Kinderkleidung mieten, einfach und günstig
News & Tipps

Kinderkleidung mieten, einfach und günstig

Kinder lachen, weinen...und wachsen. Darum lohnt es sich, Kinderkleidung zu mieten und einfach wieder zurück zu schicken, sobald sie nicht mehr passt. Wir stellen euch 5 tolle Anbieter vor.

Kinder lachen, weinen...und wachsen. Darum lohnt es sich, Kinderkleidung zu mieten und einfach wieder zurück zu schicken, sobald sie nicht mehr passt. Wir stellen euch 5 tolle Anbieter vor.

17.01.2018| Ein Beitrag von Bianca Schillinger

Drei Mal getragen und schon ist der süße Pulli mit den Walen drauf wieder zu klein. Dabei ist er nicht nur niedlich, sondern war zudem gar nicht so billig. Wer Babys und Kinder modisch und zugleich nachhaltig einkleiden will, braucht starke Nerven und einen großen Geldbeutel – oder? Nein! Die Lösung heißt: Kinderkleidung mieten. Wir zeigen euch 5 tolle Anbieter, die schicke Kindermode zu günstigen Preisen anbieten und einfach wieder zurücknehmen, sobald die Kleinen rausgewachsen sind.


Cottonbudbaby

Cottonbudbaby verleiht keine Einzelstücke, sondern direkt komplette Erstausstattungen. Jedes Kleiderpaket enthält 20 Teile, die Babys für jede Situation ausrüsten, von kurzem Strampler bis zur Mütze. Alle Kleidungsstücke sind GOTS- oder IVN-Best-zertifiziert und nachhaltig und ökologisch produziert. Da Babys wachsen, und zwar ziemlich schnell, können die kompletten Boxen jederzeit in die nächstgrößere Größe getauscht werden. Da sich Cottonbudbaby auf die ersten 12 Lebensmonate von Kindern spezialisiert, werden die Boxen „nur“ von Größe 50/56 bis 86/92 angeboten.

Räubersachen

Darf es auch mal Wolle sein? Räubersachen hat sich auf Kinderkleidung aus Wolle spezialisiert. Alle Teile sind zudem ökologisch und nachhaltig produziert. Je nach Anforderung kann man bei den Kleidungsstücken aus vier verschiedenen Kategorien wählen: Der Zustand der Kleidung ist entweder neu (noch verpackt und ungetragen), sehr gut, gut oder „Räubersache“. Letzteres bedeutet, dass starke Gebrauchsspuren und Reparaturen erkennbar sind. Apropos Reparaturen: Fleckige oder kaputte Kleidung kann kostenlos zurückgeschickt werden und wird dann geflickt und weitervermietet.


Kindoo

Von der Latzhose über den Badeanzug bis zum KiTa-Rucksack findet man bei Kindoo alles, was das (Kinder-) Herz begehrt. Selbst Festtagsmode und Trachten gehören zum großen Sortiment. So sind die Kleinen immer nachhaltig und gut gekleidet und Mama und Papa sparen dabei sogar noch Geld. Denn wie oft trägt ein Kind denn schon einen Anzug, bevor es auch schon wieder rausgewachsen ist? Gerade bei besonderen Anlässen wie Taufen und Hochzeiten lohnt sich das Mieten von Kinderkleidung sehr. Wie bei den meisten Anbietern kann man auch hier Lieblingsteile abkaufen, wenn sich die Kleinen (oder die Großen ;) ) in ein Teil ganz besonders verliebt haben.

Kilenda

Bei Kilenda werden nicht nur die Kleinen fündig, auch Mama kann hier das ein oder andere tolle Teil entdecken. Denn neben Kinderkleidung lassen sich hier auch Umstandsmode, Spielzeug und Ausstattung mieten. Sobald der Bobbycar zu klein ist oder die Puppe uninteressant, können sie also einfach zurückgeschickt werden. Was normalerweise für volle Abstellräume und überquellende Schränke sorgt, lässt sich hier einfach auf Zeit ausleihen. Unser Favorit: Brettspiele. Denn die sind in der Anschaffung oft ziemlich teuer und nehmen enorm viel Platz weg. Für den nächsten Kindergeburtstag kann man jetzt also einfach eine schöne Auswahl mieten und entspannt wieder zurück schicken, sobald die Gäste weg sind.


Tchibo Share

Mit Tchibo traut sich die erste große Marke an das Geschäft mit den Miet-Kleidern. In Zusammenarbeit mit Kilenda wurde die Plattform Tchibo Share konzipiert. Ab dem 23. Januar soll man hier Baby- und Kindermode mieten können. Das Besondere: Auch Modelle aus dem aktuellen Sortiment werden darunter sein. Während des Einkaufsbummels kann man sich also in aller Ruhe die neue Kollektion im Geschäft ansehen, um sie dann später gemütlich von Zuhause aus zu mieten. So zumindest der Plan – wie gut das Konzept funktioniert und ob es von den Tchibo-Kunden angenommen wird, muss sich erst noch zeigen.


Cottonbudbaby bietet Erstaustattungen für die ersten 12 Monate.
Neue, gebrauchte und evtl. geflickte Räubersachen gibt’s hier
Markenkleidung zum Mieten findest du bei Kindoo.
Kinderkleidung, Umstandsmode, Spielzeug und Bücher gibt’s bei Kilenda.
Am 23.01. startet Tchibo Share.

Deutschlands Grüner-Newsletter – jetzt kostenlos registrieren!



Kommentare
Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Grüne Unternehmen