Leonardo Di Caprio baut ÖkoRessort vor Belize
Gesellschaft

Leonardo Di Caprio baut Öko-Ressort vor Belize

Hollywoodstar Leonardo Di Caprio lädt ab 2018 auf seine Privatinsel "Blackadore Caye" vor der Küste Belize ein. Auf der 40 Hektra großen Insel sollen Gäste- und Privathäuser entstehen, ein Tennisplatz, Restaurants, aber auch eine Baumschule, künstliche Riffe und Fischaufzuchtstellen.

Hollywoodstar Leonardo Di Caprio lädt ab 2018 auf seine Privatinsel "Blackadore Caye" vor der Küste Belize ein. Auf der 40 Hektra großen Insel sollen Gäste- und Privathäuser entstehen, ein Tennisplatz, Restaurants, aber auch eine Baumschule, künstliche Riffe und Fischaufzuchtstellen.

Mehr zu den Themen:   nachhaltiger tourismus sanfter tourismus
05.09.2017 - ein Beitrag von Gessica Mirra

Blackadore Caye leidet schon länger unter Überfischung, einer kaputten Küste und abgeholzte Mangrovenwälder. Dies hat dazu geführt, dass inzwischen schon ein leichter Wind ausreicht, um eine Erosion auszulösen.

Das soll sich nun ändern ...

Mit dem Urlaubs-Ressort sollen eine Baumschule entstehen, in der die einheimischen Pflanzen, die Mangrovenbäume, aufgezogen werden. „Eingeschleppte Pflanzen“ sollen dann entfernt und durch die heimischen ersetzt werden. Solange bis die Vegetation wieder in ihrem ursprünglichen Zustand ist.

Zudem sollen künstliche Riffe unter den Villen angelegt werden, die den Meerestieren einen neuen Lebensraum bieten. Die Folgen der Überfischung sollen so bald geheilt sein. Künstliche Fischaufzuchtstellen sollen die Arbeit unterstützen.




Luxus auf der Insel

Auf der Insel sollen aber auch Pivathäuser Platz finden, die zum Verkauf für Besserbetuchte zur Verfügung stehen, außerdem verschiedene Hotelressorts. Die Villen werden allesamt im Stil von Bauten der Mayas errichtet. Im Inneren sind sie dann mit dunklem Holzdekor und Marmorböden ausgestattet. Die insgesamt 68 Gästehäuser sollen auf einer Plattform stehen, die sich bogenförmig vor der Küste ausdehnt.

Die Baumaterialien dafür sollen überwiegend aus recyceltem Material aus der Region stammen. Der gesamte Strom auf der Insel wird dann durch Solarsegel produziert. Systeme zum Filtern der Luft und des Wassers sollen für das perfekte Atem- und Trinkerlebnis sorgen und spezielle an den Tagesrhythmus angepasste LED-Leuchten bescheren dem Gast in Zukunft einen erholsamen Schlaf.

Gebaut wird von einheimischen Fachkräfte, die eigens für die besonderen Umweltstandards geschult werden.

Deutschlands Grüner-Newsletter - Jetzt kostenlos registrieren!



Kommentare
Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen