Suche

SALZWASSER - Wir über uns



SALZWASSER GmbH

Anschrift:
Güntherstr. 94
22087 Hamburg
Email: info@salzwasser.eu

Mitarbeiter: 1-10

Webseite: www.salzwasser.eu

IHR GRÜNES ANGEBOT | Welche grünen Produkte/Dienstleistungen bieten Sie an?

SALZWASSER ist eine nachhaltige Bekleidungsmarke, die für ökologisch nachhaltige und faire Produktions- und Herstellungsprozesse sowie die Zusammenarbeit mit regionalen europäischen Produktionsstätten steht. 

SALZWASSER nutzt Kleidung als Plattform, um diese Überzeugungen tragbar zu machen. Ganz nach dem Motto "wear your conviction". 

Denn Kleider machen Leute. Kleidung ist auffällig und weckt Interesse. Kleidung dient als Ausdrucksform und es wird viel drüber geschnackt. So kann es Ausgangspunkt für Austausch und Diskussionen sein. 

Kleidung ist ein Konsumgut. Wir alle wissen, dass jeglicher Konsumverzicht tendenziell besser ist, als die nachhaltigere Alternative zu konsumieren. Trotzdem sind Textilien das größte Konsumgut der Welt. Die Branche ist schmutzig und hier braucht es viel Anstrengung, um auf Missstände aufmerksam zu machen. Nachhaltige Kleidung sollte kreislauffähig sein. Vereinfacht: Reduce, Reuse, Recycle. 

Nachhaltig hergestellte Kleidung sollte zunächst aus Materialien bestehen, die nachhaltig angebaut, geerntet und weiterverarbeitet wurde. Im besten Fall auch aus recycelten Materialien. Der Energie- und Wasserverbrauch sollte minimiert werden. Chemikalien und Pestizide sollten vermieden werden. Die Kleidung sollte langlebig sein und eine lange Nutzungsphase durchleben. Dazu gehört neben der Materialqualität auch, dass sie keinen kurzlebigen Trends folgt, sondern zeitlos und schlicht designt ist. Während der Nutzungsphase wird Kleidung gewaschen und setzt dabei Mirkofasern frei. Daher sollte die Kleidung aus organischen Materialien bestehen und keine plastikbasierten Kunstfasern enthalten, denn diese gelangen u.a. in die Meere und belasten die Umwelt. Letztendlich sollte die Kleidung keine ökologisch bedenklichen Stoffe enthalten und eine Monomaterialkomposition aufweisen, um das Recycling zu vereinfachen. D.h. es sollten 100% Artikel sein. 100% Bio-Baumwolle. 100% Tencel. 100% Modal. 100% Hanf. 

SALZWASSER setzt auf natürliche Fasern. Hauptsächlich Bio-Baumwolle, aber auch Merinowolle. Die Näh- und Stickgarne sind Viskose-basiert und daher ebenfalls organisch bzw. cradle-to-cradle fähig. Um auch weiterführende Fertigungsschritte und die gesamte Lieferkette ökologisch und sozial nachhaltig zu gestalten, ist SALZWASSER mit dem gesamten Sortiment GOTS-zertifiziert. 

UMWELT- und KLIMASCHUTZ | Welche konkreten Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen haben Sie bereits ergriffen oder werden Sie noch ergreifen?

Nachhaltigkeit wird in den drei Dimensionen gedacht und umgesetzt: sozial, ökologisch, ökonomisch. Damit sind jedoch nicht lediglich die Rohstoffe oder Materialien gemeint. Hinter SALZWASSER stehen Überzeugungstäter, die jeden Stein umdrehen – von der Lagerhaltung und dem Versand, über die Finanzdienstleistungen bis hin zur Mittelverwendung von potenziellen Profiten. Darüber hinaus gewährleistet SALZWASSER höchste Transparenz nicht lediglich in den Produktionsabläufen, sondern auch unternehmensintern, was beispielsweise Preisgestaltungen anbelangt. 

Die Textilindustrie ist die zweitschmutzigste Industrie der Welt ist und hat dadurch direkte sowie indirekte Auswirkungen auf unsere Meere und Ozeane. SALZWASSER will einen entscheidenden Teil zu einer nachhaltigeren Bekleidungsbranche beitragen, indem Alternativen geschaffen werden und ein Umdenken in der Branche sowie bei Konsument*innen vorangetrieben wird.

 

CSR | Wie wird bei Ihnen im Alltag Corporate Social Responsibility gelebt?

Natürlich ist es das Ziel, ein nachhaltiges Geschäftsmodell aufzubauen. Die Marke SALZWASSER stellt im sozialen und ökologischen Rahmen ein Vehikel dar, das sich finanziell lohnt und wirtschaftlich trägt.  Unternehmerische Ansätze werden verfolgt, um Geldströme im Sinne des Meeres-, Küsten- und Umweltschutzes sinnvoll zu lenken. Bisher unterstützte Projekte und Vereine findest Du auf der Website --> hier

Es geht bei SALZWASSER vor Allem nicht darum Geld zu investieren und dieses Geld zu vermehren. Mittel und Zweck darf nicht dasselbe sein. SALZWASSER verfolgt hierbei einen gemeinwohlökomischen Ansatz, wonach Geld lediglich das Mittel zum Zweck ist. Dieser Zweck ist nicht die Geldmehrung, sondern das Angebot an hochwertiger, nachhaltiger Kleidung, worüber wir einen Diskurs anstoßen wollen.

WELTVERBESSERER | Warum ist Ihr Angebot fortschrittlich und was verändert sich in positiver Hinsicht hierdurch für die Menschen?

SALZWASSER möchte Aufmerksamkeit für die Potenziale und Herausforderungen der Meere und Ozeane schaffen. Ihnen kommt auch in der Klimakrise eine Schlüsselrolle zu. Durch den Vertrieb von hochwertigen, langlebigen und zeitlosen Textilien soll ein umweltpolitischer und gesellschaftspolitischer Auftrag verfolgt werden. Teile der Umsätze werden in gemeinnützige Projekte im Sinne des Meeres- und Ozeanschutzes weitergeleitet. Ganz konkret konnten wir bisher u.a. den Verein „Küste gegen Plastik“ und das Projekt „Pacific Garbage Screening“ unterstützen.

Neben der GmbH als Unternehmen wurde ein eigener gemeinnütziger Verein gegründet. Ein Kreis aus ehrenamtlich unterstützenden Menschen arbeitet hier, um sich der Projektarbeit zu widmen. Der Verein erfüllt den Zweck, Gelder zu sammeln und transparent an Projekte im Bereich des Umwelt- und Naturschutzes mit einem Fokus auf Meere und Ozeane weiterzuleiten. Neben den Einnahmen aus dem Vertrieb der Kleidung (zwischen 1€ und 4€ pro Artikel) sollen auch Mitgliedsbeiträge, Spendenveranstaltungen oder Fördergelder den finanziellen Hebel erhöhen. 

So werden in dem Social Business Modell aus GmbH und gemeinnützigem Verein Vorteile aus beiden Bereichen genutzt, um Gelder an Stellen mit gesellschaftlichem Mehrwert zu leiten, anstatt private Taschen zu füllen. Erfahre mehr auf der Website --> hier!