News & Tipps

Umweltfreundlicher Schmuck aus Deutschland – MOANINA klärt auf

INTERVIEW | Schmuck aus Fernost wird meist unter unmenschlichen Bedingungen hergestellt. Warum recycelter, regional produzierter Schmuck die bessere Entscheidung ist, erklärt uns Karina von MOANINA.

INTERVIEW | Schmuck aus Fernost wird meist unter unmenschlichen Bedingungen hergestellt. Warum recycelter, regional produzierter Schmuck die bessere Entscheidung ist, erklärt uns Karina von MOANINA.

11.04.2022 |Ein Interview geführt von Laura Hampel |Bild: MOANINA

Wusstest du, dass bei der Herstellung eines Rings aus echtem Gold bis zu 20 Tonnen giftiger Abfall entstehen können? Eine erschreckend große Menge für das kleine Accessoire am Finger. Umso besser, wenn es Schmuck aus recycelten Edelmetallen gibt.

Das Unternehmen MOANINA stellt nachhaltigen Schmuck her. Dieser wird zudem in Deutschland unter fairen Bedingungen gefertigt. Wie MOANINA nachhaltig geworden ist, erzählt uns Karina, die das Unternehmen im letzten Jahr übernommen hat.



LifeVERDE: Hallo Karina, seit wann gibt es MOANINA und wie bist du auf die Idee gekommen, dass du gerne nachhaltigen Schmuck verkaufen möchtest?

Karina: Gegründet wurde MOANINA 2016, ich habe das Label letztes Jahr mit der Intention übernommen, hochwertigen, modernen und trotzdem bezahlbaren Schmuck aus Deutschland anzubieten. Gleichzeitig ist es mir wichtig, mehr Transparenz über die Herstellungsprozesse und verwendeten Materialien zu schaffen. Aus meiner Sicht gibt es hier einfach noch sehr viel Potenzial.

Ich muss auch ehrlich sagen, dass es ein großer Wunsch von mir war, etwas „Eigenes“ mit ganzem Herzen zu machen – MOANINA weiterzuentwickeln und zusätzlich die nachhaltige Schmuckbranche zu stärken macht wirklich riesig Spaß. Das positive Feedback von meinen Kundinnen und Kunden ist wundervoll und bestärkt mich in dem was ich tue.


Was für Schmuck Pieces bietest du an?

Bei MOANINA findest du hochwertigen Schmuck aus Deutschland, gefertigt aus recyceltem 925 Sterling Silber, 18-Karat Gold Vermeil und Massivgold – zu fairen Preisen. Von zeitlosen Designs bis hin zu besonderen Erinnerungsstücken mit persönlicher Bedeutung, wie z.B. unsere Kontinent-Ketten. Es sind Schmuckstücke, die dich dein Leben lang begleiten sollen.


Was macht deinen Schmuck nachhaltiger als herkömmlichen Modeschmuck?

Es gibt da viele verschiedene Aspekte. Da Modeschmuck häufig in Asien produziert wird, haben wir durch unsere ausschließliche Produktion in Deutschland deutlich kürzere Transportwege und sparen somit CO2. Darüber hinaus kann ich wirklich ganz sicher sein, dass der Schmuck unter guten und sicheren Arbeitsbedingungen produziert wird. Durch moderne Verfahren wird zudem der Ressourcenverbrauch bei der Herstellung reduziert. Das Ganze hat also sowohl ökologische als auch soziale Komponenten.

Da es sich, wie erwähnt, um Echtschmuck handelt, sind die Schmuckstücke von MOANINA besonders langlebig. Du hast also im Vergleich zu Modeschmuck länger Freude daran und es wird insgesamt weniger Schmuck „konsumiert“.


Der Schmuck von MOANINA ist fair hergestellt und umweltfreundlich (Bild: Moanina).

 

Wie macht sich der Recyclingprozess im Preis der Schmuckstücke bemerkbar?

Kaum. Die Recycling-Verfahren sind sehr fortgeschritten, da es ja um jedes hundertstel Gramm Gold und Silber geht. Dieser wird sowohl aus altem Schmuck aber auch aus alten Elektrogeräten gewonnen. Demgegenüber steht Abbau aus einer Mine. Beides sind natürlich sehr unterschiedliche Prozesse, sie sind jedoch beide sehr kostenintensiv. Insofern ist der Preisunterschied kaum feststellbar.  

Was sich etwas stärker auf den Preis auswirkt, ist die lokale Fertigung der Schmuckstücke. Auf Grund des hohen Lohnniveaus und der Arbeitsstandards, die wir in Deutschland haben. Wir versuchen dies allerdings nicht an unsere Kundinnen und Kunden weiterzugeben.


Von der Idee bis zum Start: Was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie hast du dich finanziert?

Es hat Mut gekostet, mich als Unternehmerin selbstständig zu machen. Auch wenn es immer mein Wunsch war, hatte ich großen Respekt davor - denn gerade zu Beginn sind größere Investitionen unabdingbar. Momentan sind die vielen Möglichkeiten und Entscheidungsfindungen am herausforderndsten und schönsten zugleich.


Es gibt ja leider Unmengen von billigem Modeschmuck. Welche Bedingungen in der Schmuckbranche würdest du gerne ändern, damit alles nachhaltiger abläuft?

Eine sehr gute und wichtige Frage. Viele andere Branchen unterliegen ja klaren Vorschriften. Beispielsweise die Lebensmittelindustrie muss die genauen Inhaltstoffe ihrer Produkte angeben und auch die Textilindustrie muss Zusammensetzung (welche Stoffe) und das Herkunftsland der Kleidung angeben. Diese Transparenzvorgaben würde ich mir auch für die Schmuckbranche wünschen, bspw.: Wo wurde das Schmuckstück produziert, aus welchen Materialien besteht es genau und sind diese recycelt oder stammen sie aus Minen und wie groß ist der CO2-Fußabdruck des Schmucks. Mit diesen Informationen haben die Kund*innen die volle Transparenz und können selbst entscheiden, mit welchem Schmuck sie/er sich wohl fühlt.


In der Schmuckbranche müsste sich politisch Einiges ändern, damit insgesamt nachhaltiger agiert wird (Bild: Moanina).


Welche Anstrengungen unternimmst du über die Herstellung hinaus, damit MOANINA so nachhaltig wie möglich agiert?

Neben der Herstellung sind Verpackung und Transport die beiden wesentlichen Themen in Hinblick auf ökologische Nachhaltigkeit. Hier wollen wir im Laufe des Jahres auf nahezu 100% recycelte Verpackungsmaterialien umstellen.

Abseits unseres eigentlichen Labels unterstützen wir die Borneo Orangutan Survival Foundation. Es wird aktuell viel über Klimaschutz und CO2-Reduktion gesprochen. Das ist elementar und wichtig. Themen wie Biodiversität, also Artenvielfalt, werden jedoch daraus meist erst in 2. oder 3. Stufe abgeleitet. Wir wollen hier unmittelbar etwas dazu beitragen und den Fokus auch auf dieses Thema lenken. Orang-Utan ist übrigens malaiisch und bedeutet Waldmensch. Offen gesagt, vermutlich wären sie die besseren Menschen für diesen Planeten.

 

Vielen Dank für das Interview Karina!

Dir schwebt nun auch noch eine Frage im Kopf herum, die du gerne an MOANINA stellen möchtest?

Dann schreib sie in die Kommentare - wir freuen uns auf den Austausch mit dir! 

_________________________

Das könnte dich auch interessieren: Nachhaltige Hochzeitsplanung – Alle Grundlagen im Überblick

Folge uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zu verpassen: LifeVERDE

 




Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen