Vegane Kondome: Mach's mit!
News & Tipps

Vegane Kondome: Mach's mit!

Dass Kondome nicht vegan sind, wissen viele gar nicht. Wir erklären euch, was sonst noch wichtig ist für nachhaltigen Spaß und stellen euch 5 faire Kondom-Marken vor.

Dass Kondome nicht vegan sind, wissen viele gar nicht. Wir erklären euch, was sonst noch wichtig ist für nachhaltigen Spaß und stellen euch 5 faire Kondom-Marken vor.

05.01.2018| Ein Beitrag von Bianca Schillinger

Dass Kondome aus Latex bestehen wissen die Meisten. Doch dass tierische Produkte benutzt werden, um diesen Naturlatex zu verarbeiten, ist wenig bekannt. Damit der rohe Kautschuk stabil und in Form bleibt, wird Kasein benutzt. Das ist ein Bindemittel auf Milchbasis. Vegane Alternativen greifen dagegen auf natürliche Bindemittel wie z.B. Distel-Extrakt zurück.
Wir stellen euch in diesem Artikel 5 vegane und faire Kondomhersteller vor. Denn auch bei der schönsten Nebensache der Welt ist Fair Trade wichtig. Schließlich kommt das Latex überwiegend von Plantagen in Südamerika und Asien, auf denen sowohl die Arbeitsbedingungen als auch der Umweltschutz leider nicht selbstverständlich sind.


Mein Kondom

Dass man auch bei veganen Produkten nicht auf Vielfalt verzichten muss, wissen wir mittlerweile. Mein Kondom beweist das mal wieder: Die Verhütungsmittel gibt es in allen erdenklichen Formen, Farben und Geschmacksrichtungen. Ob blau mit Tutti-Frutti-Aroma, grün mit Minz-Geschmack oder transparent mit Noppen und Rippen. Alle Kondome sind vegan und bestehen aus Fair Trade Latex. Außerdem werden sie in Deutschland produziert.
Auf der Webseite des Herstellers gibt es zudem einen praktischen „Kondom-Finder“. Hier kannst du alle gewünschten Kriterien anklicken, die du an dein Verhütungsmittel hast und bekommst dann nur die angezeigt, die deiner Suche entsprechen (übrigens auch von anderen Marken, nicht nur von „Mein Kondom“).


FairSquared

Die Kondome von FairSquared sind nicht nur vegan, sondern auch noch fair. Das verwendetet Naturkautschuklatex stammt aus Südindien und wird fair gehandelt. Zusammen mit Rubber e.V. setzt sich FairSquared für bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen für die Plantagenarbeiter ein. Außerdem werden die Kondome in Deutschland gefertigt und sind frei von Farbstoffen und Aromen.
Neben Kondomen bietet FairSquared noch eine große Vielfalt an fair gehandelten und veganen Produkten an. Die Bandbreite reicht von Shampoos über Handcremes bis zu Haarentfernungsmitteln. Sie tragen unter anderem die Siegel von Fairtrade, Fair Rubber, The Vegan Society und Nature.


Einhorn

Bunt, frech und ziemlich lustig: Einhorn-Kondome widersprechen allen gängigen Vorurteilen gegenüber den „Verhüterli“. Sie tragen Namen wie „Foodporn“ und „Der goldene Stich“ und die Verpackungen zieren bunte Bilder. Letztere stammen von bekannten Künstlern und sollen dafür sorgen, dass sich keiner mehr beim Kondom-Kauf schämen muss – so was Schickes will schließlich jeder im Einkaufskorb haben!
Bekannt wurde die Marke durch „Die Höhle der Löwen“. Dort bekamen die Gründer zwar keinen Investor, konnten ihr Unternehmen später jedoch durch Crowdfunding finanzieren. Jetzt produzieren sie vegane und faire Kondome und arbeiten aktiv daran, die Arbeitsbedingungen und den Umweltschutz in den Produktionsländern zu verbessern.


Sir Richard's

„Buy One. Give One.“ klingt gut, oder? Ist es auch! Sir Richard's spendet unter diesem Motto für jedes verkaufte Kondom eines in ein Entwicklungsland. Das läuft über Hilfsorganisationen, die neben Kondomen auch Gesundheitskampagnen und andere Hilfsleistungen in benachteiligte Länder bringen.
Die tierversuchsfreien und veganen Kondome sind außerdem frei von Zusätzen, die oft für Hautreizungen und allergische Reaktionen verantwortlich sind. Das sind nach eigenen Angaben zum Beispiel Spermizide, Parabene und Glyzerin. Sie sind lediglich mit einer dünnen Schicht Silikonöl überzogen.


Glyde

Vanille, Heidelbeere, Wildberry: Die Aroma-Variationen der Kondommarke Glyde klingen eher wie das sommerliche Eissortiment in der Eisdiele deines Vertrauens. Vertrauen kannst du den Australiern von Glyde aber genauso: Der Naturkautschuk ihrer veganen Kondome stammt von einer nachhaltig bewirtschafteten Plantage in Malaysia. Hier wird das Latex nachhaltig angebaut, ohne Regenwald zu roden oder die Umwelt zu belasten.
Die lecker klingenden Aromen verdanken die nachhaltigen Kondome übrigens natürlichen Fruchtextrakten und auch die Farben sind rein natürlich. Glyde unterstützt in seiner Heimat Australien außerdem die dortige AIDS-Stiftung und verschiedene Gesundheitsprojekte.

 

Faire Kondome für wirklich jeden Geschmack gibt’s bei Mein Kondom.
Vegane Körperpflege und nachhaltige Kondome findest du bei FairSquared.
Einhorn steht für Spaß im Bett und verantwortungsvolles Handeln.
Bei Sir Richard's kannst du Kondome kaufen und gleichzeitig welche spenden.
Vegane Kondome aus Australien gibt’s bei Glyde.

Deutschlands Grüner-Newsletter – Jetzt kostenlos registrieren!



Kommentare
Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Grüne JOBS
Auch interessant


Grüne Unternehmen