Grüne Wirtschaft

Saueracker – die ganzheitliche Büroversorgung

INTERVIEW | Saueracker versorgt deutschlandweit Unternehmen mit Bürobedarf und Bürotechnik – und treibt mit nachhaltigen Produkten das Umweltbewusstsein in der Branche voran.

INTERVIEW | Saueracker versorgt deutschlandweit Unternehmen mit Bürobedarf und Bürotechnik – und treibt mit nachhaltigen Produkten das Umweltbewusstsein in der Branche voran.

17.12.2021 | Ein Interview geführt von LifeVERDE | Bilder: Saueracker

Ob neue Bürostühle für dein Unternehmen, Servicekonzepte für Drucker-, Scan- und Kopierlandschaften oder Schulbedarf für die gesamte Klasse – Saueracker unterstützt andere Unternehmen dabei, ihre Verwaltungs-, Versorgungs- und Einkaufsprozesse zu optimieren. Dabei haben sie sich zu einem der größte Büroversorgungsunternehmen in der Metropolregion Nürnberg, Fürth und Erlangen entwickelt. Doch dabei ist Geschäftsführerin Birgit Holzmann ein schonender Umgang mit der Umwelt genauso wichtig wie wirtschaftlicher Erfolg. Im Interview erfährst du, warum Umwelt- und Klimaschutz bei Saueracker Herzenssache ist und welche Ziele das Unternehmen auch zukunftsperspektivisch ins Auge gefasst hat.

LifeVERDE: Wofür steht Saueracker – was macht euer Unternehmen aus?

Saueracker steht für Vertrauen und Zuverlässigkeit sowie für Verantwortung und Qualitätsbewusstsein gegenüber Kunden, Mitarbeitern und Lieferanten.

Bürobedarf aller Art rund um die Uhr – wie gewährleistet ihr eine schnelle Zustellung?

Birgit Holzmann: Eine schnelle und einwandfreie Zustellung ist eine der Voraussetzungen für ein gutes Verhältnis zu unseren Kund*innen. Unser eigener Lieferdienst (liefert emissionsreduziert mit E-Lieferfahrzeug und 100 % Ökostrom) kennt unsere Kund*innen und kann gezielt auf deren Wünsche eingehen – z.B. auf Wunsch sogar Lieferung direkt zum Schreibtisch der Mitarbeiter*innen. Durch unsere sehr gute regionale Anbindung im Norden Nürnbergs erreichen wir unsere Kund*innen ohne Umwege und können so gezielt und stets termingerecht liefern. Kund*innen, die außerhalb der Metropolregion ansässig sind, beliefern wir mit Dienstleistern wie DHL und GLS. Beide Lieferdienste versenden unsere Pakte klimaneutral und gewährleisten eine emissionsreduzierte und zeitnahe Lieferung. 

Neben klassischen Büro-Accessoires, bietet ihr auch maßgeschneiderte Servicekonzepte für Drucker und Kopierer an. Wie kann man sich das vorstellen?

Mit unserem Unternehmensbereich Saueracker Document Solutions bieten wir im Hardwarebereich maßgeschneiderte Servicekonzepte für Drucker-, Scan- und Kopierlandschaften. Hierzu setzen wir auf nachhaltige und innovative Lösungen wie die Heat-Free-Technology von EPSON mit deren Strom- und Tinte sparenden Systemlösungen die Umweltbelastung durch Gebrauch und Verbrauchsmaterialien deutlich reduziert wird. Im Softwarebereich bieten wir leistungsstarke Softwarelösungen für eine optimierte Verwaltung von Druckerlandschaften sowie digitales Dokumentenmanagement für eine papierlose Erfassung, Prozess-Steuerung, Verwaltung und Archivierung von Dokumenten.

Welche Rolle spielt Nachhaltigkeit bei Saueracker

Nachhaltigkeit sehen wir als Symbiose aus dem verantwortungsvollen Handeln in ökologischen, ökonomischen und sozialen Bereichen. Daher sehen wir den Schutz und die Bewahrung unserer Umwelt für unsere nachfolgenden Generationen ebenso wichtig an wie wirtschaftliches unternehmerisches Handeln.

Ein wichtiger Bestandteil ist die eigene stetige Optimierung in Bezug auf Ressourcenverbrauch sowie die Optimierung von Beschaffungs- und Lieferoptionen. Zum Beispiel reduzieren wir bei der Belieferung mit unseren Mehrwegboxen Verpackungsmaterial um mehr als 50 %. Mit der Wiederverwendung von Verpackungen erreichen wir eine Recyclingquote von 60 %. Als Mitglied im Umweltpakt Bayern haben wir uns zu einer stetigen Optimierung unserer Beiträge zum Klima- und Umweltschutz verpflichtet.

Umweltschutz ist tatsächlich Herzenssache bei mir. Das ist der Grund, weshalb ich Diplom Geographin bin und genau diesen Studiengang gewählt und mit Herzblut absolviert habe.

Birgit Holzmann

Für die Geschäftsführerin ist eine nachhaltige Unternehmensführung das A&O (Bild: Saueracker).

Für Lehrkräfte und Studierende bietet ihr, so wörtlich „attraktive Rabatte“. Wie sehen diese Vergünstigungen konkret aus?

Für Studierende als auch für Lehrkräfte bieten wir in unserem Concept Store in Fürth einen generellen Rabatt auf alle Artikel von 10 % an – ausgenommen sind hier Büchertaschen. Studierende müssen nur ihren Studentenausweis an der Kasse vorzeigen. Lehrkräfte können sich bei uns registrieren und erhalten dann ebenso diese 10 % Rabatt. Speziell zu Schulbeginn geben wir Lehrkräften auch die Möglichkeit Klassensatz-Bestellungen bei uns zu ordern. Hier wird dann der komplette Schulbedarf für eine Klasse gesamt geordert. Dabei geben wir zu Schulanfang nochmals spezielle Rabatte obendrauf.

Wie groß ist eure Auswahl an Bürobedarf und wo gibt es die Produkte zu kaufen?

Unser Sortiment Bürobedarf umfasst ca. 15.000 Artikel.

Der Anteil an ökologischen und nachhaltig produzierten Artikeln ist stetig
wachsend. So haben wir in unserem Concept Store in Fürth alle ökologischen Artikel zusammengefasst, damit Kund*innen, die auf nachhaltige Waren Wert legen, diese auch schnell finden. In unserem Online-Shop als auch in unserem E-Procurement Systemen für unsere Großkunden haben wir spezielle Umwelt-Filter integriert, die es ermöglichen nur Produkte anzeigen zu lassen, die entsprechende Kriterien aufweisen.

Nachhaltiges Sortiment

Saueracker hat heute schon viele nachhaltige Produkte erhältlich, auf die allerdings noch viele Weitere folgen sollen (Bild: Saueracker).

Was sind eure Ambitionen, welche Ziele möchte Saueracker unbedingt noch erreichen?

Ein großes Ziel von Saueracker ist es, die Bereitschaft bei Kund*innen zu wecken, Konsum nachhaltiger und bewusster zu gestalten. Dies betrifft Privat- als auch Firmenkund*innen. In beiden Bereichen zählt hier oft noch der Preis als wichtiges Kaufkriterium. Ökologische Produkte haben jedoch seit einiger Zeit deutlich an Attraktivität gewonnen und decken nahezu alle Sortimentsbereiche unserer angebotenen Waren ab. Daher sollte die Sortimentsauswahl in erster Linie nach nachhaltigen Gesichtspunkten getroffen werden. Hierbei begleiten und unterstützen wir unsere Kund*innen – angefangen beim regelmäßigen Austausch zur Optimierung der Prozesse, der Fokussierung auf eine nachhaltige Produktion bei unserer Lieferantenauswahl bis hin zur Umstellung auf neue Verpackungs- und Lieferoptionen sowie die Nutzung unserer Recyclingprogramme zur optimierten Rückführung von verbrauchten Materialien in den Produktionsprozess.  

Dies deckt sich auch zu 100 % mit unserem Verständnis für Qualitäts- und Markenprodukte. Wir wollen weiterhin gesund wachsen, unser Produktportfolio weiter ausbauen und unseren Kund*innen einen bestmöglichen Service bieten.

 

Vielen Dank für das Interview, liebe Birgit!

Dir schwebt nun auch noch eine Frage im Kopf herum, die du gerne an Saueracker stellen möchtest?

Dann schreib sie in die Kommentare - wir freuen uns auf den Austausch mit dir!

_________________________

Das könnte dich auch interessieren:  Nachhaltige Büroausstattung von MAUL

Folge uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zu verpassen: LifeVERDE



Mehr zu den Themen:   Saueracker nachhaltiger Bürobedarf

Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen