Nachhaltige Gesundheit u. Ernährung: Beemster Käserei Cono Kaasmakers BA

Beemster Käserei - Cono Kaasmakers - Wir über uns



Beemster Käserei - Cono Kaasmakers BA

Anschrift:
Rijperweg 20
1464 MB Westbeemster - Nordholland

Telefon: 0201 6493929
Email: info@beemster.de

Mitarbeiter: 51-250

Webseite: www.beemster.de

IHR GRÜNES ANGEBOT | Welche grünen Produkte/Dienstleistungen bieten Sie an?

Nachhaltig von der Kuh bis zum Käse

Die Käsemacher von Beemster

 

Traditionelle Käseerzeugung mit nachhaltiger Technik: Die kleine Käsereigenossenschaft Beemster produziert in Hollands „grünster" Käserei erstklassigen Gouda

 

Schnurgerade, flach und weit ist die Region nördlich von Amsterdam. 1612 hatten die Holländer dieses Stück Land mithilfe von Deichen und vielen Windmühlen trocken gelegt. Vier Meter unter dem Meeresspiegel liegt nun der sogenannte Polder, keine Frage, dass hier nichts weit nach oben ragt. Am allerwenigsten neue Gebäude der Beemster Käserei. das sich nahtlos in das UNESCO-Kulturerbe eingliedert. Auf 51 mal 226 Metern werden hier jährlich rund 38.000 Tonnen Gouda erzeugt. Nur sieben Meter hoch ist das ästhetische Industriebauwerk. Es soll schließlich nicht die Baumreihe überragen - dafür geht es im hinteren Ende zwölf Meter in die Tiefe. Denn hier werden sie gemacht, die 13 Kilo schweren Laibe Beemster-Käse.

 

Gouda-Genuss garantiert

Frisch, cremig und sahnig sollte er sein und auf der Zunge schmelzen. Je nach Reifegrad dominieren unterschiedliche Aromen – mal mehr buttrig, mal mehr grasig. Seit 2001 darf sich Beemster als erste Käserei mit dem Prädikat „Königlicher Hoflieferant“ schmücken. Zur Einweihung des neuen Gebäudes im November 2014 kam Königin Máxima persönlich. Mit einem Druck auf die Tresenklingel, die auf einem Turm aus Käselaiben stand, nahm ihre Majestät die nachhaltige Käserei symbolisch in Betrieb und ließ sich anschließend durch das Gebäude führen, das schon heute CO2-neutral ist und bis 2020 klimaneutral sein soll. In den vergangenen Jahren erhielt die kleine Käserei mehrere renommierte deutsche und niederländische Nachhaltigkeits- und Architekturpreise für ihr umfassendes Nachhaltigkeitsengagement, unter anderem den Deutschen CSR-Preis 2016 in der Kategorie „CSR in der Lieferkette“.

 

Glückliche Kühe auf der Weide

Nachhaltigkeit ist seit Langem im Konzept der kleinen Käsereigenossenschaft verankert. 2002 war sie die Erste in Europa, die Weidegangprämien einführte, die erste von vielen Stufen, die Milchproduktion tierfreundlich und nachhaltig zu gestalten. Doch das Nachhaltigkeitssystem „Caring Dairy“ setzt breiter an: Besserer Boden und Klimaneutralität sind weitere Ziele, die Bauern werden mit Aktionsplänen und Workshops unterstützt, diese zu erreichen. Schwerpunkte wählt der Bauer selbst, aber er muss sich von Jahr zu Jahr fortentwickeln. Dafür wird er aber auch entsprechend belohnt – denn für die Teilnahme am Weidemilch- und auch am Nachhaltigkeitsprogramm gibt es extra Prämien. Zudem zahlt die Beemster-Käserei ihren Bauern den höchsten Milchpreis der Niederlande. Das ist wichtig, um den Milchbauern die Existenz in einem hart umkämpften Markt zu sichern. Heute wird Beemster-Käse ausschließlich aus Milch von Kühen gemacht, die in der Saison auf die Weide durften. Das macht nicht nur die Kühe glücklicher, sondern auch die Milch schmackhafter und gesünder. In der Käserei angekommen, wird Letztere daher auch möglichst schonend verarbeitet, um die Inhaltsstoffe und den Geschmack zu erhalten. Besonders wichtig, auch in der modernen Anlage, war den Käsemeistern, dass der Bruch tatsächlich noch handwerklich in offenen Wannen gerührt wird. Dies bedeutet zwar mehr Risiko und mehr Handarbeit, ist aber von großer Bedeutung für die Qualität des Endprodukts. Anschließend wird der Käse in die Gouda-Formen gepresst und ins Reifelager gebracht, wo er viel Zeit bekommt. Junger Gouda reift vier bis fünf Wochen, der älteste Beemster, der X-O-, ganze 26 Monate. All das ist so erklärungsbedürftig, dass es Beemster-Käse ausschließlich an der Bedientheke gibt. Denn nur wer versteht, was einen guten Käse ausmacht, ist bereit, dafür etwas mehr zu zahlen. Dafür kommt er auch in königlichen Genuss!

UMWELT- und KLIMASCHUTZ | Welche konkreten Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen haben Sie bereits ergriffen oder werden Sie noch ergreifen?

Siehe vorherige Frage

CSR | Wie wird bei Ihnen im Alltag Corporate Social Responsibility gelebt?

siehe Frage oben

WELTVERBESSERER | Warum ist Ihr Angebot fortschrittlich und was verändert sich in positiver Hinsicht hierdurch für die Menschen?

siehe Frage oben

Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *