Suche

Förderkreis Biozyklisch-Veganer Anbau e.V. - Wir über uns



Förderkreis Biozyklisch-Veganer Anbau e.V. e.V.

Anschrift:
Genthiner Straße 48
10785 Berlin

Telefon: 01522-6639197
Email: foerderkreis@biozyklisch-vegan.org

Mitarbeiter: 1-10

Webseite: www.biozyklisch-vegan.org

IHR GRÜNES ANGEBOT | Welche grünen Produkte/Dienstleistungen bieten Sie an?

Gerade in der ökologischen Landwirtschaft werden, bei später vegan zertifizierten Produkten, für die Erzeugung der Rohstoffe auf dem Feld oft tierische Dünger eingesetzt, angefangen bei Gülle und Mist bis hin zu Horn- oder Knochenmehl. Darüber hinaus hat auch auf ökologisch geführten Betrieben die sogenannte Nutztierhaltung negative Begleiterscheinungen.

Der biozyklisch-vegane Anbau ist ein ökologischer Landbau auf rein pflanzlicher Grundlage und setzt weltweit neue Maßstäbe, indem er die ökologische Landwirtschaft mit tierloser Landwirtschaft kombiniert.

Diese Anbauform schließt jegliche kommerzielle Nutz- und Schlachttierhaltung aus und verwendet keinerlei Betriebsmittel tierischen Ursprungs. Besonderer Wert wird dabei auf die Förderung der Artenvielfalt und eines gesunden Bodenlebens, auf die Schließung organischer Stoffkreisläufe sowie auf einen gezielten Humusaufbau gelegt.

Der biozyklisch-vegane Anbau bietet landwirtschaftlichen Betrieben, die mit ihren bisherigen Bewirtschaftungsmethoden in Bezug auf Umwelt, Klima, Tierwohl und Gesundheit immer deutlicher an ihre Grenzen stoßen, erprobte, praktikable Lösungsansätze und damit eine Perspektive zu einer zukunftsfähigen Neuausrichtung.

UMWELT- und KLIMASCHUTZ | Welche konkreten Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen haben Sie bereits ergriffen oder werden Sie noch ergreifen?

Der Förderkreis Biozyklisch-Veganer Anbau e. V. (gemeinnützig) ist ein breiter Zusammenschluss von engagierten Privatpersonen, Betrieben und Institutionen aus Landwirtschaft, Verarbeitung, Handel und Wissenschaft sowie von Organisationen, die sich für Tierrechte und eine vegane Lebensweise einsetzen. Sein Ziel ist die Förderung eines kreislaufbasierten Ökolandbaus ohne kommerzielle Nutz- und Schlachttierhaltung und ohne den Einsatz von Dünge- und Betriebsmitteln tierischen Ursprungs. Der Verein berät Betriebe bei der Umstellung auf die biozyklisch-vegane Anbauweise und sensibilisiert die Öffentlichkeit für die Vorteile des biozyklisch-veganen Anbaus. Des Weiteren begleitet er Forschungsvorhaben zum gezielten Humusaufbau und zur nachhaltigen Steigerung der Bodenfruchtbarkeit durch den Einsatz von biozyklischer Humuserde auf rein pflanzlicher Grundlage.

Dabei ist der Förderkreis Biozyklisch Veganer Anbau e.V. Teil eines größeren Netzwerkes ähnlicher Organisationen in verschiedenen europäischen Ländern (International Biocyclic Vegan Network), die sich in Zusammenarbeit mit der Adolf-Hoops-Gesellschaft mbH (Herausgeberin der Richtlinien und des Biozyklisch-Veganen Gütesiegels) und dem internationalen Koordinationsbüro BNS Biocyclic Network Services Ltd. gemeinsam für die Weiterentwicklung des biozyklisch-veganen Anbaus einsetzen.

Der Förderkreis Biozyklisch-Veganer Anbau e. V. hat zurzeit etwa 100 Mitglieder, die seine Arbeit unterstützen und sich für seine Ziele einsetzen. Neben dem Vorstandsteam und dem Beirat engagieren sich auch viele Mitglieder in sechs Arbeitsgruppen zu verschiedenen Themenbereichen.

CSR | Wie wird bei Ihnen im Alltag Corporate Social Responsibility gelebt?

Der Förderkreis als gemeinnütziger Verein ist zwar kein auf ökonomischen Erfolg ausgerichtetes Unternehmen, doch auch hier gibt es angestellte Mitarbeitende und es werden vergleichbare Arbeitsabläufe durchgeführt.

Böromaterialien, seien es Papier, Tinte oder Werbemittel wie Banner und Kugelschreiber werden immer anhand von Nachhaltigkeitskriterien ausgewählt. Gedruckt wird auf Umweltschutzpapier und nur, wenn es wirklich notwendig und zielführend ist. Dienstreisen werden ebenfalls nur durchgeführt, wenn sie nötig sind und dann vorzugsweise mit dem Zug.

Der Verein hat das Ziel, den biozyklisch-veganen Anbau in der Öffentlichkeit bekannter zu machen und so in Zukunft mehr und mehr ins Landwirtschaftssystem zu etablieren, damit die positiven Effekte für Umwelt, Tier und Mensch großflächig greifen können. Um Interessierte auf dem Weg dahin zu unterstützen, ist der Förderkreis beratend zur Stelle und es werden fortlaufend Informationsangebote erarbeitet, die über die Website oder auf Anfrage gerne zur Verfügung gestellt werden.

WELTVERBESSERER | Warum ist Ihr Angebot fortschrittlich und was verändert sich in positiver Hinsicht hierdurch für die Menschen?

Der biozyklisch-vegane Anbau ist ein ökologischer Landbau auf rein pflanzlicher Grundlage und setzt weltweit neue Maßstäbe, indem er die ökologische Landwirtschaft mit dem veganen Grundgedanken kombiniert. Der biozyklisch-vegane Anbau hilft dem Klima, den Gewässern, dem Boden, der Biodiversität, den Tieren, der Gesundheit, der Welternährung, der kleinbäuerlichen Landwirtschaft, wie es kaum eine andere Form der Landwirtschaft vermag.