Grüne Wirtschaft

FIFTYEIGHT Products: Gib deiner Schale ein Gesicht

INTERVIEW I FIFTYEIGHT Products steht für Porzellan Produkte mit charakteristischen Gesichtern. Hier erfährst du mehr über das nachhaltige Geschirr und die Geschichte dahinter.

INTERVIEW I FIFTYEIGHT Products steht für Porzellan Produkte mit charakteristischen Gesichtern. Hier erfährst du mehr über das nachhaltige Geschirr und die Geschichte dahinter.

27.05.2021 I Ein Interview geführt von Dorothea Meyer I Bilder: 58 Products, Carina Zimmermann, Max Zimmermann

Design ist allseits beliebt und kann auf verschiedenste Weise dargestellt werden. Neben gradliniger Strenge geht es auch Humor und Lebendigkeit. Diesem Ansatz folgt FIFTYEIGHT Products und entwickelt Premium Porzellan Produkte mit Charakter. Hier entstehen Tassen, Schalen & Co. mit lustigen Gesichtern, die durch ihren Ausdruck Geschichten erzählen.

Welchen Wert das Unternehmen dabei auf Nachhaltigkeit legt, woher sie die Ideen für die Charaktere auf dem nachhaltigen Porzellangeschirr nehmen und was es darüber hinaus noch von FIFTYEIGHT Products zu entdecken gibt, erfährst du unter anderem im Interview mit dem FIFTYEIGHT Team.

LifeVERDE: FIFTYEIGHT Products - Lieblingszahl, keep Inventur simple, Produkte für Bestager oder wofür steht die 58?

FIFTYEIGHT Team: Als 1998 Fiftyeight 3D GmbH gegründet wurde, wollten die Geschäftsführer eine Zahl als Namen haben, um inhaltlich flexibler zu sein. Achtundfünfzig war der Künstlername von Max Zimmermann, der einer der Gründer ist. Unter dieser Zahl designte er und trommelte in Clubs. Diese Freiheit, Alles tun zu können fanden auch die anderen Gesellschafter Timm, Marc und Siham toll. Aber vielleicht sollten wir auch bei 58 Produkten aufhören weiter zu produzieren und Altes rausstreichen… Oder bei einem Monatsgewinn von 58 Millionen Euro aufhören? Auch hier merkt man, dass es viele Gründe gibt, wieso die 58 eine attraktive Zahl ist.

So zieht sich die Zahl konsequenter Weise durch alle Geschäftsfelder: von der 58 Holding über die 58 Animation, die 58 Distribution und natürlich 58 Products.

Mit den charakteristischen Gesichtern auf Tassen, Schalen & Co. sind eure Premium Porzellan Produkte auf dem besten Weg als Kult verstanden zu werden. Die Produkte erinnern irgendwie ein bisschen an das sprechende Geschirr aus "die Schöne und das Biest". Wie kam dieser Wiedererkennungswert zustande? Welche Idee steckt hinter den Gesichtern?

Also alles hat ja seinen Anfang in der 3D Werbeanimation. Für eine Werbeproduktion designte unser Department eine Schale mit Gesicht. Als nun wieder Weihnachten vor der Türe stand und unsere Geschäftspartner und Freunde mit einer Animation beschenkt werden sollten, wurde ein lustiges Audio mit einer lebhaften Animation (Made by 58) gepaart und als Mini Filmchen als Weihnachtsgruß versendet. Das dieser so rasant Fahrt aufnehmen würde und wir ihn selbst einen Tag später zugesandt bekommen würden (ohne dass der Absender wusste woher der Film kam), hätte keiner gedacht. Ich denke die Mission, Freude zu bereiten wurde somit erfüllt.

Der Look war keinesfalls an dem bekannten Disney Film angelehnt, sondern eher Zufall oder Anspruch.

58 war es schon immer wichtig Animation und Look auf höchstem Niveau zu generieren. Mit dem Animations-Skelett und der Qualität brauchen wir uns vor großen internationalen Produktionen nicht zu verstecken. Auch in Hollywood wird nur mit Wasser gekocht…

Eure Produkte erweckt ihr teilweise in Kurzfilmen tatsächlich zum Leben. Mal mit hessischem Akzent, mal singend, mal zu saisonalen Themen, aber immer mit viel Witz. Was möchtet ihr mit den kreativen Erweiterungen ála "mehr als nur Geschirr" erzielen

Wie gesagt, zuerst war es „nur“ eine schöne Aufmerksamkeit. Aber auch wir lieben unsere Charaktere und immer, wenn ein neuer Charakter „geboren“ und somit die Familie erweitert wird, haben wir auch gleich seinen Charakter im Kopf. Wir hauchen den Tassen Leben ein. Dieses Leben nimmt Alltagssituationen und Zündstoff für kleine Streits aufs Korn, aber auch gesellschaftliche Gepflogenheiten. Darin können sich die Leute wiederentdecken und diese Momente beim nächsten Mal in ihrem Leben vielleicht spiegeln, oder drüber lachen.

Und wenn gelacht wird, dann haben wir als digitale Schauspieler unseren Job richtig gemacht.

Man sieht, Produkterlebnis und Spaß kommen bei euch nicht zu kurz! Doch zu welchem Preis? Welche Produktions-Reise steckt hinter den kleinen, lustigen Gesichtern und was ist euch dabei wichtig?

Die Charakterentwicklung startet schon in unserem Büro. Zunächst sammelt das Team alle Ideen. Dann startet Max mit einer Session aus Zeichnen und Photoshop den Kreativprozess. Hier stimmen sich erst Max und Timm auf Charakterdesign-Ebene ab und dann werden die ersten Ideen und Scripts von Timm und Max auf Papier gebracht. Über diese Entwürfe wird dann nochmal diskutiert: Einmal auf Ebene des zu produzierenden Spots, aber auch mit unserem Porzellan-Produzenten die Machbarkeit besprochen.

Auch hier entsteht die ein oder andere Schleife.

Aber erst, wenn Alle vom Design und vom Witz überzeugt sind und das Feedback von BHS in Ordnung ist, kommt „die ernste Phase“.

Dann werden zunächst Prototypen angefertigt, optimiert und auf die Produktion angepasst. Nun folgt der erste „Ernstfall“, die „0-Serie“ in der größeren Produktion. Jetzt zeigt sich, ob die Tassen reißen, sich aus der Form lösen lassen, wie sie gebrannt werden müssen, wie viel Bruch entsteht, ob die Materialzusammensetzung überdacht werden muss, etc. Dann folgt die zweite Charge und im besten Fall kann dann die „große“ Produktion anlaufen. Natürlich gehört auch all das „drumherum“ dazu …. Also Verpackungen gestalten, Kataloge anlegen, Moodbilder fotografieren, 3D Renderings erstellen, Kundeninformationen zusammentragen…

Da wir diesen „Rattenschwanz“ nicht cool genug finden, nennen wir es den „Rattenpimmel“. Somit ist für uns jede Disziplin des Rattenpimmels wichtig um ein sauberes Erscheinungsbild, ein tolles Produkt und die dazugehörige Portion Spaß dazu in die Welt zu geben.

Gibt es etwas, dass ihr bei 58 Products in Sachen Nachhaltigkeit und Umwelt-Nutzen noch besser machen könnt? Kann man euer Geschirr bereits als nachhaltig bezeichnen?

Sicherlich können wir noch einiges verbessern, was wir auch fortwährend versuchen. Trotzdem würde ich sagen, dass wir bereits auf einem sehr guten Weg sind. Unser Werk befindet sich in Deutschland, arbeitet so nachhaltig wie ein Porzellanwerk sein kann und beschäftigt sich fortwährend mit Verbesserung auch in ökologischer Hinsicht. Nachhaltigkeit wird ja auch durch lange Benutzungsdauer erzielt und ob dann beim „Ableben“ Microplastic oder andere Problemstoffe entstehen. Hier sind wir natürlich mit Porzellan und Kartonverpackungen definitiv weit vorn. Auch wenn es einen hohen Energieaufwand von 1400°C bedarf um Porzellan zu brennen.

Auf drei eurer Produkte aus dem aktuellen 58 Products Sortiment würden wir gerne näher eingehen. Zunächst auf die Schale mit Loch, namens "Kotzend". Kurz gefragt: Warum

Haha, ja …. Einer unserer beliebtesten Charaktere auf einer Postkarte ist eine Schale die Zimtsterne kotzt. Immer wieder fragten Kund*innen danach und irgendwann sagten wir uns „wenn nicht wir, wer dann?“. Ja, eben… gesagt getan.

Ihr verkauft außerdem - wohl aus aktuellem Anlass - auch eine Schale mit Mund-Schutz, namens "Zuversichtlich". Was hat es damit auf sich?

Zuversichtlich aus Prinzip. Wir haben grundsätzlich eine positive Lebenseinstellung und einen optimistischen Blick auf die Dinge, -auch in Corona Zeiten. Diese Haltung hat uns auch in dieser Zeit sehr geholfen, unseren Teamgeist zu bewahren und trotz extrem widriger Umstände zwischen Homeoffice, Videokonferenzen und Social-Distancing-Regeln unsere Energie auf das Wesentliche für heute und morgen auszurichten. Dazu gehörte auch der intensive Diskurs, was ein Beitrag von uns sein könnte, damit wir uns an diese Zeit erinnern. Das glaubt uns ja sonst kein Enkel… Da hilft dann schon mal eine Tasse mit Mundschutz!

Auf den ersten Blick wohl eher nicht geeignet. Auf den zweiten Blick aber schon, denn es gibt Vieles, was dafür spricht, diesen Charakter in unserer TASSEN-Familie willkommen zu heißen. Steht die Maske doch eindeutig als Symbol für Veränderung der Gesellschaft wie wir sie bis dato kannten. Nichts seit Jahrzehnten hat unser tägliches Handeln, unsere eingespielten Routinen und soziales Miteinander so durcheinandergewirbelt, wie die Corona-Krise.

Auf einmal war alles anders und wir mussten uns damit arrangieren, egal, wie unbequem es auch war. Raus aus der Comfort Zone war keine Option mehr, sondern alternativlos.

Deshalb verkörpert dieses Design die gemeinsame Werte, die Verantwortung füreinander und den Glauben daran, dass alles gut wird. Die Maske als ikonisches Symbol für das, was die Weltgemeinschaft 2020 gerade zusammen durchsteht. Genug Gründe also, dass wir uns auch in Zukunft daran erinnern. So könnte unsere Schale zum Zeitzeugen werden und zudem noch sehr nützlich sein, weil sie bei Dir auf dem Tisch steht und was Leckeres drin ist.

Und von den Tischen geht es seit neuestem auch hoch hinaus an die Decke. Mit den CEELINGS, die aussehen, als würde eine kleine Hand die Lampe an der Decke festhalten. Wie kam es dazu und wie kommt diese Neuheit bisher an?

Grundsätzlich lieben wir Design und das macht ja bekanntlich auf dem Tisch nicht halt. Und da Design nicht nur streng und gerade sein muss, sondern eben auch lebendig und humorvoll, darf es sich gerne durch unser ganzes Leben ziehen. Unser Designer Max Zimmermann schaute eines Tages an die Decke und stellte sich vor auf dieser herumzulaufen und zu skaten. Dabei machte er eine trotzlose Entdeckung, dass Lampen-Baldachine (also Verschlusskappen und Halterung für die Deckenleuchten) nicht wirklich ansprechend aussahen: Alles ist durchdesigned, aber die Decke stinkt dann ab. Das kann ja so nicht bleiben. Und so war die Idee geboren, es musste etwas anderes, ganz neues her. Nach einigen Designs, Konzeptionsrunden und Produktionsversuchen, durfte es endlich los gehen.

In dieser besonderen Zeit eine Neuheit für das Interieur auf den Markt zu bringen war eine klare Entscheidung. Die Stimmen bis jetzt sind begeistert. Zwar mussten wir aufgrund von Corona unsere Marketing Strategie anpassen aber auch hier sind wir zuversichtlich das auch dieser Artikel vielen Menschen Freude machen wird.


Diese drei und viele weitere Produkte sind bei euch "made in Germany" - aber nicht alle. Wieso?

Also alle unsere Porzellan Produkte, die Ceelings und das Toilettenpapier, die Brettchen, die Postkarten, Mützchen und in Kürze auch die Magnete sind Made in Germany.

Als wir vor über 20 Jahren 58 ANIMATION zu gründen legten wir uns als Charakteranimation-Studio ein Maskottchen zu: CANNICS. Als Streetart das erste Mal richtig aufkam, kamen auch die ersten Figuren aus Vinyl heraus: Limitierte Figuren, teilweise zu astronomischen Preisen ab 600€.

Also träumten wir davon, unseren CANNICS auch in Vinyl gießen zu lassen. Dafür gab es damals in Deutschland keine richtige Produktionsstätte und wir wollten auch eigentlich, dass es dort hergestellt wird, wo das berühmteste Vinyl hergestellt würde: In Hongkong! Somit haben wir damals eine limitierte Serie und eine Kunstausstellung gemacht: CANNICS ARTBANG. Es ist und wahrscheinlich, dass wir nochmal eine Vinylserie rausbringen werden, aber der Charakter steht auch für Inklusion und schafft es immer wieder, sich gegen widere Umstände durchzusetzen… Daher mögen wir ihn immer noch sehr!

Was hat eure Kreativkiste demnächst noch alles für die 58 Products Kund*innen zu bieten?

Ha, ja das fragen sich viele unserer Kund*innen. Natürlich können wir das hier noch nicht verraten aber eines sei gesagt: Wir arbeiten unermüdlich an neuen Produkten und überraschen auch dieses Jahr wieder mit vielen schönen Neuerungen: Versprochen!

 

Vielen Dank für das Interview, liebes FIFTYEIGHT Team!
 

Dir schwebt nun auch noch eine Frage im Kopf herum, die du gerne an FIFTYEIGHT Products stellen möchtest?

Dann schreib sie in die Kommentare - wir freuen uns auf den Austausch mit dir!

 

_______________________________

Geschirr aus Kaffeesatz klingt spannend für dich? Dann lies auch:

Kaffeetassen aus Kaffeesatz

Folg uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zuverpassen: LifeVERDE

 



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen