Umweltfreundlicher Siebdruck von Fairtrademerch
Grüne Wirtschaft

Umweltfreundlicher Siebdruck von Fairtrademerch

UNTERNEHMENSVORSTELLUNG | Die Siebdruckwerkstatt Fairtrademerch setzt ausschließlich GOTS-zugelassene Druckfarben auf ihre Textilien. Es werden auch Poster, Holz und sogar Schallplatten bedruckt.

UNTERNEHMENSVORSTELLUNG | Die Siebdruckwerkstatt Fairtrademerch setzt ausschließlich GOTS-zugelassene Druckfarben auf ihre Textilien. Es werden auch Poster, Holz und sogar Schallplatten bedruckt.

11.01.2018 - Das Interview führte Gessica Mirra

LifeVERDE: Herr Finke, seit wann gibt es die Siebdruckwerkstatt Fairtrademerch und welche Firmenphilosophie verfolgt Ihr Unternehmen?

David Finke: Gegründet wurde Fairtrademerch 2009. Wir haben klassisch in der Garage gestartet und kurz darauf einen Laden in Bielefeld eröffnet. Seit 2012 sind wir auf dem Gelände des Öko-Tech Parks in Bielefeld-Windelsbleiche.

Unser grundlegender Gedanke ist denkbar einfach. Wir wollen unser Geschäft mit Rücksicht auf Menschen, Tiere und Umwelt führen. Wir haben uns daher konsequent dazu entschlossen, alle Textilien, die wir für Druckaufträge anbieten, ausschließlich aus einer nachweislich sozial und ökologisch verantwortlichen Produktionskette zu beziehen. Alle unsere Zulieferer garantieren durch Zertifizierungen, dass entsprechende Standards eingehalten werden. Für den Textildruck verwenden wir ausschließlich nach GOTS (Global Organic Textile Standard) zugelassene Druckfarben. Darüber hinaus versuchen wir bestmöglich sicherzustellen, dass unsere Textilien, Druckfarben und sonstige Hilfsmittel ohne tierische Inhaltsstoffe hergestellt werden.

Welche Produkte bieten Sie an und welche kommen bei Ihren Kunden besonders gut an?

Hauptsächlich bieten wir die üblichen Basics an, die im Merchbereich verwendet werden, z.B. T-Shirts, Hoodies, Sweatshirts und Taschen. Mittlerweile gibt es auch im Fair & Bio-Bereich eine große Auswahl an modischen Schnitten, aber meist werden doch die Standardmodelle geordert. Ein schwarzes Shirt mit weißem Druck kommt nie aus der Mode! Abseits von Textilien bedrucken wir auch Karton / Poster, Holz oder auch Schallplatten. Siebdruck bietet viele Möglichkeiten.

An wen richtet sich Ihr Angebot?

Unsere Kundschaft ist bunt gemischt. Von der Band über die Firma bis hin zur Universität ist alles dabei, was sehr schön und interessant ist. Es kommen viele verschiedene Aufträge aus den unterschiedlichsten Bereichen, regelmäßig natürlich auch von Tierrechtsvereinen, NGO's und sozialen Projekten. Die Gemeinsamkeit liegt einfach darin, dass Wert auf eine sozial und ökologisch verantwortungsbewusste Herstellung gelegt wird.

Wie setzen Sie sich als Unternehmen für Nachhaltigkeit ein, wie leben Sie Nachhaltigkeit?

Wir versuchen Fairtrademerch in allen Bereichen möglichst nachhaltig zu führen. Zum größten Teil bezieht sich das auf Textilien und Druckfarben, aber es gibt auch viele andere und immer neue Baustellen im geschäftlichen Alltag, die wir verantwortungsbewusst angehen wollen.

Unser Geschäftskonto haben wir seit 2009 bei der EthikBank. Unseren naturstrom-Vertrag konnten wir beim Umzug auf das neue Firmengelände leider nicht übernehmen, dafür gibt es eine zusätzliche Solaranlage. Privat sind wir glückliche und überzeugte Kunden bei naturstrom bzw. Greenpeace Energy.

CO2-neutrale Versandoptionen haben wir schon immer genutzt. Kürzlich haben wir unseren Versand vollständig auf UPS umgestellt. Die Liste lässt sich um klimaneutrale Flyer, nachhaltige Büromöbel und Druckerpapier beliebig erweitern. Wir mögen es Dinge vernünftig anzugehen und lieben das Optimieren.

Darüber hinaus spenden wir einen (wie wir beim letzten Jahresabschluss festgestellt haben nicht unerheblichen) Teil unseres betrieblichen Gewinns sehr gern an NGO's und Tierschutzorganisationen. Regelmäßig bieten wir auch gesponserte Drucke für unterstützenswerte Projekte der unterschiedlichsten Art an.

Vor welche Herausforderungen stellt Sie das Thema Nachhaltigkeit gegebenenfalls?

Für uns bedeutet Nachhaltigkeit, abgesehen davon, dass es ein generell positives Grundprinzip des Handelns ist, auch geschäftlich gesehen eher einen Vorteil. Fairtrademerch basiert darauf, dass wir ausschließlich nachhaltigen Merch anbieten und funktioniert meiner Einschätzung nach glücklicherweise u.A. deshalb, da immer mehr Menschen auf sozial und ökologisch rücksichtsvoll hergestellte Produkte achten und ein Umdenken stattfindet. Eine Einschränkung gibt es für uns lediglich in der Produktauswahl und auch nur, wenn es um spezielle Artikel geht.

Verraten Sie uns, was es künftig Neues von Ihnen geben wird?

Für 2018 arbeiten wir an einem neuen Wholesale-Shop, über den gewerbliche Kunden alle Textilien der gängigen Fair & BioHersteller direkt über uns bestellen können. Unser Siebdruck-Angebot richtet sich natürlich genau wie bisher auch an nichtgewerbliche Kunden! Der Shop dient dann gleichzeitig als Katalog, über den man auf unserer Seite alle für Druckaufträge möglichen Textilien noch übersichtlicher im Blick hat.

Deutschlands Grüner-Newsletter – jetzt kostenlos registrieren!



Kommentare
Kommentare
Thomas Fleckenstein
15.01.2018
Danke.

Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Grüne Unternehmen