News & Tipps

6 energieeffiziente Rasenmäher

Wir zeigen dir die besten Rasenmäher, die mit ihrer Energieeffizienz zu überzeugen wissen.

Wir zeigen dir die besten Rasenmäher, die mit ihrer Energieeffizienz zu überzeugen wissen.

Mehr zu den Themen:   rasenmäher rasenpflege energieeffizienz rasen
08.06.2021 | Ein Beitrag von Marvin Lehnert | Bild:Unsplash

Die Grillsaison ist frisch eingeläutet, die Temperaturen steigen und der Pool wird mit Wasser gefüllt. Spätestens jetzt solltest du dir Gedanken in puncto Rasenpflege machen, um Freunden und Familie ein angenehmes Ambiente in deinem Garten zu bieten. Der Schlüssel für einen ansprechenden, grünen und gesunden Rasen ist regelmäßiges Mähen, um den natürlichen Nährstoffen des Bodens die Möglichkeit zur Entfaltung zu geben. Aber wie genau wählt man eigentlich den richtigen Mäher passend zum Rasen? Was gilt es zu beachten? Und wie ist man dabei auch noch nachhaltig unterwegs? Das erfährst du hier bei uns.

Was muss ich vor dem Kauf eines neuen Rasenmähers beachten?

Bevor für dich die Wahl eines energieeffizienten Rasenmähers mit Elektroantrieb oder Akku ansteht, solltest du einige grundlegende Dinge beachten, die dir den gewünschten Erfolg beim Mähen deines Rasens bringen. Denn Rasenmäher weisen große Unterschiede darin auf, bis zu welcher Größe der Rasenfläche sie zuverlässig arbeiten können. Diese können je nach Modell zwischen wenigen 100m² bis zu über 1000m² variieren, die du mit dem Gerät erreichen kannst. Auch die Schnittbreite und Schnitthöhe sind entscheidend, denn sie können die Dauer deiner Arbeit stark beeinflussen und bei unpassender Einstellung deines Rasenmähers den Vorgang unnötig in die Länge ziehen.


Symbolbild

Auf die Plätze, fertig und los…?

…nicht ganz. Denn Mähen ist nicht gleich Mähen. Für ein solides Ergebnis ist auch die passende Vorarbeit im Garten von Bedeutung. Größere Äste, Blätteransammlungen und andere Hindernisse solltest du vor dem Rasenmähen entfernen, damit sie nicht das Schneideblatt deines Mähers blockieren. Um das noch wahrscheinlicher zu umgehen, sollte der Rasen vor dem Mähvorgang trocken sein. Zusätzlich hilft regelmäßiges Trimmen, denn zu lang gewachsene Grashalme kosten deinen Rasenmäher zusätzliche Arbeit und dich Zeit und Energie.

Aber auch ein zu kurz geschnittener Rasen kann Probleme verursachen, denn gerade bei starker Sonneneinstrahlung in den Sommermonaten kann er verbrennen und schnell eine unschöne bräunliche Farbe annehmen. Bei frisch gesätem Rasen gilt daher eine Länge von 4cm als optimale Vorrausetzung für das Wachstum der Grashalme und der Anreicherungen von Nährstoffen.

Und noch ein weiterer Tipp, der für Elektro-Rasenmäher interessant ist – achte darauf dein Kabel während des Mähvorgangs gut im Blick zu haben, denn es kann schnell unter die Klingen des Geräts raten und zerschnitten werden.

Diese Rasenmäher mit Elektroantrieb empfehlen wir

Elektro-Rasenmäher sind bestens für kleine bis mittelgroße Rasenflächen geeignet und lassen sich in der Regel ohne Probleme um Hindernisse wie Büsche oder den Gartenteich herum manövrieren. Sie sind geräuscharm und meist mit einem praktischen Behälter oder Auffangsack ausgestattet, was dir ein aufwendiges Nacharbeiten erspart.

Aber Achtung: Bei den meisten der Elektro-Rasenmäher wirst du früher oder später ein zusätzliches Verlängerungskabel benötigen, da gemäß EU-Richtlinien lediglich kürzere Kabel bei einem Kauf mit enthalten sind. Dafür fährst du mit ihnen recht preisgünstig deinen gesamten Rasen ab und kannst für 100 bis 200 Euro schon eine solide Grundausrüstung erwarten.


Symbolbild

AL-KO Comfort 40E

Der AL-KO Comfort 40E besitzt eine integrierte 3-in-1-Funktion bestehend aus Mähen, Sammeln und Mulchen. Letzteres bedeutet, dass der zerkleinerte Rasenschnitt, Laub und kleinere Äste direkt als natürlicher Dünger zum Anreichern von Nährstoffen auf dem Rasen liegen bleiben und so die Gesundheit des Bodens bereichern.

Der angenehme Fahrkomfort des AL-KO Comfort 40E entsteht durch die Bereifung mit gummierten Rädern, die dich elegant um jede Ecke und Kante deiner Rasenfläche manövrieren. Eine praktische Boxfüllanzeige des mit 43 Metern bemessenen Fangkorbs gibt Auskunft darüber, wann die passende Zeit zum Entleeren ist. Eine integrierte aerodynamische Luftführung sorgt außerdem dafür, dass die Füllmenge optimal ausgenutzt wird. Maximal kannst du mit dem AL-KO Comfort 40E eine Fläche von 600m² mähen.

Für besonderen Komfort sind verschiedene Höhen des ergonomischen Führungsholms einstellbar. Auch die Schnitthöhe lässt sich individuell zwischen 28 und 68mm variieren und ermöglicht einen Rasenschnitt ganz nach deinen Wünschen. Erhältlich ist der AL-KO Comfort 40E bereits ab 159 Euro.

Bosch UniversalRotak 550

Auch der Bosch UniversalRotak 550 ist mit seinen 200 Euro noch recht kostengünstig und bietet dir trotzdem allerhand praktischer Funktionen. Besonderes Highlight hierbei ist mit Sicherheit der eingebaute Rasenkamm, der dich direkt an Mauern, Borden oder Ecken von Beeten arbeiten lässt und aufwendige Nacharbeit an ansonsten schwer mit dem Rasenmäher erreichbaren Stellen erspart.

Bis zu 550m² schafft der Bosch UniversalRotak 550 mit seinen 37cm Schnittbreite in einem Zug. Mit 40 Litern Boxvolumen und einer Füllstandanzeige an der Oberseite des Fangkorbs kannst du praktisch ohne Unterbrechungen mähen. Einziger Minuspunkt ist der auf 95cm Höhe sitzende Führungsgriff, der sich nur minimal über Schnellspanner verändern lässt und so für große Personen mitunter nur schwer zu bedienen ist. Abgesehen davon überzeugt der Bosch UniversalRotak 550 aber mit einer leichtgängigen Fahrweise und leichten 15,5 Kilo Gesamtgewicht.

HECHT 1845

Der HECHT 1845 zählt mit seinen 1800 Watt zu den leistungsstärksten Rasenmähern mit Elektro-Antrieb. Dafür bringt er aber auch stolze 24 Kilogramm auf die Waage, was bei schwächeren Personen mit der Zeit durchaus zu Problemen führen kann.

Abgesehen davon macht dem HECHT 1845 aber niemand etwas vor, denn er besitzt nicht nur eine überdurchschnittliche Schnittbreite von 46cm und 60 Litern Volumen im Fangbeutel, sondern ist dazu noch für Rasenflächen bis zu 1000m² geeignet. Trotzdem lässt der Mäher sich durch die kugelgelagerten Räder leicht über die Rasenfläche bewegen.

Für dein gewünschtes Ergebnis kannst du aus sieben verschiedenen Schnitthöhen zwischen 30 und 70mm wählen und den ergonomischen Holm in 3 Stufen an die Größe des Benutzers anpassen. Das ganze Paket erhältst du zu einem akzeptablen Preis von 199 Euro.

Diese Rasenmäher mit Akkuantrieb empfehlen wir

Auch der Markt an kabellosen Alternativen bei den Rasenmähern wächst ununterbrochen. Dabei stellt sich natürlich nicht nur die Frage nach Umweltfreundlichkeit und Effektivität, sondern auch nach dem Preis. Dieser liegt je nach Größe und Ausstattung etwas über den Elektro-Rasenmähern, erspart dir aber das ständige Aufpassen auf das Kael hinter dir. So läuft das Rasenmähen wie in einem Guss.

Makita DLM431Z

Der Makita DLM431Z besitzt einen kostensparenden 2x18 Volt Antrieb und zeichnet sich durch seine große Auswahl an verschiedenen Schnitthöhen aus. Insgesamt kannst du aus 13 Größen zwischen 20 und 75 Millimetern wählen und so ganz genau entscheiden, wie lang dein Rasen sein soll.

Mit einem faltbaren Holm wird der Makita DLM431Z auch bei wenig Platz im Keller oder Garage kompakt verstaubar. Der Rasenmäher arbeitet sehr geräuscharm und stößt bei seiner Arbeit keinerlei gesundheitsgefährdende Abgase aus. Kostenpunkt für den Mäher mit 43cm Schnittbreite und 50 Litern Auffangvolumen sind 355,00 Euro.

Einhell RASARRO

Für Rasenflächen bis zu 450m² eignet sich der mit zwei Power X-Change 4,0Ah Akkus ausgestattete Einhell RASARRO. Mit seiner 6-stufigen zentralen Schnitthöhenverstellung und einer Schnittbreite von 38cm mäht er schnell und zuverlässig nach deinen Wünschen.

Für ein ideales Bedienen bietet dir der Einhell RASARRO einen ergonomisch geformten Griffbereich, der dich mühelos deine Arbeit erledigen lässt. Praktisch ist außerdem die integrierte Füllstandanzeige, die mit 3 LEDs jederzeit die verfügbaren Energiereserven angibt. Zu haben ist der Einhell RASARRO ab 299 Euro.

Black­+Decker CLMA4820L2

Mit zwei 36 Volt starken Lithium-Ionen-Akkus und einem Gewicht von 21,3 Kilogramm ist der Black+Decker CLMA4820L2 nicht gerade ein Leichtgewicht. Dafür überzeugt er mit coolen Features von sich. Zu nennen ist hier besonders die Autosense Technologie, die je nach Dicke der Grashalme die dazu passende Leistungseinstellung automatisch vornimmt.

Die Schnitthöhe lässt sich auf bis zu 100mm erhöhen und macht den Black+Decker CLMA4820L2 somit zum Rasenmäher mit der höchsten Mäh-Stufe in unserer Liste. Zudem besitzt er eine Schnittbreite von 48cm, die laut Hersteller für bis zu 300m² mit einer Akkuladung reichen soll. Für diesen Rasenmäher musst du mit Preisen ab 429,99 Euro rechnen.

Energieeffiziente Rasenmäher sind die Zukunft

Wenn man Energieeffizienz denkt, dann ist das auch immer irgendwie mit Nachhaltigkeit verbunden. Doch das heißt nicht gleich, dass alles Bio, vegan sein oder aus der Natur stammen muss. So können auch technische Geräte wie Rasenmäher energieeffizient – und damit nachhaltig sein. Um das zu verwirklichen reicht ein Blick auf die Entwicklung von Akkurasenmähern oder solchen mit E-Antrieb, die immer beliebter werden und in den Gärten Anwendung finden. Mit tollen Zusatzfunktionen wird das Rasenmähen so regelrecht zum Spaß und lässt die benötigte Zeit wie im Flug vergehen.

_________________________________ 

Auch toll für den Garten: Nachhaltige Hochbeete – Blühende Oasen für die ganze Saison

 Folge uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zu verpassen: LifeVERDE



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen