News & Tipps

Kuschelig durch den Winter mit nachhaltigen Wärmflaschen

INTERVIEW | Ob bei Kälte oder gegen Bauchschmerzen – Wärmflaschen sind das Wohlfühlaccessoire schlechthin. Hier erfährst du, was sichere, gesunde und nachhaltige Wärmespender auszeichnet.

INTERVIEW | Ob bei Kälte oder gegen Bauchschmerzen – Wärmflaschen sind das Wohlfühlaccessoire schlechthin. Hier erfährst du, was sichere, gesunde und nachhaltige Wärmespender auszeichnet.

19.11.2021 | Ein Interview geführt von Veronika Gruber | Bild: Hugo Frosch

Eine wohlig warme Wärmflasche kann uns an so manchem Wintertag Entspannung und Wohlbefinden schenken, indem sie uns die Kälte draußen vergessen lässt. Auch bei Bauchschmerzen, Menstruationskrämpfen & Co. erweist sie sich als zuverlässige Helferin und verschafft Linderung. Wichtig bei der Wahl der richtigen Wärmflasche ist, sowohl auf ökologische Nachhaltigkeit als auch Sicherheit und gesundheitliche Unbedenklichkeit zu achten. Im Interview erklärt dir Hugo Frosch, Erfinder der gleichnamigen Hugo Frosch Wärmflaschen, mehr dazu.

LifeVERDE: Hallo Hugo, schön, dass du dir Zeit für unsere Fragen nimmst. Du beschäftigst dich mit der Frage, wie du den Menschen am besten Wärme geben kannst! Wie bist du auf die Idee gekommen, Wärmflaschen herzustellen?

Hugo Frosch: Wärmflaschen aus Stein, Metall oder Gummi gibt es schon seit langer Zeit. Aus Kunststoff-Material kennen wir sie seit den 70ern. In der ersten Zeit, in der ich mich beruflich mit Wärmflaschen befasst habe, ist mir aufgefallen, dass sie nach der Benutzung sofort wieder in den Schrank geräumt wurden, denn die Optik und die damals sehr einfachen Bezüge waren nicht gerade attraktiv.

Das wollte ich ändern – und damit war die Geschäftsidee geboren:  Was vielen Menschen so sehr gut tut und wohlig wärmt, das sollte auch optisch ein Genuss sein.  Mit dieser Motivation ging es 1999 los und seitdem können wir sagen, dass Innovation bei uns zur Tradition geworden ist.

Die LEBENSART Designkissen mit integrierter Öko-Wärmflasche sind die Krönung unserer Bestrebungen. Sie machen eine hervorragende Figur auf jeder Couch, wärmen auf sehr angenehme Weise und viele der Bezüge sind darüber hinaus aus kbA-Baumwolle.

Innen Öko-Wärmflasche, außen eine kleine Eule: Ein idealer und liebevoll gestalteter Begleiter durch die kalte Jahreszeit (Bild: Hugo Frosch)

Wodurch zeichnen sich deine Wärmflaschen aus?

Unseren Wärmespendern merkt man an, dass wir lieben, was wir tun. Trotzdem muss ein Alltagsprodukt  sicher sein – deshalb sind alle unsere Wärmflaschen „Made in Germany“.

Nur hier in Deutschland können wir hohe Qualitätsstandards und strengste Sicherheitskontrollen gewährleisten. Wir legen großen Wert auf die Langlebigkeit unserer Produkte und verwenden deshalb ausschließlich hochwertiges Material.

Alle Wärmflaschen sind phthalatfrei, sicherheitsgeprüft und die Produktion wird regelmäßig von akkreditierten, unabhängigen Laboren geprüft und überwacht. Der Großteil unseres Sortiments entspricht dem Standard 100 by OEKO-TEX® und dem British Standard BS1970:2012.

Wer eine Hugo Frosch Wärmflasche kauft, hält immer einen Wärmespender im Arm, der höchsten Qualitäts-Ansprüchen entspricht.

Unsere aktuelle Kollektion umfasst mehr als 100 verschiedene Modelle, darunter auch wärmende Kuscheltiere und Mini-Wärmflaschen für die Jackentasche mit kbA-Bezügen. Ob klassisch oder innovativ – für Groß und Klein findet sich das Richtige. … und sogar ein Design „von Kids – für Kids“ gibt es.

Mittlerweile gibt es deine Wärmflaschen in den verschiedensten Ausführungen. Für unsere Leser*innen ist hierbei die Öko-Wärmflaschen-Linie interessant. Was macht diese Wärmflaschen nachhaltig?

Um die „Öko-Idee“ realisieren zu können, haben wir neue Maschinen und Anlagen für die Herstellung entwickelt. So können wir nicht nur Energie einsparen, sondern auch Material.

Dazu haben wir eine Produktlinie „GO GREEN“ für die Öko-Wärmflaschen, die es in zwei Größen (0,8 + 2,0 Liter) gibt, aus Bio-Baumwolle kreiert.

Öko-Wärmflasche mit Bio-Frotteebezug: Hugo’s Wärmflaschen sind immer gut angezogen (Bild: Hugo Frosch)

Woher stammt das Zuckerrohr für die Öko-Wärmflaschen?

Aus Brasilien – angebaut nach ökologischen Grundsätzen.  Das Zuckerrohr wird zu Ethylen weiterverarbeitet und vor Ort zum Kunststoff polymerisiert.  Anschließend wird das Material nach Europa verschifft und kommt so in unsere Produktion.

Nachhaltigkeit gerät erst seit wenigen Jahren in den Fokus der Gesellschaft und wird daher oft als vorübergehender Trend wahrgenommen. In Wirklichkeit ist Nachhaltigkeit jedoch schon lange eine relevante Angelegenheit. Inwiefern war Nachhaltigkeit schon bei der Gründung deines Unternehmens im Jahr 1997 wichtig für dich bei der Herstellung deiner Wärmflaschen?

Bei der Gründung 1999 ging es tatsächlich vor Allem um die Wahrnehmung der Wärmflasche als Geschenk und Accessoire. Allerdings hat es nur knapp 5 Jahre gedauert, bis wir begannen, darüber nachzudenken, wie wir das klassische Kunststoffmaterial auf Basis fossiler Stoffe ergänzen oder sogar ersetzen können. Ich persönlich wohne sehr nahe am Wald und genieße es, in die Natur zu gehen. Als Opa liegt mir auch die Zukunft unserer Kinder und Enkel am Herzen – hier kann die Motivation gar nicht groß genug sein, immer noch bessere Produkte zu entwickeln.

Bei unserem Firmen-Neubau vor einigen Jahren haben wir uns auch deshalb im Vorfeld sehr genau Gedanken gemacht, wie wir es angehen. Inzwischen erzeugen wir 40% des Strombedarfs über unsere eigene Photovoltaikanlage und setzen darüber hinaus in der Fabrik keine fossilen Stoffe wie Öl oder Gas ein. Und wir werden nicht aufhören, hier nach Verbesserungen zu suchen – denn Nachhaltigkeit ist für uns kein Trend, sondern die Zukunft.

Wie läuft der Herstellungsprozess der Wärmflaschen ab?

Produziert wird im 3-Schichtbetrieb in Aletshausen. 

Einen Einblick gibt es hier: https://www.youtube.com/watch?v=i0V2Kv7lJ1w

Wo können unsere Leser*innen die Wärmflaschen von Hugo Frosch kaufen?

Unsere Wärmespender sind inzwischen überall auf der Welt im Einsatz.

Es gibt sie im Einzelhandel, in Apotheken und in Drogeriemärkten sowie unter www.frosch-shop.de

 

Vielen Dank für das Interview, lieber Hugo!

Dir schwebt nun auch noch eine Frage im Kopf herum, die du gerne an Hugo Frosch stellen möchtest?

Dann schreib sie in die Kommentare - wir freuen uns auf den Austausch mit dir!

_________________________

 

Das könnte dich auch interessieren: Besser schlafen und wohnen mit Produkten aus Schafwolle

Folge uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zu verpassen: LifeVERDE




Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen