News & Tipps

Microgreens erobern als Superfood die Fensterbänke

Microgreens sind das neue Superfood. Sie schmecken nicht nur, sondern verschönern auch noch dein Zuhause und vermitteln ein bisschen das Gefühl vom eigenen Garten.

Microgreens
Designelement

Microgreens sind das neue Superfood. Sie schmecken nicht nur, sondern verschönern auch noch dein Zuhause und vermitteln ein bisschen das Gefühl vom eigenen Garten.

Mehr zu den Themen:   microgreens superfood deborah iber
05.03.2020 -Bild: Symbolbild (Unsplash). Ein Beitrag von Deborah Iber


Wer den neuen Superfood-Trend noch nicht mitbekommen hat, sollte nun aufpassen, denn: Microgreens erobern unsere Fensterbänke! Im deutschen werden die Microgreens mit „Mikrogrün“ betitelt – es handelt sich also um winzige grüne Pflänzchen. Was das Besondere an den kleinen Grünlingen ist, wollen wir in diesem Beitrag verraten und dir noch einige Anbieter vorstellen, die eine eigene Microgreen-Aufzucht in der heimischen Küche ermöglichen.
 

Was sind Microgreens?

Damit alle auf demselben Stand sind, möchten wir erstmal erklären, worum genau es sich bei den kleinen Pflanzen handelt.

Microgreens sind nichts Anderes als Gemüse und Kräuter, die bereits im Babystadium geerntet und verzehrt werden können. Nach etwa einer Woche Keimzeit haben sich kleine Blättchen gebildet, die trotz ihrer geringen Größe voller Nährstoffe und Vitamine stecken. Microgreens gibt es von den verschiedensten Gemüsesorten, zum Beispiel Rotkohl, Brokkoli, Rucola oder Rettich. Auch Kresse zählt zu den Mikrogrüns – und die hat wohl fast jeder von uns schon einmal auf der Fensterbank herangezogen.  

Auch die neuen Trend-Sorten können ganz einfach und das ganze Jahr über am Fenster oder auf dem Balkon angebaut werden. Dazu braucht ihr lediglich eine geeignete Schale, Erde und das Saatgut.
 

Microgreens sind keine Sprossen

Das alles hört sich ähnlich wie Sprossen an – es sind aber keine. Microgreens liegen zwischen Sprosse und „ausgewachsener“ Pflanze. Auf den Unterschied möchten wir kurz eingehen.

Auch Sprossen sind Keimlinge. Sie kommen aber ohne Erde und Tageslicht aus. Bereits nach zwei bis vier Tagen werden die Sprösslinge geerntet, also dann, wenn die Samen gerade mit dem Keimen begonnen haben. Zu diesem Zeitpunkt ist in den Pflanzen noch kein Blattgrün enthalten, die Sprossen sind daher sehr blass. Verzehrt werden sie mitsamt der Wurzel.

Microgreens durchlaufen eine Wachstumsphase mehr als Sprossen und sind nach etwa ein bis zwei Wochen erntebereit. Nach dieser Zeit ist der grüne Farbstoff in den Blättchen angekommen und die Pflanzen zeichnen sich durch ihre frische, grüne Farbe aus. Das Wachstum der Microgreens beginnt im Dunkeln, nach einigen Tagen sehnen sich die Pflänzchen dann nach Licht. Gegessen wird von den Microgreens nur der obere Teil.
 

Was macht Microgreens zu einem pflegeleichten Superfood?

Die Keimlinge strotzen nicht nur vor grüner Farbe, die winzigen Blätter entpuppen sich auch als große Nährstofflieferanten. Sie enthalten jede Menge Vitamine und Spurenelemente, sogar mehr als das ausgereifte Gemüse.

Neben dieser Eigenschaft als Superfood sind die grünen Pflänzchen auch sehr pflegeleicht und benötigen wenig Platz, nicht mal ein Garten ist zum Microgeen-Anbau nötig. Ein kleines Behältnis auf dem Fensterbrett genügt – und sieht auch noch schön aus. Nach dem Anbau macht die Pflanze den Rest fast von alleine, Gartenarbeit ist nicht nötig.

Obwohl die Microgreens so klein sind, verfügen sie über einen intensiven Geschmack, der jedes Gericht bereichert. Die erntefrischen Blättchen können auch hervorragend in den Smoothie gemixt oder dem Salat beigefügt werden.
 

Wo kann ich Microgreens kaufen?

Hast du jetzt richtig Lust bekommen, deinen eigenen Gemüsegarten in Mikroformat auf der Fensterbank oder dem Balkon anzubauen? Dann brauchst du nur noch das geeignete Zubehör. Im Folgenden stellen wir dir ein paar Anbieter hochwertiger Microgreens vor.
 

Heimgart

Heimgart steht für natürliche, nachhaltige und hochwertige Produkte, die allesamt in Deutschland gefertigt und verarbeitet werden. Neben verschiedenen Microgreen-Sorten bietet das Unternehmen auch ein extra Anzuchtsystem zum Verkauf an. Das besteht aus einer Porzellanschale und einem passenden Edelstahleinsatz, die beide spülmaschinenfest sind und nachhaltig wiederverwendet werden können.

Einzigartig bei Heimgart ist, dass die Microgreens ganz ohne Erde auskommen. Diese wird durch spezielle Bio-Saatpads ersetzt, die ausschließlich aus natürlichen Materialien bestehen. Auch sind die Samen bereits mithilfe von natürlichen Bindemitteln auf den Pads positioniert. Beim Anbau kann also nichts schiefgehen! Das How-to Video von Heimgart zeigt, wie einfach Anpflanzen der Microgreens funktioniert.


Grow-Grow Nut

Mit der Grow-Grow Nut baust du dir innerhalb von nur einer Woche – zu jeder Jahreszeit - frische Microgreens auf der Fensterbank an. Die Sortenvielfalt reicht von Brokkoli und Radieschen, über Rucola und Senf, bis hin zu Grünkohl und Rettich. Durch die Verwendung einer echten Upcycling-Kokosnussschale als Anzuchtbehälter, gibt die Grow-Grow Nut nicht nur ein super Bild auf jedem Esstisch ab, sondern ist auch noch echt nachhaltig, denn: Das Grow-Grow Nut- Set ist zu 100% biologisch abbaubar! Außerdem wurde sie 2019 mit dem hessischen Gründerpreis in der Kategorie „Gesellschaftliche Wirkung“ ausgezeichnet. Zu guter Letzt wird mit jeder angebauten Grow-Grow Nut auch noch die Wiederaufforstung der Wälder unterstützt. So wurden seit der Einführung bereits über 50.000 Bäume gepflanzt. Let's grow!

Im Shop warten über 40 verschiedene Sorten Bio-Keimsaat - in Gebindegrößen von 50g bis 5kg - zur Anzucht von Sprossen und Microgreens, sowie nützlicher Zubehör für Anfänger und Profis auf dich.
 


Deaflora

Die Aromagärtnerei Deaflora bietet über 3.000 verschiedene und außergewöhnliche Pflanzen- und Samensorten an, darunter auch Microgreens. Die Samen sind allesamt unbehandelt und frei von Gentechnik. Deaflora Microgreens gibt es in vielerlei schmackhaften Varianten: Zum Beispiel die Beete mit rotem Stiel und grünen Blättchen, verschiedene Dillsorten, eine bunte Mischung aus Mangold- und Beetesorten und vieles mehr. Für jeden Geschmack ist etwas dabei, um die Lieblingsmahlzeiten zu verfeinern.
 

Eröffne deine eigenen Microgreen-Gärtnerei

Mit diesem hochwertigen Microgreen-Saatgut kann das Heimgärtnern beginnen. Für die leckeren Power-Pflänzchen brauchst du nicht mal einen grünen Daumen – Microgreens kann jeder ganz einfach heranziehen und stolz das Wachstum der selbst angebauten Lebensmittel beobachten. Das tut nicht nur deiner Seele gut, sondern auch deiner Gesundheit und macht jede Mahlzeit zu einem Genusserlebnis.

Das könnte dich auch interessieren: Bio-Saatgut für alle Hobbygärtner



Kommentare
Aska55
09.03.2020
Interessanter Beitrag und viele Informationen für mich bei der Tabelle dabei gewesen. Für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen Selbstversorger zu werden und nutze aktuell diesen http://bit.ly/3asKCF5 Gartenplaner. Bin absolut begeistert und kann diesen für jeden Hobbygärtner weiterempfehlen!!!

Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen