Suche

my Boo - Wir über uns



my Boo GmbH

Anschrift:
Neufeldtstraße 7
24118 Kiel

Telefon: +49 (0)431 2213 9264
Email: contact@my-boo.de

Mitarbeiter: 11-50

Webseite: www.my-boo.de

IHR GRÜNES ANGEBOT | Welche grünen Produkte/Dienstleistungen bieten Sie an?

Wir finden: Fahrradfahren ist grün. Trotzdem gehen wir noch einen Schritt weiter. Deswegen Bambus. Dieser ist im ausgehärteten Zustand nicht nur super stabil, sondern außerdem auch ein extrem schnell nachwachsender Rohstoff und bindet während seines Reifeprozesse eine große Menge an CO2. Aus dieser Superpflanze bauen wir seit 2012 unsere fairen & nachhaltigen Bikes gemeinsam mit einem sozialen Projekt in Ghana. Kein Bambusfahrrad gleicht dem anderen - gefertigt in 80 Stunden liebevoller Handarbeit, vollendet in der eigenen Manufaktur in Kiel, Deutschland.

UMWELT- und KLIMASCHUTZ | Welche konkreten Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen haben Sie bereits ergriffen oder werden Sie noch ergreifen?

Jedes Mal, wenn man sich dafür entscheidet, das Auto stehen zu lassen und sich anstatt dessen auf den Sattel zu schwingen, kann man sich nicht nur über die frische Brise freuen, die einem um die Nase weht, sondert tut gleichzeitig der Umwelt etwas Gutes. Deswegen versuchen nicht nur wir so viele Wege wie möglich auf dem Bambusbike zurückzulegen, sondern freuen uns über alle, die sich ebenfalls für's Bike entscheiden. Wer ein Exemplar aus Bambus bei uns bestellt, bekommt dies natürlich auch in plastikfreier Verpackung. Wir versuchen zudem, möglichst viele der konventionellen Komponenten mit Komponenten aus nachwachsenden Rohstoffen zu ersetzen (Schutzbleche aus Bambus, Fahrradgriffe aus Birkenrinde, Pedale aus Holz, Fahrradschlösser aus Hanf, etc.).

CSR | Wie wird bei Ihnen im Alltag Corporate Social Responsibility gelebt?

Wir legen großen Wert auf soziale Nachhaltigkeit. Aus diesem Grund werden die Rahmen unserer Bikes in Kooperation mit einem sozialen Projekt in Ghana gefertigt. So entstehen dort faire Arbeitsplätze. Das bedeutet für uns, eine faire Bezahlung der Mitarbeiter, welche zwei-bis dreimal höher ist als der ghanaische Mindestlohn. Zusätzlich sind die Menschen sozialversichert und essen zusammen zu Mittag. Ein Teil der Erlöse ermöglicht ghanaischen Kindern einen Zugang zu Bildung. Weil uns dieses Thema besonders am Herzen liegt, haben wir Ende 2019 unsere "Yonso Project X my Boo Model School" eröffnet, die über 200 Kindern einen Schulplatz ermöglicht.

WELTVERBESSERER | Warum ist Ihr Angebot fortschrittlich und was verändert sich in positiver Hinsicht hierdurch für die Menschen?

Wir sind davon überzeugt, dass jeder Teil einer Wertschöpfungskette im gleichen Maße profitieren muss. Außerdem finden wir, dass sich soziale Verantwortung und erfolgreiches wirtschaftliches Handeln sich nicht gegenseitig ausschließen müssen. Dazu gehört für uns, faire Arbeitsbedingungen für 40 Mitarbeiter*innen in Ghana und konkretes soziales Engagement für bessere Bildungschancen in der Ashanti Region.
Mit unseren Bambusbikes zeigen wir, dass auch das Podukt Fahrrad unter fairen und nachhaltigen Bedingungen hergestellt werden kann. Das macht unsere Fahrräder zu einem Produkt, welches einen Mehrwert für die Gesellschaft und Umwelt schafft.

Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *