Stylische EcoFashion von Picopoc
Grüne Wirtschaft

Stylische Eco-Fashion von Picopoc

UNTERNEHMENSVORSTELLUNG| Mit den bunten Pullovern und T-Shirts von Picopoc bringst du ein Stück Natur ins öde graue Stadtleben.

UNTERNEHMENSVORSTELLUNG| Mit den bunten Pullovern und T-Shirts von Picopoc bringst du ein Stück Natur ins öde graue Stadtleben.

Mehr zu den Themen:   mode picopoc
11.12.2017| Das Interview führte Bianca Schillinger

LifeVerde: Frau Solaiman, können Sie uns etwas zur Entstehungsgeschichte von Picopoc erzählen? Und welche Firmenphilosophie verfolgen Sie?

Souha Solaiman: Ich bin von Hause aus Designerin und habe das „Handwerk“ an der HDK in Berlin studiert. Nach dem Studium und einigen Berufsjahren war mir plötzlich klar geworden: Design ist kein Beruf, sondern eine Berufung. Es hat viel mit Ästhetik, aber auch mit Verantwortung gegenüber unserer Umwelt zu tun. Alles, was der Mensch in den letzten Jahrtausenden designt hat, hatte seine Ursprungsform irgendwo in der Natur. Unsere Kreativität als Mensch kommt von Mutter Erde und wir müssen ihr etwas zurückgeben. 2010 gründete ich dann Picopoc und begann Design-Produkte zu kreieren, die – wie die Natur - ästhetisch, zeitlos und rücksichtsvoll sind. Produkte, die nicht nur in Einklang mit Mensch und Natur hergestellt sind, sondern auch die Schönheit von Mensch und Natur widerspiegeln. Das ist bis heute noch, sieben Jahre später, die Philosophie von Picopoc. Doch die eigene Philosophie alleine reicht nicht aus, die Anderen müssen mitmachen. Mit der Mode von Picopoc hatte ich eine konkrete Message an meine Mitmenschen: Fair- Bio- und Öko-Mode kann zugänglich und finanzierbar sein, eine gerechtere und saubere Welt auch. Die Marke Picopoc soll inspirieren, motivieren und zum Handeln anregen. Denn ich bin überzeugt, dass der Mensch durch sein Produktions- und Konsumverhalten die Umweltbelastung durch die Industrie reduzieren kann.

Was würden Sie sagen, ist das Besondere an Ihren Produkten und an wen richtet sich Ihr Angebot?

Picopoc macht Design für alle Menschen, die glauben, dass gutes Aussehen, verantwortungsvolles Handeln und ökonomisches Abwägen vereinbar sind. Unsere Produkte sind ethisch und ökonomisch, ästhetisch und engagiert und sie sind vor allem voller Naturelemente, die das oft öde Dasein in der modernen Stadt durchbrechen: Mal durch die Freundschaft zwischen einer Schnecke und einem Schmetterling, mal durch einen Vogel, der den Sonnenuntergang melancholisch betrachtet, um nur zwei Beispiele zu erwähnen. Wenn das hektische Stadtgefühl einen übermannt, dann gibt es da auch den Bock, der keinen Bock mehr hat … oder den Hamster, der amüsiert einen modernen Menschen in einem Laufrad beobachtet. Picopoc will unserem Dasein ein neues Design verpassen. So gesehen richtet sich unsere hochwertige und nachhaltig hergestellte Mode & Fair Trade Kleidung an alle, die das kleine natürliche Kind in ihrem Inneren nicht verloren haben. Durch die Kombination aus bezahlbarer, ökologisch und fair produzierter Mode einerseits sowie unverwechselbaren Illustrationen mit wärmenden Botschaften andererseits versuchen wir nicht nur für unsere Kunden eine einzigartige und nachhaltige Mode zu kreieren, sondern für alle, die diese sehen, begegnen oder ihr nahe stehen - für die Umwelt eben. Um dies zu erreichen verzichtet Picopoc z.B. auf teure Werbeaktionen: Unser Produkt ist die Werbung.

Welche Produkte kommen bei Ihren Kunden besonders gut an? Welches Feedback erhalten Sie?

Es ist unterschiedlich und das ist auch gut so. Manche Kunden begeistern sich vor allem für Kleidung mit witzigen und kritischen Botschaften. Andere wiederum stehen auf dezentes Design, etwa eine einsame Blume oder ein Seepferdchen aus unserer Modekollektion. Im Allgemeinen werden auch die Schlichtheit der Linien und die Farbtönungen bzw. -kombinationen sehr geschätzt. Viele Kunden bestellen das gleiche Motiv mit anderen Farben nach. Andere kontaktieren uns und fragen nach den neusten Motiven. Der heutige Mensch, und das erlebe ich immer wieder durch Gespräche mit den Kunden, ist nicht nur umweltbewusster, sondern auch mode- und designbewusster als viele denken.

Wie lebt Picopoc außerdem Nachhaltigkeit?

  • Picopoc bezieht Strom bei einem Öko-Stromanbieter.
  • Picopoc konsumiert wenig & unterstützt nachhaltige Alternativen.
  • Picopoc arbeitet nur mit „Gleichgesinnten“ zusammen.
  • Picopoc ist auch unterwegs nachhaltig. So fahren wir meistens Fahrrad oder sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder zu Fuß unterwegs. Für Fernreisen wie etwa zu Mode-Ausstellungen ziehen wir den Zug vor.
  • Darüber hinaus verzichten wir komplett auf Fleisch.
  • Wenn Sie bei Picopoc bestellen, dann können Sie sicher sein, dass auch die Verpackung und alles, was darin ist, aus umweltfreundlichem Material ist.
  • Und noch wichtiger: Picopoc zieht Picopoc-Produkte an :)

Vor welche Herausforderungen stellt Sie der Nachhaltigkeitsaspekt?

Die größte Herausforderung für alle Fair Trader bleibt nach wie vor das Etablieren von Bewusstsein bei einer breiteren Masse für nachhaltige Mode. Nur wenn sich die Kreise derer, die beim Einkaufen an Schönheit und Umwelt denken, ausbreiten, werden sich die für Mensch und Natur zwei wichtigen Produktionskategorien flächendeckend durchsetzen: die Arbeitsbedingungen der Hersteller und die Umweltfreundlichkeit der verwendeten Materialien. Das wird auch die Garantie dafür sein, dass Label wie Picopoc weiterhin kosten-effizient und profitabel arbeiten können, dass die äußere Schönheit auch mit einer inneren einher gehen wird. Wir geben jedenfalls nicht auf.

Welche Trends im Bereich "Nachhaltige Mode" verfolgen Sie aktuell mit Spannung?

Das eine ist schon im Gange, auch bei Picopoc: Umweltfreundlich sein, heißt heutzutage schön und effizient sein. Wir verstehen uns und werden auch immer mehr als schöne Mode mit Naturliebe wahrgenommen und nicht mehr als Naturliebhaber, die irgendwie Mode machen. Wir stellen fest, dass sogar große Textil- & Modeketten mehr und mehr nachhaltige Produkte anbieten. Einerseits ist es erfreulich, dass die großen Konzerne langsam aber sicher einen positiven Mehrwert darin sehen. Andererseits besteht der Gefahr des „green washing“, um Produkten und Marken ein positives, faires Image zu verpassen, bei denen dies leider - bei genauerer Betrachtung - nicht der Fall ist. Dennoch freuen wir uns, wenn mehr Unternehmen & Marken uns folgen und nachhaltige Produkte anbieten. Für die Natur ist das immer ein Zugewinn.

Verraten Sie uns, was es künftig Neues bei Ihnen geben wird?

Wir werden unsere Palette an hochwertigen, fair produzierten Designbekleidungen, Heimtextilien und Printprodukten weiterhin erweitern. Eine neue Kollektion ist in der Vorbereitungsphase. Ich kann dazu nur so viel verraten, dass darin unser Dasein noch neuer und kreativer durchdesignt wird. Dabei wird die Botschaft von Picopoc weiterhin im Mittelpunkt stehen: Nachhaltigkeit ist kein Luxus, „WIR“ „HIER“ und „JETZT“ sind die Zukunft. Lasst uns die Zukunft gestalten und dieser unser aller Design aufdrücken.

Deutschlands Grüner-Newsletter – jetzt kostenlos registrieren!



Kommentare
Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen