News & Tipps

Ökologische Wandfarbe FARNOVO – eines der 1000 nachhaltigsten Produkte weltweit

INTERVIEW | Komm, wir malen uns das Leben bunt – mit nachhaltiger Wandfarbe von DPM Mashel.

INTERVIEW | Komm, wir malen uns das Leben bunt – mit nachhaltiger Wandfarbe von DPM Mashel.

Mehr zu den Themen:   farnovo dpm mashel trockenfarbe nele hofmann
29.09.2021 | Ein Interview geführt von Nele Hofmann | Bild: Unsplash

Altes Wissen kombiniert mit modernen Technologien ergibt zusammen FARNOVO, die nachhaltige Trockenfarbe von DPM Mashel. Die mineralische Wandfarbe kommt ganz ohne Konservierung aus – denn sie wird erst kurz vor dem Gebrauch mit Wasser gemischt, wodurch die Haltbarkeit erheblich verlängert wird. Ganz nebenbei dankt dir auch deine Gesundheit für das Streichen mit FARNOVO, da keine giftigen Emissionen in deine Lunge gelangen. Egal ob für das neue Kinderzimmer, kreative Wandmalereien oder Abwechslung in der Wohnung – wie Streichen mit gutem Gewissen funktioniert erfährst du im Interview von Geschäftsführer Theodor Gerth.

LifeVERDE: Theodor, was steckt hinter DPM Mashel? Wer seid ihr und was macht ihr?

Theodor Gerth: DPM Mashel GmbH ist ein zukunftsorientiertes junges Baustoffunternehmen, welches 2017 als Start-up aus der RWTH in Aachen gegründet wurde. Seitdem haben wir uns stetig weiterentwickelt und sehen uns heute als ein Vorreiter für nachhaltige mineralische Wandfarbe der höchsten Qualitätsklasse. Basierend auf dem Fundament der familiären Erfahrung unserer Gründer*innen und unserem akademischen Hintergrund, gestalten wir schon heute die ökologische Farbenindustrie von morgen.

Mit FARNOVO habt ihr eine trockene, rein ökologische Wandfarbe entwickelt. Was ist das Besondere daran?

Jahrtausende haben die Menschen Farben trocken hergestellt, transportiert und verwendet. In FARNOVO verankern wir altes Wissen und moderne innovative Technologien und Komponenten. Wir haben FARNOVO ohne Industriedruck entwickelt und hatten zwei Jahre Zeit uns jedes einzelne Mineral unter dem Mikroskop anzuschauen. Wir haben die Wechselwirkungen zwischen den Komponenten untersucht und diese, soweit möglich, zu Gunsten der Nachhaltigkeit optimiert. FARNOVO ist eine mineralische Wandfarbe, stark atmungsaktiv, bestens geeignet für Kinder und Babyzimmer, Wohnzimmer oder für Büros und Räumlichkeiten, wo man sich über längere Zeit aufhält.
Aber das ist nicht alles. Wenn man etwas Neues gestaltet, sollte man es vom Anfang an richtig machen. Deswegen haben wir uns nicht nur das Produkt selbst angeschaut, sondern den vollständigen Lebenszyklus der Wandfarbe. Die Rohstofflieferkette, die Produktion, die Auslieferung zu Kunden und Distributoren. Ein großes Thema war die Lagerung und die Mindesthaltbarkeit, dann die Anwendung und zum Schluss die Entsorgung. Wenn man FARNOVO kauft, entscheidet man sich nicht nur für eine nachhaltige mineralische Wandfarbe, sondern man verursacht unbewusst ein ökologisches Handeln an vielen Stellen in Deutschland und auch im Rest Europas. FARNOVO gehört zu den 1000 nachhaltigsten Produkten weltweit und wir sind stolz darauf.

Welche Vorteile bietet FARNOVO im Vergleich zu herkömmlicher Wandfarbe?

FARNOVO ist ökologische Wandfarbe mit einem MEGA Nachhaltigkeitskonzept. Das zeigen auch unsere Zertifikate und Testergebnisse. Es klingt nicht nur super, es verbirgt sich auch eine Menge dahinter.

Fangen wir bei der giftigen Konservierung an. Eine herkömmliche Wandfarbe ist Wasser-basierend. Die Hersteller müssen wässrige Farben über längere Zeiten vor Bakterien und Pilzen schützen, weswegen man die Farbe konservieren oder einen gefährlich hohen pH-Wert erzeugen muss (z.B. wie bei Silikatfarben oder Kalkfarben). Bei FARNOVO Trockenfarbe brauchen wir die Konservierung gar nicht, da die Farbe trocken ist. Es ist ganz einfach. Bakterien und Pilzen brauchen Wasser zum Leben, eine trockene mineralische Wandfarbe schmeckt ihnen nicht. Unsere Kund*innen mischen die Farben kurz vor der Anwendung zusammen und verwenden immer frische hausgemachte Wandfarbe.
Die fehlenden Konservierungsstoffe sind nur einer der vielen Vorteile von FARNOVO. Das Produkt ist geruchsneutral und hat einen VOC-Wert von 0 g/l, d. h. KEINE giftigen Emissionen für die Lungen. Deswegen ist unsere Wandfarbe auch für Kinder und Allergiker geeignet. Eine mineralische Wandfarbe ist stark atmungsaktiv und diffusionsoffen (Klasse 1). Daraus folgt, dass wir mit FARNOVO Schimmel vorbeugen und eine gesündere Raumluft durch Feuchtigkeitsregulierung entsteht. Wenn wir uns den Lebenszyklus anschauen, ist FARNOVO energieeffizienter zu produzieren, bis zu 60% CO2-sparender beim Transportieren, viel einfacher zu lagern und hat eine Mindesthaltbarkeit von 2 Jahren. Der wichtigste Punkt ist aber die 95 % Plastik/Kunststoffreduktion und die 100% Ersparnis von Produktionswasser und verschmutztem Abwasser. Man merkt, es ist ein gut durchdachtes Konzept nicht nur ein Produkt.

Farnovo

Mit FARNOVO nachhaltig und ohne Bedenken gemeinsam Streichen (Bild: DPM Mashel).

Eure Werte im Unternehmen basieren auf drei Säulen – Wofür stehen diese?

Nachhaltigkeit, Innovation und Lebensqualität, darauf basiert alles, was wir machen. Ohne Innovation können wir keine nachhaltigen Produkte für die Allgemeinheit realisieren. Natürlich war früher, vor 100 oder 200 Jahren, alles viel nachhaltiger und umweltfreundlicher. Dann kam die Industrialisierung und die Lebensqualität von damals ist nicht mit heutiger zu vergleichen. Wir bei DPM Mashel glauben, dass ein nachhaltiges Produkt nur dann erfolgreich sein kann, wenn es der Lebensqualität der heutigen Menschen entspricht. FARNOVO vereint unsere Werte und bewegt die komplette Farbenindustrie in Richtung einer viel nachhaltigeren Zukunft. Natürlich ist ein Umdenken besonders bei Handwerker*innen (Malermeister*innen) notwendig, aber wir erleben es jeden Tag, dass immer mehr und vor allem mehr junge Malermeister*innen FARNOVO wählen. Die Menschen fragen sich viel öfter:  Wie kann ich gesünder und nachhaltiger leben und wohnen? Mit FARNOVO machen wir einen großen Sprung hin zur Bauwende.

Welche weiteren Produkte bietet DPM Mashel neben Wandfarbe noch an?

Momentan haben wir uns auf Wandfarben spezialisiert und erweitern stetig unser Portfolio, um die Anforderungen unserer Kund*innen zu erfüllen. Sehr bald werden wir neben dem klassischen FARNOVO noch FARNOVO SW (Super Weiß) und FARNOVO (Colour) vorstellen, dazu auch ein paar weitere Nebenprodukte. Nichtsdestotrotz sehen wir unsere Entwicklung für die Bauwende mit weiteren ökologischen Baustoffmaterialien. Wir sind immer bereit für nachhaltige Kooperation und haben immer ein offenes Ohr für nachhaltige Konzepte. Großes Potential sehen wir im Bereich der Lehmbaustoffe, denn da haben wir schon positive Gespräche mit Kooperationspartner*innen geführt und sind zuversichtlich, auf positive Ergebnisse zu kommen. Eine nachhaltige Kooperation braucht Zeit zum Wachsen, ein nachhaltiges Produkt braucht auch Zeit zur Entwicklung. Es ist wie in der Natur, man muss sich die Zeit nehmen, dann kommen wir wirklich zum gewünschten Ergebnis.

Wie achtet ihr bei der Produktion, der Lieferung und intern auf Nachhaltigkeit?

Wenn man über Nachhaltigkeit redet, muss man den kompletten Wirtschaftskreislauf eines Produktes betrachten. Ein großer Schritt in der Produktionsoptimierung bei uns ist der 0 % Verbrauch von Produktionswasser und Produktionsabwasser. Wir brauchen keine riesigen Kläranlagen und verbrauchen viel weniger Energie im Vergleich zu den konventionellen Farben. Damit reduziert jeder, der FARNOVO nutzt und sich Sorgen um unseren Planeten macht, seinen virtuellen Wasserverbrauch drastisch. Wir wissen: Süßwasser ist Goldwert. Generell kann man sagen: Bei der Produktion von innovativer Trockenfarbe verbraucht man bis zu 60 % weniger Energie und man spart bis zu 60% an CO2 durch viel effizienteren Transport. Weiterhin werden bei FARNOVO keine beheizbaren Lagerhallen oder Wintertransport benötigt – eine trockene mineralische Wandfarbe kann nicht frieren oder mit der Zeit verfaulen. Unser ökologisches Umweltkonzept ist nicht zu übertreffen und gibt den Schub für die neue Generation, für gesunde ökologische Wandfarben. Um die Umwelt von Plastik zu befreien, haben wir FARNOVO in einer nachhaltigen Papierverpackung (kompostierbar*) verpackt und verwenden ein Mehrwegmischeimerkonzept (eine Baustelle – ein Farbeimer). Wir treffen schnelle Entscheidungen und können Prozesse im Vergleich zu Großkonzernen schnell optimieren und nachhaltiger gestalten. Wir sind ständig auf der Suche nach noch besseren und nachhaltigen Rohstoffen und Prozessen.

Was möchtet ihr bei DPM Mashel in Zukunft noch besser machen?

Wir sind noch am Anfang und können noch vieles besser machen, denn man kann sich eigentlich immer verbessern. Wir wollen z.B. noch lokaler produzieren, mehr Solar- und Wind-Energie nutzen und unsere Produkte noch zugängiger für die Endkund*innen anbieten. Wir denken global und handeln lokal, das ist unser Motto. Wir sollen für viel mehr Aufklärung sorgen, damit mehr Menschen für die Themen „ökologische Wohnraumgestaltung“ und  „mineralische Wandfarben“ sensibilisiert werden. Je mehr Menschen proaktiv die Handwerker*innen und die Baumarktberater*innen nach nachhaltigen Farben fragen, desto schneller werden wir die Bauwende schaffen und unsere Umgebung beschützen und erhalten. Wir bestimmen die Zukunft schon heute und wir warten auf niemanden, wir handeln jetzt.

 

Vielen Dank für das Interview, lieber Theodor!

Dir schwebt nun auch noch eine Frage im Kopf herum, die du gerne an DPM Mashel stellen möchtest?

Dann schreib sie in die Kommentare - wir freuen uns auf den Austausch mit dir!

_________________________________

Auch interessant:  „Wise with Waste” – Papier und Pappe aus landwirtschaftlichen Abfällen

Folge uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zu verpassen: LifeVERDE



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen