Umweltschonend reisen Diese Möglichkeiten sind vorhanden
Gesellschaft

Umweltschonend reisen - Diese Möglichkeiten sind vorhanden

Urlaubsreisen werden aus ökologischer Perspektive meist mit einer starken Umweltverschmutzung und Belastung gleichgesetzt. Worauf ist zu achten, um die eigenen Ferien unter das Motto der Nachhaltigkeit zu stellen, ohne dabei auf Dinge verzichten zu müssen?

Urlaubsreisen werden aus ökologischer Perspektive meist mit einer starken Umweltverschmutzung und Belastung gleichgesetzt. Worauf ist zu achten, um die eigenen Ferien unter das Motto der Nachhaltigkeit zu stellen, ohne dabei auf Dinge verzichten zu müssen?

19.04.2018 - Fotos: Symbolbilder © Pexels

Die richtigen Destinationen

Einerseits hängt es stark von der Unterkunft ab, wie nachhaltig die persönliche Reise tatsächlich ist. Viele Hotels und Gasthäuser sind bis heute nicht dazu in der Lage, genauere ökologische Nachweise zu erbringen, die eine Einordnung überhaupt erst möglich machen würden. Wer an sich selbst den Anspruch hat, nachhaltig Urlaub zu machen, sollte dies bereits bei der Buchung berücksichtigen. Besonders gut geeignet sind zum Beispiel Biohotels. Legt auch der Gastgeber viel Wert auf eine gute Co2-Bilanz und einen angemessenen und schonenden Umgang mit den Ressourcen, so steht der Aufenthalt bereits unter einem guten Stern. Unter eschenhof.at ist ein solches Biohotel zu finden, das es versteht, auf diesen Anspruch der Gäste genauer einzugehen.

Die Aktivitäten vor Ort

Die Aktivitäten vor Ort entscheiden ebenfalls darüber, wie nachhaltig ein Aufenthalt ist. Beispielhaft wird dies an ganz klassischen touristischen Aktionen deutlich, wie sie auf der ganzen Welt gerne durchgeführt werden. Dazu zählen lange Ausflugsfahrten auf Booten oder Schiffen, die sich sehr stark auf einen kleinen Bereich der Gewässer konzentrieren, wodurch es zu einer übermäßigen Belastung kommt. Im Winter erweist sich das Skifahren in der heutigen massenhaften Form als sehr belastend für die Umwelt. Wer von klassischen touristischen Pfaden abweicht, hat dadurch bereits einen wichtigen Grundstein für die eigene Nachhaltigkeit gelegt. Aktivitäten in der Natur bieten dann oftmals die Chance, ganz von schädlichen Belastungen abzusehen und die Zeit im Freien in vollen Zügen zu genießen.

Die Anreise

Besonders bedeutend ist es, sich frühzeitig Gedanken zur Anreise zu machen. Ein nachhaltiger Urlaub steht und fällt häufig schon mit diesem Punkt. Inzwischen ist bekannt, welch katastrophale Auswirkungen Fernreisen auf den Klimawandel haben, der sich zu zehn Prozent auf den Flugverkehr zurückführen lässt. Wer dennoch in weit entfernte Regionen reisen möchte, sollte dort viel Zeit verbringen, um die Co2-Belastung durch den langen Aufenthalt zu rechtfertigen. Ausgleichszahlungen an gemeinnützige Organisationen wie atmosfair stellen ebenfalls eine Möglichkeit zur Kompensation dar. Die Gelder werden dann in anderen Teilen der Erde eingesetzt, um Emissionen zu verringern.

Besonders innerhalb Deutschlands und Mitteleuropas gibt es umweltverträgliche Möglichkeiten, um von A nach B zu kommen. Dazu zählt zum Beispiel die Fahrt mit einem ICE. Die deutsche Bahn selbst setzt inzwischen zu großen Teilen auf Ökostrom und schafft dadurch eine Art der Fortbewegung, die sich immer mehr dem Ziel der neutralen Belastung anpasst. Auch die Anfahrt mit dem Auto ist bei entsprechender Besetzung noch immer eine bessere Option, als in den Flieger zu steigen. Wer die Anreise als Chance betrachtet, den eigenen Urlaub auf das Ziel Nachhaltigkeit zu trimmen, erreicht damit oft große Fortschritte.

Bereits an diesen Punkten wird deutlich, wie sehr es sich lohnt, einen nachhaltigen Urlaub zu planen. Damit steht die Chance in Verbindung, die Zeit mit einem guten Gewissen zu genießen und dadurch zu Ruhe und Entspannung zu finden.

Deutschlands Grüner-Newsletter – jetzt kostenlos registrieren!



Kommentare
Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Grüne Unternehmen