedem abgeschlossenen Auftrag auch ein Stück Gewissheit zu hinterlassen, dass unsere Welt - trotz all ihrer Probleme und Schlagzeilen -, immer noch eine gute ist.

WELTVERBESSERER | Warum ist Ihr Angebot fortschrittlich und was verändert sich in positiver Hinsicht hierdurch für die Menschen?

Würde der Pflanzstein Pfliese® in den nächsten Jahren zur Norm bei Flachdachsanierungen werden, so wäre es möglich, wahrlich schadstofffreie Städte mit einem erheblich geringeren ökologischen Fußabdruck zu erschaffen. Dächer würden nicht weiter mit sich türmendem Sondermüll* bepflastert werden, sondern mit einem 99,8% natürlichen Baustoff, der unseren giftigen Schwefel- und Stickstoffausstoß in Millionen Wildbienenparadiese verwandelt, die unser Ökosystem wieder ins Lot bringen.

 

*Das latente Problem von alten Flachdächern ist der Bevölkerung nicht bekannt, weil es seit Jahrzehnten von Dachdeckern als Norm verkauft und somit einfach in die Zukunft verschoben wird: Anstatt in die Jahre gekommene und wasserdurchlässige Bitumenbahnen (i.d. R. die Oberfläche von Flachdächern) abzureißen und durch eine neue zu ersetzen, wird oftmals einfach eine weitere Lage auf die alte Bitumenbahn gebrannt. Im Bauwerk vorhandenes Wasser wird damit eingeschlossen. Dieses Verfahren wiederholt sich über die Lebenszeit eines Bauwerks gerne auch 5-10 Mal. Und aus eigener Erfahrung wissen wir, was an giftigen Dämpfen und Sondermüllbergen entsteht, wenn man einige Quadratmeter 5-10-lagige Bitumenbahn-Dächer abreißen muss. Das ist nicht nur statisch und bautechnisch absoluter Irrsinn, sondern vor allem für die Umwelt. Darum lehnen wir diese Quick&Dirty-Methode ab und bieten stattdessen unseren Pflanzstein an, der einmal verlegt, unbegrenzte Haltbarkeit aufweist. Und im Notfall kann er - im Gegensatz zu einer aufgeschweißten Bitumenbahn - völlig unkompliziert wieder entfernt werden.