Suche
Grüne Wirtschaft

Bio-Fertiggerichte: Schnell zubereitet und trotzdem gesund

Die meisten Fertiggerichte sind alles andere als gesund: Zucker, Salz und Zusatzstoffe sind im Überfluss enthalten. Es gibt aber auch gesunde Alternativen, die genauso schnell fertig sind - von Bio Kichererbsen Curry bis Bio Bolognese ist einiges zu finden.

Bio-Fertiggerichte: Schnell und gesund
Designelement

Die meisten Fertiggerichte sind alles andere als gesund: Zucker, Salz und Zusatzstoffe sind im Überfluss enthalten. Es gibt aber auch gesunde Alternativen, die genauso schnell fertig sind - von Bio Kichererbsen Curry bis Bio Bolognese ist einiges zu finden.

02.06.2020 | Ein Interview geführt von Deborah Iber | Bild: LunchVegaz

Wer mal keine Lust oder Zeit zum Kochen hat, greift gerne zu Fertiggerichten. Die meisten enthalten allerdings ungesunde Inhaltsstoffe und sind nicht für eine vollwertige Ernährung geeignet. Bei LunchVegaz ist das nicht so - dort gibt es vegane Fertiggerichte in Bio-Qualität, ohne Zusatz- und Konservierungsstoffe. Mehr darüber erfährst du im Interview mit Geschäftsführer Govinda Thaler.
 

LifeVERDE: Govinda, bitte stelle uns LunchVegaz einmal kurz vor.

GOVINDA: Im Nordosten Mecklenburg-Vorpommerns, in einem Dorf namens Rothenklempenow, befindet sich LunchVegaz, die Bio Manufaktur. Hier haben wir mit der Kreation von veganen Gerichten eine neue Kategorie von Fertiggerichten ins Leben gerufen. Denn wir finden, dass sich schnell und gesund nicht widersprechen muss und sagen ungesunden Angeboten den Kampf an. Viele Fertiggerichte sind aus ernährungsphysiologischer Sicht nicht gesund und keine vollwertigen Mahlzeiten: zu viel Salz, zu viel Zucker, viele Zusatzstoffe. Unsere Mission: Immer mehr Menschen sollen die Möglichkeit erhalten, sich gesünder zu ernähren, sich selbst und auch der Umwelt Gutes tun – auch wenn man keine Zeit oder Lust zu kochen hat. 
 

Herzhaft und vegan – welche Gerichte kann man bei Euch finden?

Was wir an veganen Gerichten lieben: die meisten pflanzlichen Lebensmittel besitzen eine hohe Nährstoffdichte und sind reich an gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen wie sekundäre Pflanzenstoffe und Ballaststoffen. Mit unseren Gerichten bringen wir vollwertige, vegane Mahlzeiten auf den Tisch: Bio Brokkoli Curry, Bio Kichererbsen Curry, Bio Zucchino Ragout, Bio Pasta Bolognese,  Bio Thai Curry, Bio Linsen-Dhal, Bio Aryuveda Pfanne, Bio Kichererbsen Tajine oder Bio Chili sin Carne zeigen die bunte Vielfalt veganer Kost. In unseren Kreationen verwenden wir Tofu, Soja und SonnenblumenVleisch. Das SonnenblumenVleisch erweist sich für uns als spannende Alternative zu Soja: es besteht zu 100% aus Sonnenblumenprotein, das als Nebenprodukt bei der Sonnenblumenöl Gewinnung entsteht. 

 

Schnell und trotzdem gesund: Was ist das Besondere an Euren Fertiggerichten und durch welche Produkteigenschaften würdest Du sagen, sind diese „besser“ als die herkömmlichen?

Natürlichkeit ist bei uns das Stichwort. Mit Bio setzen wir auf den ursprünglichen Geschmack von Zutaten: keine Zusatzstoffe, keine Genmanipulation. Ohne Konservierungsstoffe, ohne Geschmacksverstärker und handgemacht, weisen unsere Gerichte keinerlei künstlichen Geschmack auf und heben sich deutlich von industriell hergestellter Ware ab. Unsere Rezepte werden in unserer Bio Manufaktur stets optimiert, hier sind wir ein kleines Team an erfahrenen Köchen, die passioniert die pflanzliche Küche revolutionieren. Und diese Erfahrung schmeckt man. Unsere Rezepturen sind sehr ausgewogen und bewusst natürlich gehalten, das heißt, Gewürze werden sensibel eingesetzt, um die Natürlichkeit unserer Zutaten nicht zu verfälschen. 
 

Welche Rolle spielt für Euch das Thema Nachhaltigkeit und welche Aspekte sind Euch besonders wichtig? 

Als Teil der Höfegemeinschaft Pommern treten wir aktiv für eine nachhaltige Wirtschaft und zukunftsfähige Landwirtschaft ein. Die direkte Nähe zu den regionalen Landwirten ermöglicht uns dabei eine besondere Perspektive: Nachhaltigkeit bedeutet für uns auch die gegenseitige Unterstützung, der Zusammenhalt einer Gemeinschaft. Zusammen mit der BioBodengenossenschaft, der Höfegemeinschaft Vorpommern, Tlaxcalli und Projekt N, arbeiten wir als Unternehmen in vielen Bereichen der Wertschöpfung, vom Landwirtschaftlichen Anbau, unterschiedlicher Verarbeitung, der Forschung bis hin zur Vermarktung zusammen.
 

Die LunchVegaz Gerichte bestehen aus regionalen Zutaten in Bio-Qualität. Wie und wo werden die Gerichte zubereitet? 

Unser Vorteil ist die direkte Verbindung zur ökologischen Landwirtschaft in unserem Bio Dorf. Neben unseren ausschließlich verwendeten Bio-Zutaten, bevorzugen wir regionale Zutaten und arbeiten eng mit den Bio-Bauern unserer Region zusammen.  Auf den Flächen der von BioBoden gegründeten Höfegemeinschaft Pommern bezieht LunchVegaz lokal erzeugte Produkte. Kartoffeln oder Kohl werden direkt über den Hof in unsere Produktionsküche gebracht, wo Mauricio und Olga, unsere Küchenseelen, die Gerichte mit ihrem Team kreieren.

Durch Eure spezielle Verpackungsweise benötigen die LunchVegaz Gerichte keine chemischen Konservierungsstoffe. Beschreibe uns diese Verpackung.

Das Besondere an unseren Bio-Frischgerichten ist das Zusammenspiel von Frische und Haltbarkeit – Haltbarkeit ohne die üblichen Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker. Denn sobald der Rezeptur Zusatzstoffe zur Haltbarkeit beigemischt werden, verliert das Gericht an Frische. Wir verpacken unsere Gerichte besonders schonend im Vakuum, wodurch sie ihre echte Frische bewahren. Durch dieses spezielle Verfahren bleiben die Zutaten nicht nur knackig, sondern behalten ihren natürlich hohen Nährstoff- und Vitamingehalt und sind dabei trotzdem haltbar.
 

Welche aktuellen Trends und Entwicklungen findest Du im Bereich Bio Frischegerichte besonders spannend?

Mehr und mehr Menschen entscheiden sich für eine bewusste Ernährung, die auch mit einer wachsenden Umweltverantwortung ineinandergreift. Viele wollen durch ihre Ernährung das eigene Wohlbefinden steigern, Konservierungsmittel, Farbstoffe und Geschmacksverstärker erfahren glücklicherweise eine immer niedrigere Toleranz. Ehrlichkeit und Transparenz, das überzeugt. Man kann beobachten, dass viele Menschen besonders im urbanen Raum im beruflichen und privaten Alltag so eingespannt sind, dass die Nachfrage an Fertiggerichten wächst.  Vermehrt suchen Verbraucher aber dabei nicht nur nach komfortablen Food-Produkten, die ihren Tagesablauf vereinfachen – mit dem wachsenden Gesundheits- und Umweltbewusstsein steigt auch Nachfrage nach bio-veganen Angeboten.  Und das tolle daran ist, dass immer weniger Menschen dabei an Verzicht denken, sondern an Genuss.
 

Welche Bedingungen in Eurer Branche würdest Du gerne ändern, damit alles nachhaltiger ablaufen würde?

Großartig wäre es, wenn wir das Bewusstsein zum wahren Wert von Lebensmitteln sensibilisieren könnten und sich fairere Lebensmittelpreise etablieren können. Billiglebensmittel machen der Landwirtschaft profitables Wirtschaften unmöglich. Mit wachsendem Bewusstsein wären Bio-Zertifizierungen die neue Norm. Jedes Bio-Produkt, das anstelle von konventionell erzeugten Produkten verkauft wird, leistet einen Beitrag zur eigenen Gesundheit & zum Umweltschutz. Das Bewusstsein und die Lust auf gesunde Ernährung würden wir für die Zukunft sehr gerne mitgestalten. 

 

Lies auch: Bio Soulfood – gesunde Ernährung für Körper und Geist

Mit dem LifeVERDE-Newsletter bist du immer up to date zu den neuesten nachhaltigen Produkten & Dienstleistungen



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen