Grünes Leben statt grauer Arbeitsplatz 5 Wege für mehr Nachhaltigkeit im Büro
News & Tipps

Grünes Leben statt grauer Arbeitsplatz - 5 Wege für mehr Nachhaltigkeit im Büro

Sponsored Post | Wenn wir von Nachhaltigkeit sprechen, dann denken wir oft an unser Privatleben und was wir alles umstellen können. Doch auch am Arbeitsplatz lässt es sich so leben wie es für den Planeten wünschenswert wäre.

Sponsored Post | Wenn wir von Nachhaltigkeit sprechen, dann denken wir oft an unser Privatleben und was wir alles umstellen können. Doch auch am Arbeitsplatz lässt es sich so leben wie es für den Planeten wünschenswert wäre.

Mehr zu den Themen:   büro
26.02.2019 - Titelbild © Pixabay

Fünf wichtige Tipps haben wir Euch hier zusammengestellt, die Euer Büro nicht nur nachhaltiger, sondern auch angenehmer gestalten.

1. Besser und nachhaltiger einkaufen

Wie Ihr zuhause einkauft, so solltet Ihr auch im Büro einkaufen: frisch, aus der Umgebung und mit einem wiederverwendbaren Jutebeutel. Saisonale und regionale Waren lassen sich auf morgens frisch für die ganze Belegschaft liefern.
Und noch ein wichtiger Punkt zu diesem Thema: werft die Kapselmaschine aus Eurem Büro. Die Kaffeekapseln sind eine extreme und absolut unnötige Müllquelle, ein Vollautomat kann Bohnen frisch mahlen. Das ist nicht nur besser für die Umwelt, sondern auch für den Geschmack.
Und geht Ihr stets in das gleiche Café um die Ecke, denkt an Eure Cofee-to-Go-Becher. Die geben übrigens auch ein tolles Willkommensgeschenk für neue Mitarbeiter aus, vor allem im Branding der Firma.

2. Smart spart

Energie sparen lässt sich im Büro bereits mit LEDs, doch auch eine smarte Steuerung erlaubt ganz natürliches Sparen. Die Vernetzung von Fenstern mit Sensoren und dem Thermostat ermöglicht es etwa, dass die Heizung beim Lüften automatisch abschaltet. Das spart Energie, Stromkosten und ist komfortabel.
Mit den entsprechenden LEDs lässt sich auch die Lichtstimmung steuern, so schafft Ihr morgens und abends gelberes Licht, zum Mittag hin dagegen ist das Licht kühler. Das ist perfekt für die Konzentration.
Und da sich alles via Smartphone steuern lässt, bleibt das Licht im Büro auch nie ungewollt an.

3. Weniger Raum und mehr Luft

Es muss nicht immer ein großes Büro sein, um Großes zu vollbringen. In vielen Arbeitsformen ergibt es mehr Sinn, wenn nicht alle Teammitglieder immer anwesend sind, sondern unabhängig in ihren Projekten arbeiten können. Das spart aufgrund der fehlenden Emissionen Treibstoff und ein kleinerer Raum verbraucht weniger Ressourcen.
Treffen lassen sich auch in gemütlichen Coworking Spaces durchführen oder via Skype, FaceTime und Co.
Um dennoch nicht dauerhaft unterbesetzt zu sein, lassen Büromitglieder sich sogar ganz outsourcen. Das virtuelle Sekretariat des Büroservices ebuero hilft kleineren Unternehmen dabei, besser erreichbar zu sein, ohne mehr ins Personal zu investieren.

4. Klimaneutral reisen und arbeiten

Gerade auf längeren Inlandsreisen wird häufig viel CO2 produziert und das vollkommen unnötig. Die Bahn ist eine umweltschonende, wenn auch manchmal frustrierende, Alternative. In deutschen Großstädten gibt es Carsharing-Angebote, die verstärkt auf E-Mobilität setzen. Hier sollten Büros die Mitarbeiter ermutigen, mehr Elektrofahrzeuge zu nutzen.
Auch beim Versand und Empfang lässt sich aber CO2 einsparen, denn jedes Amazon-Paket hat seine eigene Emissionsbilanz. Da ist es sinnvoller, Bestellungen zusammenzufassen, wenn möglich - auch wenn der kostenlose Versand uns anders erzieht.

5. Das papierlose Büro

Die vernetzte Technik bringt das papierlose Büro immer dichter an die Realität. Eine pdf ist in vielen Fällen ebenso gut wie ein Ausdruck und mit Tablets können Mitarbeiter ihre Dokumente auch ganz einfach mitnehmen.
Und gerade wenn es handschriftliche Notizen sein sollen, können getrost auch ältere Dokumente als Schmierpapier verwendet werden. Recycling erfordert eben nicht immer die ganz großen Schritte, wenn auch im Büro selbst Dinge wiederverwendet werden können-.

Nachhaltigkeit, auch von Montag bis Freitag

All diese Vorgaben sind leicht umzusetzen und sorgen ganz mühelos für Komfort und Nachhaltigkeit. Wenn Ihr noch mehr tun wollt, wie wäre es mit der Umstellung auf Ökostrom, der Integration von Grauwasser bei Neubauten) oder auch einfach nur einer Pflanzenwand, die dafür sorgt, dass Euer Büro auch so grün wahrgenommen wird wie es ist?
Es gibt viele Wege, die Büros ökologischer machen und das Arbeitsklima verbessern, ohne dass viel Aufwand nötig wäre.
 

DU möchtest zum Thema Nachhaltigkeit auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren kostenlosen LifeVERDE-Newsletter & JOBVERDE-Newsletter.



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Grüne Unternehmen