Suche
Grüne Wirtschaft

Sich auf´s Büro freuen - Dank der umweltfreundlichen Büromöbel von PALMBERG

INTERVIEW | PALMBERG stellt nachhaltige Büromöbel her, die langlebig und funktional sind und für mehr Wohlfühlfaktor im Büro sorgen. Im Interview mit den beiden geschäftsführenden Gesellschafterinnen Nicole Eggert und Julianne Utz-Preußing erhältst du tiefe Einblicke in das Unternehmen und dessen Philosophie.

INTERVIEW | PALMBERG stellt nachhaltige Büromöbel her, die langlebig und funktional sind und für mehr Wohlfühlfaktor im Büro sorgen. Im Interview mit den beiden geschäftsführenden Gesellschafterinnen Nicole Eggert und Julianne Utz-Preußing erhältst du tiefe Einblicke in das Unternehmen und dessen Philosophie.

12.01.2021 | Ein Interview geführt von Deborah Iber | Bilder: PALMBERG


Das Büro – ein Ort, an dem viele Menschen den Großteil ihres Lebens verbringen. Gerade deshalb ist es so wichtig, dass dort auch eine angenehme Atmosphäre herrscht und wir uns wohlfühlen können. Dafür braucht es natürlich auch die passenden Möbel. Diese sollten bestenfalls zeitlos und gleichzeitig modern sein, lange halten und gut aussehen und dazu auch ergonomisch und umweltfreundlich sein.

Gut, dass es den Büromöbelhersteller PALMBERG aus Mecklenburg-Vorpommern gibt. Denn dort findest du Büromöbel, die alle diese Eigenschaften erfüllen. Aber mach dir gerne selbst ein Bild davon. Wir haben mit den beiden geschäftsführenden Gesellschafterinnen Nicole Eggert und Julianne Utz-Preußing ein Interview geführt, in dem du ausführliche Infos über das Unternehmen, die Produktion sowie dessen Einsatz rund um das Thema Nachhaltigkeit sowie allgemeine Tipps für eine nachhaltige Büro-Einrichtung erhältst.
 

LifeVERDE: Mit den Möbeln von PALMBERG kann ein umweltfreundliches Büro geschaffen werden – welche Motivation steckt hinter eurem Unternehmen?

NICOLE EGGERT UND JULIANNE UTZ-PREUßING: Von den Stunden, die wir pro Woche durchschnittlich wach sind, verbringen viele Arbeitnehmer fast die Hälfte davon im Büro. Warum also machen wir uns nicht genauso viele Gedanken um die Büroeinrichtung, wie um die Wohnzimmereinrichtung? Deshalb möchten wir von PALMBERG mit individualisierbaren Büromöbeleinrichtungen dafür sorgen, dass Arbeitsplätze echte Orte zum Wohlfühlen werden. Je wohler wir uns im Büro fühlen, desto lieber und effektiver arbeiten wir. Das ist auch die Botschaft, die wir mit unserem Claim „Ich freue mich aufs Büro“ ausdrücken wollen. Dabei müssen und sollen Büromöbel heute vielfältige Aufgaben erfüllen: Sie müssen die interne Kommunikation erleichtern, Teamarbeit ermöglichen, gleichzeitig aber auch entsprechenden Raum für die konzentrierte Einzelarbeit schaffen. Zusätzlich sollen sie die Gesundheit fördern, die Akustik optimieren und dabei noch flexibel und platzsparend sein. Und nicht zu vergessen, gut aussehen und die jeweiligen Unternehmenswerte repräsentieren müssen sie auch.

Aber egal was wir tun und welche Anforderungen unsere Kunden an uns stellen: Wir wollen dafür sorgen, dass es den Menschen im Büro besser geht und dass mit unseren Möbeln eine Wohlfühlatmosphäre am Arbeitsplatz entsteht. Immer mit dem Ziel, möglichst oft den Satz zu hören: „Ich freue mich aufs Büro.“

 
Julianne Utz-Preußing & Nicole Eggert

PALMBERG versucht die Umweltauswirkungen der Unternehmensprozesse möglichst gering zu halten. Wie setzt ihr euch für dieses Ziel ein?

Das Thema Nachhaltigkeit entwickelt sich immer mehr zu einem zentralen Punkt einer zukunftsorientierten Unternehmenskultur. Immer mehr Menschen führen heute ein bewussteres Leben und achten darauf, wo beispielsweise Lebensmittel, Kleidung oder auch Büromöbel herkommen und wie diese hergestellt werden. Deshalb ist für uns als Hersteller die Wahrnehmung der ökologischen Verantwortung gegenüber den Menschen natürlich ein wichtiger Baustein bei der Entwicklung nachhaltiger Büroarbeitsplätze.

Dieses Ziel kann jedoch nur erreicht werden, wenn jeder dieses Ziel kennt. Aus diesem Grund wird bei PALMBERG jeder Mitarbeiter für den Umgang mit natürlichen Ressourcen sensibilisiert. Bereits seit 1995 untersucht PALMBERG zusätzlich die Auswirkungen der eigenen Unternehmensprozesse auf die Umwelt und sucht nach Möglichkeiten, diese kontinuierlich zu reduzieren. Aber auch das Thema Arbeitsschutz sowie der innerbetriebliche Umweltschutz und das soziale Engagement gegenüber der Region sind neben der Verpflichtung, qualitativ hochwertige Büromöbel zu produzieren, gleichrangige Ziele der PALMBERG-Unternehmenspolitik. Für uns ist ökologisches Denken und Handeln so zu einem festen Bestandteil der eigenen Firmenphilosophie geworden und findet in jedem Unternehmensbereich seine praktische Anwendung.
 

Was genau macht die Büro-Möbel von PALMBERG letztendlich zu einer wirklich umweltfreundlichen Alternative?

Die Herstellung von umweltfreundlichen Qualitätsprodukten beginnt für uns mit der Auswahl hochwertiger Materialien und der ständigen Überwachung ihrer Güte sowie der Gewähr einer durchgängigen Rückverfolgbarkeit. Mit dieser Sorgfalt begleitet PALMBERG seine Produkte vom Materialeinkauf bis zum fertigen Büromöbel durch den gesamten Produktionsprozess. Dabei sind hohe Qualitätsstandards die Grundlage für unsere langlebigen PALMBERG-Produkte.

Aus unserer Sicht bringt es allerdings auch wenig, wenn selbst der umweltfreundlichste Schreibtisch rasch wieder für den nächsten Design-Trend ausgetauscht wird. Die Langlebigkeit von Produkten ist für uns daher eine der größten Triebfedern für eine nachhaltige Entwicklung von Bürolandschaften. Dieser Prozess beginnt aber nicht auf den Schreibtischen der Architekten und Planer, sondern bereits in der Produktentwicklung bei uns Herstellern.

Unsere Schreibtische und Schränke sind dafür gute Beispiele. Im Schnitt stehen die Möbel fast ein Jahrzehnt in den Büros und unsere Kunden schätzen es, wenn sie die gleichen Modelle auch in fünf Jahren noch nachbestellen können. Wenn Büromöbel so lange aktuell sind, spricht das natürlich zum einen für die angebotene Qualität und zum anderen für ein modernes und dennoch zeitloses Design sowie die Funktionalität und Technik der Produkte. Dass wir unsere Modelle langfristig beibehalten und weiterentwickeln, bedient dabei den nachhaltigen Service-Gedanken in unserem Haus.
 

Welchen Stellenwert nimmt die ökologische sowie die soziale Nachhaltigkeit bei PALMBERG ein?

Die große Bedeutung von Nachhaltigkeit steht wie bereits erwähnt natürlich auch für uns außer Frage. Grundsätzlich ist es allerdings wichtig, zunächst mehr Sensibilität in den Unternehmen und bei den Menschen für das Thema Nachhaltigkeit zu entwickeln. Dazu wollen wir mit unseren Produkten einen entsprechenden Beitrag leisten, denn die kommenden Generationen werden ihre Arbeitsplätze noch stärker ökologisch hinterfragen. Eine nachhaltige Entwicklung verlangt dabei heute aber mehr als nur die Betrachtung ökologischer Aspekte. Gerade in einer vom permanenten Wandel geprägten Arbeitswelt zielt nachhaltiges Handeln darauf ab, den Umgang mit begrenzten Ressourcen sowie die Bedürfnisse der Menschen in Einklang zu bringen.

Für uns als mittelständisches, familiengeführtes Unternehmen ist es daher elementar, jede Entscheidung aus nachhaltigen Motiven zu treffen, um effizient wirtschaften zu können und so den langfristigen Unternehmenserfolg nicht zu gefährden. Wir setzen unsere vorhandenen Ressourcen deshalb so bewusst ein, dass wir unnötige Ausgaben und Anschaffungen vermeiden. Würden wir nicht effizient und auf Langfristigkeit ausgelegt agieren, hätten wir im Büromöbelmarkt kaum Wettbewerbschancen. Von daher sind der sparsame Einsatz und die sorgfältige Verwendung der vorhandenen Ressourcen seit Jahrzehnten die Basis für unser Wachstum und die wirtschaftliche Stabilität. Zusätzlich sind wir nach den Anforderungen des Qualitätsmanagements nach ISO 9001, dem Umweltmanagement nach ISO 14001 sowie dem Arbeitsschutzmanagement ISO 45001 zertifiziert. Parallel dazu sind auch alle angebotenen Produkte mit dem GS-Zeichen und dem Umweltzeichen Blauer Engel RAL UZ 38 sowie dem Zertifikat European LEVEL zertifiziert. Seit 2015 hat PALMBERG auch ein Energiemanagementsystem gemäß der ISO 50001 in das Unternehmen implementiert, um noch nachhaltiger arbeiten zu können.


PALMBERG Werk Rehna

Die Produktionswerke von PALMBERG befinden sich in Schönberg und Rehna. Könnt ihr uns einen Blick hinter die Kulissen geben – wie verläuft beispielsweise die Produktion eines Schreibtisches?

Qualität und Zuverlässigkeit gegenüber unseren Kunden steht für uns an oberster Stelle. Deshalb verfügt PALMBERG über zwei der modernsten Büromöbelwerke Europas.

Durch eine hochautomatisierte Maschineneinrichtung (Flex 1 und Flex 2) in Verbindung mit einer innovativen Lasertechnologie im Bereich der Kantenverarbeitung, werden bei PALMBERG schnell und flexibel Büromöbel allerhöchster Güteklasse gefertigt, die einen passgenauen Zuschnitt für jede Raumsituation ermöglichen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Serienprodukte oder Sonderanfertigungen hergestellt werden.

Nach der Plattenanlieferung durch einen unserer regionalen Partner verwirklicht ein integriertes Lageroptimierungsmodul eine auf PALMBERG ausgerichtete Lagersteuerung. Hierbei werden Platten oder Möbelteile in einem automatischen Lager nicht nach einem festen inneren Ordnungssystem abgelegt, sondern so, dass sie schnell eingelagert und entnommen werden können. Diese Form der „chaotischen“ Lagerhaltung ermöglicht die Optimierung von Lagerflächen und Wegen. Die Produktion befindet sich so in einem stetigen Fluss, wie es dem prozessorientierten Denken des Unternehmens entspricht. Weitere Vorteile dieser innovativen Fertigungsart sind die Entlastung von bestehenden Fertigungswegen und die damit verbundene effektive Nutzung bereits vorhandener Maschinen sowie kürzere Rüst- und Durchlaufzeiten.

Die bei der Herstellung eines Schreibtisches genutzten Platten entsprechen der Emissionsklasse E05. Nach einer computergesteuerten Zuschnitt-Optimierung erfolgt eine automatische Laserbekanntung. Bei diesem Produktionsschritt steht eine perfekte Optik, eine fugenlose Verbindung zwischen Kante und Platte sowie eine hohe Gebrauchstüchtigkeit für uns im Vordergrund. Das Verbinden von Platte und Kante erfolgt mit einem zielgerichteten Laserstrahl, der oszillierend eine hauchdünne Funktionsschicht der Kante reaktiviert, die im Anschluss direkt auf das Werkstück gepresst wird. Durch dieses Verfahren wird sowohl die Wärme- wie auch die Feuchtigkeitsbeständigkeit der gefertigten Platten erhöht. Die Lasertechnologie bedient so höchste Qualitätsnormen im Bereich der Möbelherstellung. Zusätzlich schützt diese Lasertechnologie neben dem beschriebenen Qualitätsgewinn durch einen effizienteren Ressourceneinsatz und der fertigungstechnischen Optimierung der Kantenbearbeitung nachhaltig auch unsere Umwelt. So ermöglicht dieses Produktionsverfahren eine geringere Ausschussquote durch gesicherte Prozessparameter und einen geringeren Materialeinsatz (es ist zum Beispiel kein zusätzliches Klebstoffauftragen notwendig). Ebenfalls nicht notwendig ist bei diesem Verfahren die Verwendung von Hilfsstoffen wie Trenn- oder Reinigungsmittel. Die Fertigungsschritte wie Säge- und Fräsearbeiten werden durch entsprechende Absauganlagen begleitet, sodass Sägemehl und Späne abgeleitet und im werkseigenen Späneturm zur Beheizung der Hallen und Verwaltung eingesetzt werden können. So sparen wir jährlich 450t CO2.   

Und auch bei den Schreibtischgestellen und weiterem Zubehör wird die Lieferkette ständig kontrolliert. In der Endfertigung (Montage von Gestell an Platte) und Verladung verwenden wir rückenschonende Hilfsmittel für die Mitarbeiter. Und auch beim Transport des gefertigten Produkts zum Kunden ist unsere interne Ausrichtung auf Nachhaltigkeit ausgelegt. So werden beim Versand unserer Möbel wiederverwendbare Packdecken genutzt und keine Folien oder Sonstiges. Mithilfe unseres werkseigenen Fuhrparks und Telematiksystems können wir neben einer termingerechten Lieferung auch die zeitlichen Abläufe einer Tour jederzeit genau dokumentieren. Auf diese Weise ist es möglich, Daten verfügbar zu machen, die intern zur Optimierung des Lieferservices genutzt werden, um Fahrtwege und Touren so weit wie möglich zu optimieren.
 

Welche Materialien werden hauptsächlich verwendet und woher stammen diese?

Hauptmaterial ist ein Holzwerkstoff, der mit Stahl und in sehr geringen Mengen mit Kunststoff, der bei unseren Schreibtischen und Schränken nur einen Wert von unter 3 % ausmacht, ergänzt wird. Insgesamt sind unsere Schreibtische, Schränke oder Akustikelemente zu 99 % recyclingfähig. Die eingesetzten Materialien beziehen wir von Lieferanten wie zum Beispiel von der Firma Egger Holzwerkstoffe aus Brilon. Wichtig ist uns, dass wir bei der Produktion eine sichere und leicht nachvollziehbare Lieferkette haben, weil fast alle Zulieferteile aus Deutschland kommen. Ein Fakt, der uns bisher auch während der aktuellen Corona-Pandemie sehr geholfen hat.

Derzeit befinden sich viele Leute im Home-Office. Worauf sollten diese bei der Auswahl ihrer Heim-Büro-Einrichtung achten?

In der aktuellen Zeit benötigen immer mehr Menschen zu Hause einen Ort zum Arbeiten. Wenn also ein Homeoffice eingerichtet werden soll, ist das A und O zunächst einmal das Schaffen eines festen Arbeitsplatzes. Ideal wäre es natürlich, wenn man fürs Homeoffice über ein Arbeitszimmer verfügt, das nach den individuellen Bedürfnissen des Nutzers eingerichtet werden kann. Aber auch ohne ein eigenes Büro im Haus oder in der Wohnung kann man durch geschicktes Einrichten und die richtigen ergonomischen Möbel einen abgetrennten Bereich schaffen und so für eine Wohlfühlatmosphäre im Homeoffice sorgen. Selbst kleine Wohnungen bieten hierfür oftmals genügend Raum. Egal ob es sich dabei um den Raum unter der Dachschräge im Schlafzimmer, dem ungenutzten Raum unter der Treppe oder um die kleinen Nischen im offenen Wohnbereich handelt.

PALMBERG überzeugt auch hier mit zertifizierten, ergonomischen, funktionalen und zugleich wohnlichen Produkten. Auf unserer Website stellen wir Nutzern deshalb zum Thema Homeoffice verschiedene Einrichtungsmöglichkeiten vor, die sich perfekt für die Arbeit im eigenen Zuhause eignen. Zusätzlich bieten wir mit unserem Homeoffice Leitfaden „In 8 Steps zum perfekten Homeoffice“ hilfreiche Tipps und Empfehlungen für die perfekte Arbeitsumgebung außerhalb des Büros.
 

Und zu guter Letzt: Woran erkennt man gute, nachhaltige Büro-Möbel?

Wie bereits erwähnt, werden die kommenden Generationen ihre Arbeitsplätze noch stärker hinterfragen. Aber auch schon heute stellen sich viele Nutzer die Frage: „Was kann man heute noch ohne Bedenken kaufen?“ Mit jedem Kauf eines Produktes oder eine Dienstleistung entscheidet man direkt oder indirekt über die Belastung der Umwelt. Damit die Nutzer sich bei ihrer Kaufentscheidung an Umweltgesichtspunkten orientieren können, benötigen sie verlässliche und vertrauenswürdige Informationen über die umweltrelevanten und gesundheitlichen Wirkungen eines Produktes. Genau hier helfen Umweltlabel wie der Blaue Engel, die PALMBERG Nachhaltigkeitsinformationsblätter oder das Zertifikat European LEVEL.



European LEVEL basiert dabei auf dem FEMB-Nachhaltigkeitsstandard und ist das erste europäische Zertifikat, das alle relevanten Aspekte der Nachhaltigkeit wie Material, Energie und Atmosphäre, Gesundheit von Mensch und Ökosystem und soziale Verantwortung betrachtet und vereint. Im LEVEL-Zertifizierungsprozess werden also nicht nur das Produkt, sondern auch die Produktionsstätten, in denen es hergestellt wird und die Organisation selbst überprüft. Zusätzlich darf das LEVEL-Zeichen nur auf der Grundlage einer Zertifizierung durch unabhängige Prüfstellen vergeben und verwendet werden. LEVEL gibt Produktentwicklern, Herstellern und Möbelkäufern so erstmals einen wirklich umfassenden Überblick über alle relevanten Nachhaltigkeitsaspekte. Aus diesem Grund ist das 'European LEVEL' für Architekten, Fachhändler, Raumplaner und Käufer von Büromöbeln eine wichtige Orientierungshilfe, die sich umfassend über Kriterien nachhaltigen Handelns informieren wollen.

Als einer von ganz wenigen Büromöbelherstellern hat PALMBERG vom TÜV Rheinland für alle maßgeblichen Produktlinien, darunter alle Schreibtisch- und Schranksysteme, in seinem Programm, das Nachhaltigkeitszertifikat LEVEL 3, also die höchste Zertifizierungsstufe erhalten. Mit dem Erhalt der LEVEL-Siegel stellen wir also sicher, dass PALMBERG-Produkte die höchsten Nachhaltigkeitskriterien in Europa erfüllen und so zu einer umweltfreundlichen Alternative für jede Bürosituation werden.

 

Vielen Dank für das Interview, Nicole und Julianne!

Dir schwebt nun auch noch eine Frage im Kopf herum, die du gerne an PALMBERG stellen möchtest?

Dann schreib sie in die Kommentare - wir freuen uns auf den Austausch mit dir!

_________________________________

Lies auch: Home Office mit nachhaltiger Ausstattung

Folg uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zu verpassen: LifeVERDE

 



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen