Kale&Me GmbH Nachhaltigkeit & CR | LifeVERDE

Kale&Me - Wir über uns



Kale&Me GmbH

Anschrift:
Vorsetzen 53
20459 Hamburg

Telefon: 04063911772
Email: hallo@kaleandme.de

Mitarbeiter: 11-50

Webseite: www.kaleandme.de

IHR GRÜNES ANGEBOT | Welche grünen Produkte/Dienstleistungen bieten Sie an?

Wir sind der Hambrger Saftladen Kale&Me und produzieren kaltgepresste Säfte und Shots. Für die Herstellung verwenden wir ausschließlich frisches Obst und Gemüse, das wir zum größten Teil von regionalen Landwirten beziehen. Die Besonderheit unserer Säfte ergibt sich aus dem Herstellungs- und Haltbarkeitsverfahren: Um die Vitamine und Nährstoffe unserer Rohstoffe zu erhalten, werden unsere Säfte ohne die Einwirkung von Hitze gepresst und haltbar gemacht. Wir setzen gezielt auf eine lang bekannte, aber neu interpretierte Technologie: dem High-Pressure-Processing (HPP-Verfahren). Im Vergleich zu traditionellen Haltbarkeitsverfahren, wie der Pasteurisierung, wirkt beim HPP-Verfahren keine Hitze sondern Druck auf unsere Säfte. Dadurch können wir die hitzeempfindlichen Vitamine und Nährstoffe der hochwertigen Rohstoffe schonen.

 

UMWELT- und KLIMASCHUTZ | Welche konkreten Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen haben Sie bereits ergriffen oder werden Sie noch ergreifen?

Kale&Me steht für Regionalität und Nachhaltigkeit! Bereits seit unserer Unternehmensgründung im Mai 2015, achten wir bei der Ausrichtung unserer Prozesse auf den Umweltschutz und optimieren undere Handlungen dahingehend.

Wir produzieren im Hamburger Alten Land! Während viele Wettbewerber ihre Produkte aus kostengründen im Ausland herstellen, haben wir uns von Beginn an bewusst für eine Produktion in der Region entschieden. Somit sind wir nicht nur direkt am Produkt, sondern unterstürtzen gleichzeitig die regionale Wirtschaft. Darüberhinaus können wir mit der regionalen Produktionsstätte lange Transportwege vermeiden. Das Alte Land ist das größte zusammenhängende Obstanbaugebiet Nordeuropas - somit sitzen wir umgeben von den meisten unserer Rohstoffe und beziehen diese direkt aus der Region.

Wir nutzen nachhaltige Rohstoffe! Für die Produktion unserer Säfte beziehen wir nicht nur überwiegend regionale Zutaten, sodnern achten auch bei allen, mit dem Produkt in Verbindung stehenden Materialien, auf Nachhaltigkeit. Daher werden unsere Säfte in Paketen verschickt, die mit Stroh isoliert sind. Stroh fällt als Nebenprodukt der Getreideernte an und bleibt in der Regel ungenutzt. Die Stroh-Inlays, die wir nutzen, werden sogar mit erneuerbarer Energie hergestellt und sind recyclebar. Auch unsere Flaschen können wieder in den Recyclingkreislauf gegeben werden: diese bestehen zu 30% aus recycletem Plastik und sind zu 100% recyclebar.

Wir verwenden unsere Materialien wieder! Für den Versand unserer Säfte an unsere Kunden verwenden Pappkartons, Kühlakkus und Stroh-Inlays. Wir bieten unseren Kunden die Möglichkeit, diese Materialien kostenlos wieder an uns zurück zu schicken, um diese bei dem Verpacken eines neuen Pakets erneut zu verwenden. Dafür erhalten unsere Kunden mit ihrem Paket einen Flyer, auf dem wir den Rückversand Schritt für Schritt erklären sowie ein Rücksendeetikett. Andere nennen es Recycling - wir nennen es Kalecyling.

Wir fördern die ökologische Vielfalt! Im Sommer 2018 haben wir - passend zu der Eröffnung unserer eigenen Produktionsstätte - unsere Saftlinie Natürlich Nordisch auf den Markt gebracht. Dahinter verbirgen sich 3 apfelbasierte Bio-Säfte, hinter denen unser Projekt Bäume für Insektenräume" steht - denn: Dieser Saft pflanzt Bäume! Pro 250 verkaufter Flaschen unserer Natürlich Nordisch-Säfte pflanzen wir einen Lindenbaum im Alten Land. Damit stellen wir das Nahrungsangebot für Insekten sicher und fördern die ökologische Vielfalt der Region. Wir setzen so am Urprung unserer Säfte und deren Rohstoffe an: den Insekten. Ohne Bienen, Hummeln und Co wäre der landwirtschaftliche Ertrag von Obst und Gemüse viel geringer. Und dabereits viele Arten vom Aussterben bedroht sind, möchten wir der Natur mit unserem Projekt etwas zurückgeben!

CSR | Wie wird bei Ihnen im Alltag Corporate Social Responsibility gelebt?

Regionalität, Nachhaltigkeit, Umweltschutz - wir richten jeden unserer Arbeitsschritte grundlegend auf diese drei Aspekte aus. Und dabei setzen wir am Ursprung unserer Säfte und deren Rohstoffe an: den Insekten! Ohne Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und Co wäre der landwirtschaftliche Ertrag von Obst und Gemüse deutlich geringer.

Tatsächlich sind bereits viele Arten vom Aussterben bedroht. Umso wichtiger ist es, dagegen anzugehen! Mit unserem Projekt „Bäume für Insektenräume” fördern wir den Erhalt der Insektenpopulationen: Wir pflanzen Lindenbäume, um das Nahrungsangebot für Insekten sicherzustellen. Damit erhöhen wir die ökologische Vielfalt und tragen einen bedeutenden Teil zum Artenschutz bei.