Grüne Wirtschaft

Ein Stück Mexiko als Accessoire

INTERVIEW | In diesem Beitrag erfährst du spannende Hintergründe über upgecycelte Accessoirces, die die Kultur Mexikos wiederspiegeln und das Talent mexikanischer Kunsterhandwerker*innen in sich tragen.

INTERVIEW | In diesem Beitrag erfährst du spannende Hintergründe über upgecycelte Accessoirces, die die Kultur Mexikos wiederspiegeln und das Talent mexikanischer Kunsterhandwerker*innen in sich tragen.

Mehr zu den Themen:   luna viva accessoires upcycling taschen
30.06.2020 | Ein Interview geführt von Deborah Iber


Bei Luna Viva werden indivivuelle Accessoires von Kunsthandwerker*innen hergestellt, die die mexikanische Kultur in sich und nach außen tragen. Die ökologische und soziale Nachhaltigkeit steht bei Luna Viva an allererster Stelle. Gründerin Vivian Tuschl-Aguilar gibt uns im Interview ein paar interessante Einblicke in das Unternehmen.
 

LifeVERDE: Frau Tuschl-Aguilar, bitte stellen Sie uns Luna Viva einmal kurz vor.

VIVIAN TUSCHL-AGUILAR: Luna Viva, das ist mein ganz persönliches Stück Mexiko. Seine Geschichte, seine Kultur, seine Traditionen, seine Farbenpracht und seine Lebensfreude. Jedes einzelne Stück bei Luna Viva verkörpert all dies auf seine eigene, ganz besondere Art.

Luna Viva zeigt Ihnen das moderne Mexiko, seine Menschen und sein Kunsthandwerk. Wir wollen Sie durch unsere Produktlinie begeistern.
 

Wofür steht Luna Viva und welche besondere Verbindung besteht zu Mexiko?

Ich bin Mexikanerin, und seit meiner Kindheit empfinde ich eine große Faszination für Mode, die Handarbeit des mexikanischen Kunsthandwerks. Obwohl es scheint, dass es sich um sehr unterschiedliche Welten handelt, ergänzen sie sich gegenseitig. Leider hat sich diese Beziehung im Laufe der Jahre verschlechtert.

Deshalb habe ich 2009 beschlossen ein Projekt zu starten, um das Talent der mexikanischen Kunsthandwerker mit recycelten und natürlichen Produkten, die einen Trend schaffen, zu vereinen. All dies basiert auf der Grundlage sozialer Verantwortung.

Wir kennen unsere Produzenten persönlich. Wir kennen die Menschen, die für uns arbeiten. Und wir sind uns der sozialen Verantwortung bewusst, die wir ihnen gegenüber haben. Daher zahlen wir den Frauen und Männern auch faire Preise für ihre Produkte, damit sie mit ihrer Arbeit ihren Lebensunterhalt und den ihrer Familien bestreiten können.

Wie entstand Ihre Marke und die Idee, mexikanische Upcycling- und Naturprodukte zu vertreiben?

In Mexiko – und in der Welt – gibt es ein großes Problem mit Müll. Sowohl mit dem, der direkt aus dem Konsum stammt, als auch mit dem aus Industrieabfällen. Dies, gepaart mit sozialen und beruflichen Situationen, motivierte mich, dringend nach nachhaltigen Produkten zu suchen, also unternahm ich eine dreimonatige Reise durch Mexiko und fand schließlich unsere Produzenten.

Ideen wie die Arbeit mit Bonbonverpackungen und Dosenverschlüssen gibt es schon seit vielen Jahren. Unser Beitrag besteht darin, unter fairen Arbeitsbedingungen mit Spitzenleistungen zu arbeiten.
 

Welche Rolle spielt für Sie das Thema Nachhaltigkeit und welche Aspekte setzen Sie gezielt um? 

Die ökologische Nachhaltigkeit spielt bei uns ebenfalls eine große Rolle. Viele Produkte, die wir im Sortiment haben, sind Upcycling-Produkte, hergestellt aus Abfallmaterialien und ohne zusätzlichen Rohstoffverbrauch.

An die Qualität der von uns verkauften Erzeugnisse stellen wir hohe Ansprüche. Neue Lieferanten müssen bei uns einen strengen Auswahlprozess durchlaufen. Wir durchleuchten den gesamten Herstellungsprozess, sprechen mit den Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerkern und überprüfen, wie sie arbeiten.

Auch beim Design gehen wir keine Kompromisse ein. Anspruchsvolles Design und hohe Qualität gehören für uns zusammen. Das ist Kunsthandwerk von Luna Viva.
 

Aus welchen Materialien bestehen Ihre Upcycling-Taschen bzw. was waren sie davor?

Wir verwenden hauptsächlich Clips aus gebrauchten Dosen wieder, die wir in Zusammenarbeit mit Schulen sammeln, und als Beitrag stellen wir Schulmaterialien zur Verfügung. Wir produzieren auch Beutel mit Bonbonpapierabfällen, die übriggeblieben sind oder Mängel aufweisen, die Unternehmen spenden, anstatt sie zu verbrennen.

 

Welche weiteren Upcycling-Produkte werden bei Luna Viva hergestellt?

Im Moment entwickeln wir Projekte mit recyceltem Glas, Textilresten und recycelter Baumwolle, wie Handtücher, Sandalen und Espadrilles mit industriell recycelten Stoffen und Randsohlen, die wir demnächst auf unserer Seite hochladen werden.
 

Was wünschen Sie sich für die Zukunft Ihres Unternehmens und Ihrer mexikanischen Partner*innen?

Ich bin eine idealistische Frau, die eine Welt sieht, die allen Menschen, unabhängig von Nationalität, Herkunft oder Kultur, die gleichen Möglichkeiten bietet. Was ich mir also für meine Partner in Mexiko, meine Arbeitnehmer, und meine Kunden am meisten wünsche, ist ein Leben in Würde, sowohl für uns als auch für die Umwelt.

Bilder: Luna Viva

 

Lies auch: 7 stylische und nachhaltige Brillenbänder

Mit dem LifeVERDE-Newsletter bist du immer up to date zu den neuesten nachhaltigen Produkten & Dienstleistungen.

Wir sind jetzt auch auf Instagram! Schau doch mal vorbei und folg uns: lifeverde.de



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen