Der Thermomix TM6 im PraxisTest und die Frage: wie nachhaltig ist die Küchenmaschine und das Unternehmen Vorwerk, das Hersteller des Gerätes ist.
Grüne Wirtschaft

Der Thermomix TM6 im Praxis-Test und die Frage: wie nachhaltig ist die Küchenmaschine und das Unternehmen Vorwerk, das Hersteller des Gerätes ist.

Die LifeVERDE-Redaktion testet den neuen Thermomix TM6. Neben leckeren und gesunden Rezepten möchten wir herausfinden, wie nachhaltig das Küchengerät und der Hersteller Vorwerk selbst ist.

Die LifeVERDE-Redaktion testet den neuen Thermomix TM6. Neben leckeren und gesunden Rezepten möchten wir herausfinden, wie nachhaltig das Küchengerät und der Hersteller Vorwerk selbst ist.

27.03.2019 - Ein Beitrag von Marcus Noack und Maria Pfeiffer

Seit ein paar Tagen steht uns der neue Thermomix TM6 nun leihweise zur Verfügung. Das Unternehmen Vorwerk war so freundlich und hat uns die in Deutschland sehr beliebte Küchenmaschine zur Verfügung gestellt und auch eine Kundeberaterin vorbeikommen lassen, die uns in die Möglichkeiten des Thermomix eingeweiht hat.

Was kann der neue Thermomix besser als der alte?

5 neue Funktionen hält der neue Thermomix TM6 bereit. Außerdem wurde Wert auf Digitalisierung gelegt – endlich ist der „Cook Key“ verschwunden und dem integrierten Cookidoo® gewichen, über das tausende Rezepte verfügbar sind. 

Was sind die neuen Funktionen?

  1. Anbraten
  2. Karamellisieren
  3. Fermentieren
  4. Sous-vide-Garen (Vakuumgaren)
  5. Slow Cooking

Ansonsten verfügt der TM6 über folgende Funktionen:

  • Dampfgaren
  • Emulgieren
  • Kneten
  • Kochen
  • Mahlen
  • Kontrolliertes Erhitzen
  • Mixen
  • Rühren
  • Schlagen
  • Vermischen 
  • Wiegen
  • Zerkleinern

Für alle Technik-Freaks und "Sterneköche" hier schon einmal die technischen Daten des neuen TM6:

Motor
  • Wartungsfreier Vorwerk Reluktanzmotor, 500 W Nennleistung
  • Stufenlose Drehzahleinstellung von 100 – 10.700 Umdrehungen/ Minute (Sanftrührstufe: 40 Umdrehungen/Minute)
  • Spezielle Drehzahlstufe (lntervallbetrieb)
  • Durch elektronischen Motorschutz gegen Überlastung geschützt
Heizung
  • Leistungsaufnahme 1.000 W
  • Gegen Überhitzung geschützt
Integrierte Waage
  • Messbereich 1 bis 3000 g
  • Messbereich -1 bis -1000 g
  • Die integrierte Waage ermöglicht das präzise Einwiegen aller Zutaten direkt in den Mixtopf - mit einer Genauigkeit von 1 Gramm. Wiegen ist sogar während des Mixens oder Kochens bei niedriger Geschwindigkeit möglich.
Gehäuse
  • Hochwertiger Kunststoff
Mixtopf
  • Dank integrierter Heizung und 2,2 Liter Füllmenge kannst du mit dem langlebigen Mixtopf aus Edelstahl gesunde Mahlzeiten für dich und deine Lieben zubereiten.
Anschlusswerte
  • Nur für Wechselspannung von 220 – 240 V 50/60 Hz (-1 )
  • Max. Leistungsaufnahme 1.500 W
  • Länge der Anschlussleitung 1 m, ausziehbar
Maße und Gewicht (ohne Varoma)
  • Höhe 34,1 cm
  • Breite 32,6 cm
  • Tiefe 32,6 cm
  • Gewicht 7,95 kg

 

Für wen der Thermomix® TM6 eine gute Anschaffung ist

Dass der Thermomix® auch den absoluten Kochmuffel tolle Gerichte zaubern lässt, ist schon lange bekannt. Das Gerät wiegt, mixt, rührt und brät und gibt dabei Schritt-für-Schritt-Anweisungen, sodass das Kochen jedem gelingt.

 

Der Thermomix® lässt dich gesünder kochen

Auch wer auf seine Ernährung achten möchte kann dem Thermomix® von Vorwerk sicher etwas abgewinnen. Die auf der Seite Cookidoo® zur Verfügung gestellten Rezepte verlangen stets nach natürlichen Zutaten, sodass man immer genau weiß, was im Gekochten enthalten ist. Wer möchte, kann auch ganz leicht einige unerwünschte Zutaten durch gesündere Alternativen austauschen. Selbst Rezepte wie Gemüsebrühe, Mayonnaise und BBQ-Sauce sind auf Cookidoo® enthalten, sodass man wirklich alles Erdenkliche selbst zubereiten kann. Zudem hat die Seite auch eine Vielzahl an veganen und vegetarischen Rezepten.

Für Familien

Vor allem für Familien ist sicher auch der Zeitfaktor ein Vorteil. Denn während der Thermomix® brutzelt, dämpft oder kocht; kann man sich den Kindern oder dem Haushalt widmen. So wird das Kochen zur Nebensache ohne an Qualität zu verlieren.

Sogar für Studenten ein smarter Deal

Auch für Studierende ist der Thermomix® eine gute Anschaffung. Viele Studentenwohnheime haben wenig Platz für die Küche eingeplant, manche sind lediglich mit einem Mini-Ofen oder einer Mikrowelle ausgestattet. Der Thermomix® ersetzt für viele Rezepte den Herd, Mixer und Töpfe. Lediglich ein Waschbecken ist von Nöten, um das Gerät nach dem Kochen zu reinigen. Schafft man sich den Thermomix® TM6 gemeinschaftlich für die WG an, ist dieser womöglich auch für Studenten erschwinglich.

Für wen der Thermomix® TM6 weniger geeignet ist

Die Kosten sind nämlich für viele ein echtes Problem. Mit 1.359€ fallen für den Thermomix® TM6 relativ hohe Kosten an. Günstigere Alternativen finden sich zum Beispiel bei Aldi Süd für weniger als ein Viertel des Preises.

Für Personen die gerne kochen ist der Thermomix® lediglich eine Ergänzung. Denn wer gerne seine eigenen Rezepte ausprobiert und am Herd steht und dabei immer wieder probieren und nachwürzen möchte, tut sich mit dem TM6 etwas schwer. Das Gerät verschließt sich automatisch und lässt bis ein bestimmter Kochprozess abgeschlossen ist nicht mehr öffnen. Auch Rezepte aus dem Internet oder Kochbüchern sind schwer mit dem Gerät nachzukochen, vor allem wenn man noch keine Erfahrungen mit dem TM6 gemacht hat.

Als großer Pluspunkt wird die Zeitersparnis gesehen. Dennoch erfordert der Thermomix® TM6 einen gewissen Grad an Aufmerksamkeit. Es müssen Zutaten umgefüllt, vorgeschnitten oder separat zubereitet werden. Man muss zwar nichts mehr rühren und es brennt nichts an, das verschafft einem aber i.d.R. nur kleine Zeitfenster.

Der Thermomix® kann mehr als nur Kochen, sogar die Herstellung von Kosmetik ist möglich

Ein tolles Feature des Geräts ist die zugehörige Cookidoo® App. Mit dieser lassen sich Mahlzeiten im Wochentakt planen und Einkaufslisten erstellen.

Neben leckeren Rezepten lassen sich mit dem Thermomix® auch Kosmetikprodukte wie Gesichtsmasken und Peelings herstellen. Selbst Wasch- und Putzmittel zaubert der Thermomix®. Zwar sind diese Rezepte nicht auf Cookidoo® enthalten, jedoch gibt es inzwischen zahlreiche Magazine und Hefte, die immer wieder neue Rezepte und Anwendungen für den Thermomix® vorschlagen.

Hier muss jedoch hinzugefügt werden, dass auch einfache Küchenmaschinen solche Aufgaben leicht meistern. Für viele dieser Rezepte ist lediglich ein Mixer oder ein Rührgerät notwendig. Der einzige Vorteil des Thermomix® TM6: er kann gleichzeitig auch erhitzen. Für die meisten der Kosmetikprodukte und Reinigungsmittel wird dieses Feature jedoch nicht benötigt.

Nachhaltigkeit des Thermomix®

Nach eigenen Angaben begibt sich die Firma Vorwerk ständig auf die Suche nach nachhaltigen Alternativen zu herkömmlichen Rohstoffen für ihre Produkte und versucht den Herstellungsprozess dieser laufend zu optimieren. Die Qualität, Belastbarkeit und Nutzerfreundlichkeit des Materials stehen dabei jedoch immer im Vordergrund, da schnell abgenutzte Produkte keineswegs nachhaltig wären.

Die Firma Vorwerk legt außerdem Wert auf Regionalität. Der Thermomix® wird in Europa konzipiert und entwickelt. Der Firmensitz liegt in Wuppertal.

 

Kim Lobert, PR-Managerin der Firma Vorwerk, stand uns für ein kurzes Interview zum Thema Nachhaltigkeit zur Verfügung:

LifeVERDE: "… umweltfreundlichen Produktionsverfahren werden in regelmäßigen Abständen überprüft. Jede Phase des Fertigungsprozesses unterliegt strengsten ökologischen Grundsätzen." Was bedeutet das konkret?

Kim Lobert (Pr-Managerin Vorwerk Deutschland Stiftung & Co. KG): Unsere drei Produktionsstandorte - die Vorwerk Elektrowerke in Wuppertal, die Vorwerk Semco im französischen Cloyes-sur-le-Loir und Vorwerk Manufacturing Co. im chinesischen Schanghai sind alle drei nach ISO 14oo1 (Umweltmanagement) und ISO 50oo1 (Energiemanagement) zertifiziert und tragen somit in einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess zur Einsparung von Ressourcen und zur Entlastung der Umwelt bei. Seit Anfang 2018 beliefern zudem die Wuppertaler Stadtwerke unsere Produktions- und Verwaltungsstandorte in Wuppertal mit zertifiziertem Grünstrom, wodurch klimaschädliche CO2-Emissionen reduziert werden.

Wo kommen die Materialien her bzw. aus welchem Land?

Als global agierendes Unternehmen bedienen wir uns eines weltweiten Netzwerks von Lieferanten. In Hinblick auf ethische, soziale und ökologische Aspekte haben wir den „ZVEI Code of Conduct zur gesellschaftlichen Verantwortung“ unterzeichnet. Damit haben wir uns verpflichtet, die Einhaltung der Inhalte des Code of Conduct auch bei unseren Lieferanten und in der weiteren Wertschöpfungskette entsprechende Erklärungen einzufordern. (https://www.zvei.org/themen/gesellschaft-umwelt/zvei-code-of-conduct-unternehmen-bekennen-sich-zu-gesellschaftlicher-verantwortung/). Dieser Verpflichtung kommen wir unter anderem durch die Integration von ökologischen und sozialen Anforderungen in die Rahmenverträge mit unseren Lieferanten nach.

Aspekte der sozialen Nachhaltigkeit

Wer für den Thermomix® selbst nicht so viel Geld investieren möchte, kann ihn sich auch erarbeiten. Dafür wird man selbst Vertreter der Marke. Nach 4 vermittelten Verkäufen bekommt man dann seinen eigenen Thermomix® gratis. Wer möchte, kann danach aussteigen. Macht der Beruf als Vertreter der Marke jedoch Spaß, so kann weitergemacht werden und eventuell besteht sogar die Möglichkeit zum Gruppenleiter aufzusteigen. Die Tätigkeit als Thermomix® Vertreter ist gut mit dem Privatleben und Familie zu vereinen und ist zudem nicht altersbeschränkt. Sowohl Studierende als auch Rentner oder Teilzeitarbeitende können den Job ausführen.

Was ein Thermomix-Vertreter jedoch nach den vier Verkäufen verdient konnten wir bisher nicht in Erfahrung bringen. Kim Lobert erklärt, dass der Verdienst individuell sei – je nach persönlichem Einsatz und Engagement der Repräsentant*in und abhängig von der investierten Zeit.

Wer sich für den Job als Thermomix® Vertreter interessiert, kann sich über die Website der Firma Vorwerk oder bei einem etablierten Vertreter „bewerben“. Das gibt dem Ganzen einen Beigeschmack von Schneeballsystem. Ähnlich wie bei einer Tupperparty® kommen die Vertreter zu den Kunden nach Hause oder ins Büro, um das Gerät vorzustellen und zu verkaufen. Für die Firma Vorwerk ist dies ein guter Weg neue Mitarbeiter anzuheuern. Das führt jedoch dazu, dass man von Laien beraten wird, die selbst nur einen Lehrgang zum Thermomix® absolviert haben, aber wenig Information zu Fragen wie der Herstellung und der Herkunft der Materialien geben können. Auch zu der Frage, worin der Vorteil des Thermomixes gegenüber Geräten von anderen Firmen besteht, konnte uns unsere Vertreterin keine Antwort geben.

Über die Arbeitsbedingungen kann die Redaktion selbst nicht viel aussagen. Unsere Vertreterin versicherte uns jedoch, dass sie ihre Tätigkeit sehr gerne ausübt und rundum zufrieden ist. Sie verwies außerdem darauf, dass ein Ausstieg jederzeit möglich sei.

Unser Fazit

 Der Thermomix® kann fast alles und vieles gleichzeitig. Für Hobbyköche die bereits einen Herd, Ofen und eine Küchenmaschine haben ist der Thermomix® TM6 hingegen eine unnötig teure Anschaffung. Profiköche verwenden das Gerät in ihren Küchen um schwierige und mühsame Prozesse an diesen abzugeben. So gelingen Mayonnaise und Sauce Hollandaise jedes Mal im Handumdrehen. Wer diese Rezepte jedoch nicht regelmäßig zubereiten muss und viel Freude daran hat, sich selbst auszuprobieren, kommt auch ohne zusätzliches Gerät gut aus. Wem der TM6 zu teuer ist, aber trotzdem gerne einen hätte, kann ihn sich leicht erarbeiten und findet womöglich so viel Spaß an der Tätigkeit, dass daraus ein dauerhafter Nebenjob wird. Das ist aber nur für diejenigen geeignet, die ein eigenes Auto und viel soziale Kompetenz haben. Zudem muss stellenweise einiges an Vorarbeit geleistet werden. Unsere Vertreterin hatte beispielsweise aufgrund von Einschränkungen in unserer Office-Küche schon einiges an Gemüse zuhause vorgeschnitten, Reisnudeln zubereitet und Brot gebacken.

Bemüht ist die Firma Vorwerk, nachhaltige Alternativen zu konventionellen Materialien zu finden. Auf ihrer Website wünschen wir uns jedoch ein bisschen mehr Transparenz was die Herstellung und Herkunft der Materialien angeht.

Lies auch: Thermomix® Alternativen



Kommentare
Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Grüne Unternehmen