Gr√ľne Wirtschaft

Farbenfrohe Naturmode aus √Ėko-Materialien

INTERVIEW | Die Designs von Gudrun Sjödén sind aussagekräftig, bunt Рund umweltfreundlich!

INTERVIEW | Die Designs von Gudrun Sjödén sind aussagekräftig, bunt Рund umweltfreundlich!

22.11.2021 I Ein Interview gef√ľhrt von Dorothea Meyer I Bilder: Gudrun Sj√∂d√©n

Die Mode von Gudrun Sj√∂d√©n f√§llt auf – und das nicht nur optisch. Im Interview erz√§hlt uns die Designerin, was sie inspiriert, welchen Stellenwert Nachhaltigkeit f√ľr sie hat und welche Zielgruppe ihr Stil bedienen soll.

Nachhaltige-Mode.de: Gudrun, die Designs von Gudrun Sjödén fallen vor allem durch ausgefallene Muster und strahlende Farben auf. Was sind deine Inspirationsquellen?

Gudrun: Ich sammele st√§ndig neue Eindr√ľcke – aus der Natur, von Farben, Menschen, Traditionen, Reisen, Kulturen etc. Mein Gehirn nimmt alles auf. Dann schnappe ich mir Zeichenblock, Stifte und Malkreiden und lasse meinen Gedanken und meinem Stift freien Lauf. Nach und nach ordnen sich die Skizzen, Entw√ľrfe und Ideen – und eine neue Kollektion nimmt Gestalt an.

Meine Kraft- und Inspirationsquelle Nummer eins ist die Natur. Es hei√üt ja, dass der Mensch bereits nach acht Minuten in der Natur beginnt, zur Ruhe zu kommen. In meinem Fall trifft das absolut zu! Eindr√ľcke und Inspirationen werden in einem nicht enden wollenden Strom zu immer neuen Mustern.

Designerin Gudrun Sjödén beim Entwerden neuer Naturmode. (Bild: Gudrun Sjödén)

Ihr schreibt auf eurer Webseite, dass ihr euch bei der Textilproduktion an nat√ľrliche Materialien haltet. Welche sind das?

Das sind in erster Linie √Ėko-Baumwolle – hier arbeiten wir √ľbrigens bereits seit √ľber 25 Jahren mit unserem Partner in Nordgriechenland zusammen – und tauger√∂stetes Leinen.

Die Tauröste ist ein uraltes Verfahren zum Gewinnen von Flachsfasern. Dabei werden die Pflanzenstängel auf der Erde ausgelegt, wo sie Tau und Regen ausgesetzt sind und so zu spinnbaren Fasern werden.
Außerdem verwenden wir gerne die sogenannten Regeneratfasern Lyocell und Modal, da sie besonders weich und hautsympathisch sind. Die Varianten der Marke Lenzing, die in geschlossenen Kreisläufen hergestellt werden, gehören zu den umweltfreundlichsten Textilfasern auf dem Markt.

Gudrun Sj√∂d√©n verwendet haupts√§chlich √Ėko-Baumwolle. (Bild: Gudrun Sj√∂d√©n)

Wie lange beschäftigt ihr euch bei Gudrun Sjödén schon mit dem Thema Nachhaltigkeit? Wie hat eure Reise angefangen?

Das Thema war mir von Anfang an sehr wichtig. Daher haben wir zum Beispiel bereits in den 1990er-Jahren unsere erste √Ėko-Kollektion auf den Markt gebracht. Da war das Thema l√§ngst nicht so aktuell wie heute. Ich war und bin davon √ľberzeugt, dass der wichtigste Schritt zu mehr Umweltfreundlichkeit die Begrenzung des Konsums ist. Von diesem Standpunkt ausgehend schont strapazierf√§hige, zeitlose Kleidung, die man so lange wie m√∂glich tr√§gt, die Umwelt am besten. Das ist der Dreh- und Angelpunkt meines Lebens und Schaffens, seit inzwischen 45 Jahren.

Durch die mangelhafte Tierhaltung und Praktiken wie dem Mulesing ist Schafswolle ein strittiges Produkt. Wie sieht der durchschnittliche Produktionsweg einer Strickjacke aus Wolle bei euch aus?

Wir verwenden f√ľr unsere Wollprodukte ausschlie√ülich mulesingfreie Wolle und fordern daher von unseren Lieferanten stets entsprechende Herkunftsbescheinigungen.

Seit einigen Jahren nutzen wir √Ėko-Wolle, bei der auch die F√§rbung √∂kologisch zertifiziert ist, und seit Kurzem spielt auch die sogenannte RWS-Wolle (Responsible Wool Standard) bei uns eine gro√üe Rolle. Das RWS-Siegel zertifiziert Textilien, die unter Einhaltung spezieller Tierschutz-Kriterien produziert werden – f√ľr uns ganz wichtig!

Wir produzieren Woll-Strickjacken haupts√§chlich in China, manchmal auch in Marokko und Griechenland/Bulgarien. Unsere Lieferanten beziehen die gef√§rbte Wolle von speziellen Spinnereien, die die von uns geforderten Qualit√§ten und Zertifikate liefern k√∂nnen. Letztendlich geht ein Teil erst dann in Produktion, wenn wir vorab ein Muster bekommen, es sorgf√§ltig gepr√ľft und freigegeben haben.

Das gesamte Interview mit weiteren Infos √ľber die Naturmode und die Kollektionen von Gudrun Sj√∂d√©n findest du auf nachhaltige-mode.de.

 

_________________________

Das k√∂nnte dich auch interessieren: Gem√ľtlich zu Hause mit nachhaltiger Homewear

Folge uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zu verpassen: LifeVERDE




Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Gr√ľne Unternehmen