Vegane Wolle
News & Tipps

Vegane Wolle

UNTERNEHMENSVORSTELLUNG | Bei strick-mir-was.at gibt es vegane Wolle. Diese besteht dann aus Garnen, die aus Pflanzen – wie der Brennnessel beispielsweise - hergestellt werden. Zum Sortiment gehören aber auch Öko- und Bio-Wolle.

UNTERNEHMENSVORSTELLUNG | Bei strick-mir-was.at gibt es vegane Wolle. Diese besteht dann aus Garnen, die aus Pflanzen – wie der Brennnessel beispielsweise - hergestellt werden. Zum Sortiment gehören aber auch Öko- und Bio-Wolle.

02.11.2017

LifeVERDE: Frau Brandstetter, wofür steht „Strick-mir-was.at“ und wie entstand die Idee dazu?

Hemma C. Brandstetter: strick-mir-was.at steht für Tier- und Umweltschutz, Regionalität, Ökologie und Nachhaltigkeit.

Gegründet habe ich strick-mir-was.at vor fast 2 Jahren aus der Erkenntnis heraus, dass selbst unter ökologisch denkenden Menschen die Hintergründe über die Gewinnung und Verarbeitung von Wolle in den meisten Fällen nicht bekannt ist. Ich muss zugeben, dass ich selbst viele Jahre davon nichts wusste, obwohl ich mich selbst als recht informierten Menschen bezeichnen würde – besonders in den Themen Tier- und Umweltschutz. So war ich davon überzeugt, dass hier einerseits Aufklärung betrieben und andererseits Alternativen zu herkömmlicher Wolle angeboten werden muss. Mit diesem Hintergrund habe ich strick-mir-was.at gegründet und setze mich seitdem dafür ein, Wissen zu diesem Thema zu vermitteln und hochwertige ökologische Produkte anzubieten, die jeder mit gutem Gewissen beziehen bzw. weiterverarbeiten kann.

Auf welche Produkte haben Sie sich spezialisiert und was ist das Besondere daran?

strick-mir-was.at ist der Spezialist für Öko-Wolle, regionale Bio-Wolle und tierfreie (vegane) Wolle sowie daraus in Handarbeit (nach Maß) erstellte ökologische Produkte für Menschen und Tiere. Gerade das Thema „Mulesing“ ist unser Schwerpunkt, sowohl in der Aufklärung, als auch in der Sortimentsauswahl. So unbekannt das Thema „Mulesing“ ist, so schmerzhaft und qualvoll ist diese Praktik für die betroffenen Schafe. strick-mir-was.at ist derzeit das einzige Geschäft in ganz Österreich, das ausschließlich mulesing-freie Produkte im Sortiment hat.

Jede im Verkauf angebotene oder für Handarbeitsprodukte verwendete Wolle ist nicht nur garantiert mulesing-frei, sondern auch durch zumindest ein ökologisches Siegel ausgezeichnet, das die ökologische und schadstofffreie Qualität bestätigt. Daneben bieten wir unseren bewussten KundInnen auch eine große – und ständig wachsende – Palette an tierfreien (veganen) Wollen an, die ganz ohne die Nutzung von Tieren auskommen.

Was darf man sich unter tierfreier, also veganer Wolle vorstellen?

strick-mir-was.at hat sich unter anderem zum Ziel gesetzt, ein möglichst großes Sortiment an tierfreier also veganer Wolle anzubieten. Gerade weil die Gewinnung und Verarbeitung von Tierwolle oft mit Qualen der Tiere verbunden ist, möchten viele bewusste Menschen ganz auf tierische Produkte verzichten. Wir unterstützen diesen Gedanken und bieten deshalb verschiedenste spannende Alternativen an, die bisher noch recht unbekannt sind. Es gibt ganz tolle Garne, die aus Pflanzen hergestellt werden. Baumwolle kennt noch jeder, aber wie sieht es mit Bambuswolle oder Maiswolle aus? Relativ neu bei uns ist auch ein Brennnessel-Garn, das sich großer Beliebtheit erfreut. Oder Textilgarn, das aus recycelten Textilien hergestellt wird. Es gibt wirklich viele spannende Alternativen zu herkömmlicher Wolle und es lohnt sich absolut diese auszuprobieren (auch für Nicht-Veganer).

Ergänzend möchte ich noch erwähnen, dass wir zwar auch nicht-vegane ökologische Wollen verwenden und im Verkauf haben, aber ganz bewusst auch viele Wollen aus ethischen Gründen ganz ablehnen und nicht ins Sortiment aufnehmen. Als Beispiel sei hier Angora-Wolle genannt, die in allen Fällen mit vielen Qualen der betroffenen Tiere verbunden ist. Diese und andere bedenkliche Produkte kommen bei uns erst gar nicht ins Sortiment.

Ihr gesamtes Wollsortiment ist mulesing-frei - aktuell einzigartig in ganz Österreich. Was bedeutet das?

Wie schon vorhin erwähnt gehen die Themen „Mulesing“ und Wolle eigentlich Hand in Hand, aber kaum jemand hat jemals davon gehört. Selbst unter informierten Menschen im Tierschutz und erst recht bei den Wollverarbeitern weiß fast niemand, was sich hinter diesem Wort verbirgt. Deshalb hier kurz erklärt:

Der weltweit größte Wollproduzent ist Australien, gefolgt von China und Neuseeland. Die Schafe leben dort in Massentierhaltung und werden entsprechend in Massen geschoren. Durch die spezielle Züchtung der Merino-Schafe auf mehr Wolle, haben diese mehr Hautfalten, in denen sich häufig spezielle Fliegen ansiedeln, die dort ihre Eier ablegen. Die geschlüpften Larven fressen dort das Schaf an, was zu großen Schmerzen führt. Um dem entgegenzuwirken, wird den Lämmern ohne Narkose ein großes Stück Fleisch um den Schwanz abgeschnitten. Viele Lämmer verenden an den Folgen dieser unglaublich schmerzhaften Prozedur, es rentiert sich für die Schafzüchter dennoch, warum diese fürchterliche Praktik immer noch weiter betrieben wird.

Durch das Unwissen der meisten Menschen gehen Veränderungen in diesem Bereich sehr schleppend voran. Erst langsam dringt das Bewusstsein und das Wissen über diese Themen in die Köpfe der Menschen. strick-mir-was.at hat es sich zum Ziel gemacht, hier Aufklärung zu schaffen und Alternativen anzubieten. Denn ich bin mir sicher, wüssten mehr Menschen darüber Bescheid, müsste eine Änderung dieser Zustände herbeigeführt werden.

Wer sind Ihre Kunden und wen möchten Sie gerne erreichen?

Natürlich sprechen wir in erster Linie ökologisch interessierte Menschen an, vor allem Menschen, die sich für die Themen Tierschutz und Umweltschutz interessieren, zählen zu unseren Kunden. Gleichzeitig möchte ich aber ganz bewusst auch Menschen ansprechen, die sich über diese Themen vielleicht noch nicht so viele Gedanken gemacht haben. Das ist meine größte Herausforderung auch in der Gestaltung der Preispolitik. Auf der einen Seite sollen die Produkte von strick-mir-was.at leistbar sein, auf der anderen Seite hat die Besonderheit der Produktauswahl auch ihren Preis. Ich würde mir jedenfalls wünschen, dass wir mit unseren Produkten und unserer Überzeugung dahinter, so viele Menschen wie möglich erreichen, denn das wiederum würde für viele Menschen und Tiere eine große Verbesserung darstellen.

Worauf legen Sie unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten besonderen Wert und worauf sind Sie besonders stolz?

Wie schon erwähnt werden nur solche Produkte in unser Sortiment aufgenommen, die sowohl in der Herstellung als auch in der Verarbeitung ökologisch ausgezeichnet sind oder überhaupt ganz ohne die Nutzung von Tieren auskommt. Bevor wir also ein Produkt bei uns aufnehmen, verfolge ich persönlich dessen Ursprung zurück und achte auf die ökologische und nachhaltige Verarbeitung. Ich habe damit schon einige Hersteller etwas zur Verzweiflung gebracht, aber ich bin überzeugt, dass dies der richtige Weg ist.

Ich bin sehr stolz auf das bisherige Ergebnis. Ich muss gestehen, ich bin selbst dermaßen begeistert von meinen eigenen Produkten, dass ich mir gar nicht mehr vorstellen könnte, andere Produkte auch nur in Erwägung zu ziehen. Das soll jetzt nicht komisch rüberkommen, aber ich könnte kein einziges Wollknäuel mehr verarbeiten, welches nicht bei uns im Sortiment aufgenommen werden würde oder bereits aufgenommen wurde. Ehrlich gesagt bin ich auf diese Tatsache sehr stolz, denn ich stehe persönlich und voller Leidenschaft zu all unseren Produkten und zu unserer Philosophie dahinter. Ich denke mir, wenn ich selbst so begeistert davon bin, dann werde ich auch andere Menschen mit meinen Produkten so begeistern können. Bis jetzt habe ich sehr viel positives Feedback erhalten, teilweise auch sehr rührende Mails, die mich erreichen. Ich bin sehr dankbar dafür, denn es bestärkt mich, dass ich auf dem richtigen Weg bin...

Verraten Sie uns, was es künftig Neues von Ihnen geben wird?

Was meine Handarbeitsprodukte angeht, kann ich Ihnen keine Neuigkeiten berichten, denn ich arbeite ständig an irgendwelchen neuen Designs und Ideen. Soll heißen, dass es ständig und kontinuierlich neue Produkte gibt.

Relativ neu dazu habe ich die Rubrik mit Anleitungen zu meinen Handarbeitsprodukten hervorgebracht, die sich allerdings erst in den Kinderschuhen befindet und sich wohl auch erst in ca. 1 Jahr substanziell vergrößern wird, wenn meine beiden kleinen Töchter in den Kindergarten gehen. ;)

Auch im Bereich Wolle und Garne gibt es ständig neue Produkte. Ich habe einen ganz guten Überblick über die Marktsituation und wenn neue geeignete Produkte auf den Markt kommen, nehme ich sie meist recht bald auch in unser Sortiment auf. Auch hier gibt es also ständig neue spannende Produkte und es lohnt sich daher immer, bei uns reinzuschauen.

Deutschlands Grüner-Newsletter – Jetzt kostenlos registrieren!



Kommentare
Kommentare
DWB
02.11.2017
'Mulesing' - wieder was gelernt!
Weiterhin viel Erfolg, du liegst mit deinem Programm ja offensichtlich voll im Trend.
LG

Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen