Frag die Expert*innen!

Umweltfreundlich verlegbare Fliesen – die wichtigsten Fragen und Antworten

Wie legt man eigentlich kleberlose Fliesen? Und was macht sie so nachhaltig? Unser LifeVERDE-Experte Daniel Schreiner (Drytile Ceramics GmbH) beantwortet alle wichtigen Fragen zum Thema.

Frag die Expert*innen!
Designelement

Wie legt man eigentlich kleberlose Fliesen? Und was macht sie so nachhaltig? Unser LifeVERDE-Experte Daniel Schreiner (Drytile Ceramics GmbH) beantwortet alle wichtigen Fragen zum Thema.

LifeVERDE-Experte für umweltfreundlich verlegbare Fliesen: Daniel Schreiner (Drytile Ceramics GmbH) | Bild: Deutsche Steinzeug Cremer & Breuer AG

Wer sein Heim erneuern, dabei aber nicht die Umwelt belasten möchte, wird während des gesamten Renovierungsprozesses vor einige Herausforderungen gestellt. Zum Beispiel bei der Wahl der passenden Boden- und Wandverkleidung. Fliesen sind bekanntlich langlebig und somit auch nachhaltig. Sind die Fliesen aber einmal gesetzt, gibt es nur noch sehr eingeschränkt die Möglichkeit diese zu entfernen, ohne sie dabei zu beschädigen. Gibt es vielleicht Fliesen, die mehr als einmal und ohne Klebstoffe verlegt werden können? Und wenn ja, wie aufwändig ist es, sie anzubringen?

Solche und ähnliche Fragen zum Thema kleberlose Fliesen stellen sich viele Menschen – ein klarer Fall für unser Informations-Format “Frag die Expert*innen!”. Wir geben eure ausgewählten Fragen rund um nachhaltige Produkte und Themen direkt an unsere Partner*innen weiter, die selbst Hersteller*innen, Produzent*innen, Dienstleister*innen, Wissenschaftler*innen oder aus einem anderen Grund Expert*innen auf dem jeweiligen Gebiet sind. 

1. Wie haften kleberlose Fliesen?
2. Wieso sind kleberlose Fliesen umweltfreundlicher?
3. Sind kleberlose Keramikfliesen auch fürs Badezimmer und den Außenbereich geeignet?
4. Sind Keramikfliesen ohne Fliesenkleber genauso haltbar wie herkömmliche?
5. In welchen Größen und Designs kann man kleberlose Fliesen kaufen?
6. Sind besondere Kenntnisse oder Werkzeuge nötig, um selbsthaftende Fliesen zu verlegen?
7. Können umweltfreundlich verlegbare Fliesen zugeschnitten werden und wenn ja, wie?
8. Wie lange dauert das Verlegen der selbsthaftenden Fliesen im Vergleich zu herkömmlichen?
9. Wir funktioniert das Austauschen einer Fliese des umweltfreundlichen Fliesensystems?
10. Muss bei der Reinigung der Fliesen und Fugen etwas beachtet werden?
11. Welche Fugenbreite haben umweltfreundlich verlegbare Fliesen?
12. Kann man umweltfreundliche Fliesensysteme im normalen Fliesenfachhandel kaufen?

1. Wie haften kleberlose Fliesen?

Das ist sicherlich die erste Frage, die man sich stellt, wenn man hört, dass keramische Fliesen auch trocken, also ohne Fliesenkleber, verlegt werden können. Es muss ja sichergestellt sein, dass nichts verrutscht oder gar bricht. Es gibt ein spezielles Fliesensystem, das auf der Rückseite mit einer dünnen Schicht aus einem eigens entwickelten Korkgemisch versehen ist. Sie sorgt dafür, dass sich die Fliese fest am Boden ansaugt. Das Eigengewicht der Fliese drückt sozusagen die Korkschicht an den Untergrund. Hinzu kommt eine spezielle Fugenmasse, die eine kraftschlüssige Verbindung zwischen den Fliesen herstellt. Eine Innovation auf dem Markt, die Drytile heißt.

Daniel Schreiner (Drytile Ceramics)

2. Wieso sind kleberlose Fliesen umweltfreundlicher?

Es kommt natürlich auf das Produkt an, aber das beschriebene System besteht aus den natürlichen Materialien Keramik und Kork, die sowohl für die Umwelt als auch für den Menschen unschädlich sind. Ein weiterer Vorteil ist die verpackungsarme Lieferform – die Fliesen werden nicht in Einzelverpackungen, sondern aufeinander gestapelt auf einer Palette angeliefert. Sollten die Fliesen dann irgendwann einmal entsorgt werden müssen, dann nicht als Sondermüll, sondern als unbedenklicher mineralischer Bauschutt. Drytile ist Gewinner des Green Product Award 2020 und erfüllt den Cradle to Cradle Produktstandard in Bronze.

Daniel Schreiner (Drytile Ceramics)

3. Sind kleberlose Keramikfliesen auch fürs Badezimmer und den Außenbereich geeignet?

Sie können im Endeffekt überall da verlegt werden, wo schnell und unkompliziert ein qualitativ hochwertiger Boden entstehen soll. Und das alles ohne Abstriche beim Design. Das kann dann zum Beispiel auch ein Badezimmer sein, allerdings nicht in der Dusche selber – aufgrund der hohen Wassermengen die dort anfallen. Aus demselben Grund können sie leider auch nicht in Außenbereichen eingesetzt werden.

Daniel Schreiner (Drytile Ceramics)

4. Sind Keramikfliesen ohne Fliesenkleber genauso haltbar wie herkömmliche?

Die Drytile ist genauso widerstandsfähig und haltbar wie herkömmliche keramische Fliesen auch. Für die sichere Verlegung wurde eine spezielle Fugenmasse entwickelt. Mit ihr wird eine extrem hohe Haftung erzielt, so dass die einzelnen Fliesen unverrückbar aneinander liegen. Dennoch, und das ist der Clou dabei, können die Fliesen bei Bedarf wieder restlos entfernt – und wenn gewünscht – auch an anderer Stelle wieder eingesetzt werden. Da keramische Fliesen eine Lebenszeit von bis zu 50 Jahren haben, ergibt sich ein nachhaltiger Boden, der in unterschiedlichen Lebensphasen flexibel alles mitgeht.

Daniel Schreiner (Drytile Ceramics)

5. In welchen Größen und Designs kann man kleberlose Fliesen kaufen?

60 verschiedene Dekore und neun verschiedene Fliesenformate stehen bei Drytile zur Auswahl. Sie sind in Holz- und Steinstrukturen, in Betonoptiken und in zahlreichen Farbstellungen erhältlich. Mit den verschiedenen Formaten können spannende Verlegemuster erzeugt werden. Ich denke dabei an schmale Dielenformate oder an rechteckige Großformate. Hinzu kommen drei Farben bei der Fugenmasse, mit denen Ton-in-Ton-Lösungen oder auch kontrastierende Kombinationen erzielt werden können.

Daniel Schreiner (Drytile Ceramics)


Kleberlose Fliesen lassen sich problemlos entfernen und wiederverwenden (Bild: Deutsche Steinzeug Cremer & Breuer AG).

6. Sind besondere Kenntnisse oder Werkzeuge nötig, um selbsthaftende Fliesen zu verlegen?

Handwerkliches Geschick kann sicherlich nicht schaden, da aber nur gelegt und nicht verklebt wird, ist es auch kein Hexenwerk. Neben Werkzeugen, die sozusagen in jedem Haushalt vorhanden sind, werden ein Fliesenschneider (kann im Baumarkt ausgeliehen werden), eine Richtlatte, eine lange Wasserwaage, ein Gummihammer sowie ein Waschset mit Fugbrett und Schwamm empfohlen.

Daniel Schreiner (Drytile Ceramics)

7. Können umweltfreundlich verlegbare Fliesen zugeschnitten werden und wenn ja, wie?

Eigentlich ergibt sich die Notwendigkeit des Zuschneidens immer nur bei Anschlüssen, sei es zur Wand hin oder zu Schränken, wie es zum Beispiel in Küchen der Fall ist. Das ist dann aber ganz unkompliziert mit einem Fliesenschneider und normalen Cutter möglich. Wenn es optische Gründe gibt, muss man ja nicht zuschneiden, sondern kann unkompliziert auf ein anderes Fliesenformat wechseln. Die Auswahl ist ja wirklich groß.

Daniel Schreiner (Drytile Ceramics)

8. Wie lange dauert das Verlegen der selbsthaftenden Fliesen im Vergleich zu herkömmlichen?

Da kein Fliesenkleber verwendet wird, ist die Verlegung unglaublich flink - ungefähr 8-mal schneller. Es werden auch keine Vorarbeiten, wie eine Grundierung, benötigt. Der Untergrund muss allerdings eben sein. Ist dies der Fall, können sie sogar über vorhandene Fliesen oder über einem vorhandenen Vinyl- beziehungsweise Parkett- oder Laminatboden verlegt werden.

Daniel Schreiner (Drytile Ceramics)

9. Wir funktioniert das Austauschen einer Fliese des umweltfreundlichen Fliesensystems?

Die Fugen werden einfach mit einem Multitool aufgeschnitten, anschließend können die Fliesen rückstandsfrei entnommen werden. Das ist sehr praktisch, wenn man zum Beispiel in einer Mietwohnung lebt und bei Auszug den bisherigen Bodenbelag wieder herstellen muss. Aber auch, wenn eine beschädigte Fliese ausgetauscht werden soll.

Daniel Schreiner (Drytile Ceramics)

10. Muss bei der Reinigung der Fliesen und Fugen etwas beachtet werden?

Nein, sie können wie jeder andere Fliesenboden auch gereinigt werden – mit Wasser und einem Haushaltsreiniger. Unterstützend wirken bei einigen Serien der Drytile die Vorteile der innovativen Veredelung „Hytect“. Damit versehene Fliesen sind extrem reinigungsfreundlich und wirken antibakteriell ohne chemische Substanzen. Dies reduziert den Putzmitteleinsatz und Reinigungsaufwand, spart Zeit sowie Geld und schont auch noch die Umwelt.

Daniel Schreiner (Drytile Ceramics)

11. Welche Fugenbreite haben umweltfreundlich verlegbare Fliesen?

Wir haben hier eine perfekt schmale Fuge. Denn die auf der Rückseite der Fliesen aufgebrachte Korkschicht steht leicht über und wenn dann beim Verlegen die jeweiligen Korkschichten aneinanderstoßen, entstehen ganz automatisch präzise Fugen. Das Arbeiten mit Abstandshaltern war gestern. Mit der Drytile verlegt sich der Fliesenboden wie von selbst. Praktischer geht es nicht.

Daniel Schreiner (Drytile Ceramics)

12. Kann man umweltfreundliche Fliesensysteme im normalen Fliesenfachhandel kaufen?

Unbedingt. Die kleberlose Keramikfliese gibt es natürlich im Fliesenfachhandel, ist aber auch in ausgesuchten Baumärkten erhältlich. Man begegnet darüber hinaus bei Holz- und Bodenbelagshändlern. Wir wünschen viel Freude an der keramischen Innovation.

Daniel Schreiner (Drytile Ceramics)

 

Experte für umweltfreundlich verlegbare Fliesen

Daniel Schreiner, Geschäftsführer Drytile Ceramics GmbH

Daniel Schreiner hat 2019 die Geschäftsführung der Vertriebsgesellschaft Drytile Ceramics GmbH übernommen. Die Gesellschaft kümmert sich um die Vermarktung des Systems der kleberlosen Fliesen. Er ist seit 28 Jahren in der Keramikbranche tätig und war in der Funktion als Leiter von Produktmanagement & Design – eine Position, die er bis heute in der Muttergesellschaft Deutsche Steinzeug Cremer & Breuer AG bekleidet – schon vor  Markteinführung von Drytile an der Entwicklung & Konzeption des Systems maßgeblich beteiligt.

DryTile revolutioniert die Verlegung keramischer Bodenfliesen.
„Entdecke und nutze die Möglichkeiten“ war nicht nur der Slogan eines bekannten schwedischen Möbelhauses. Diese animierende Formulierung trifft auch auf eine interessante Innovation unter den Keramikfliesen zu: Die „DryTile" der gleichnamigen DryTile Ceramics GmbH. Die Verlegung erfolgt „trocken", ohne Fliesenkleber. Entwickelt für gesundes Wohnen, vereinfacht für unkompliziertes Handling, rückbaubar für flexible Raumgestaltung, ist das System 2020 mit dem Green Product Award ausgezeichnet worden und bringt darüber hinaus eine Cradle to Cradle Zertifizierung mit.

„Einfach und schnell verlegbare Bodenfliesen, die rückbaubar sind, wiederverwendet werden können und daher sehr lange im Materialkreislauf verbleiben können, gewinnen als innovative, nachhaltige Produkte sprunghaft an Bedeutung. Dass sie gleichzeitig Handwerkerengpässe und steigende Kosten überwindet, macht die Drytile noch attraktiver.“ (Daniel Schreiner)

Was sind deine Fragen zum Thema kleberlose Fliesen?

Schreib uns gerne an expertinnen@lifeverde.de, wir sichten und sammeln die Themen und geben sie dann weiter an unsere Expert*innen.

Du bist selbst Expert*in auf einem nachhaltigen Gebiet und möchtest als LifeVERDE-Expert*in Fragen zu deinem Fachthema beantworten? Wir freuen uns über eine Nachricht an expertinnen@lifeverde.de.

 




Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen