Suche
News & Tipps

Nachhaltige Wärmflaschen und Wärme Alternativen

Dir ist immer kalt oder du verwendest gerne Wärme als Mittel gegen Schmerzen? Hier stellen wir dir nachhaltige Wärmflaschen und Alternativen als Wohlfühl-Hilfe beim Relaxen vor.

Dir ist immer kalt oder du verwendest gerne Wärme als Mittel gegen Schmerzen? Hier stellen wir dir nachhaltige Wärmflaschen und Alternativen als Wohlfühl-Hilfe beim Relaxen vor.

Mehr zu den Themen:   Öko-wärmflasche winter jasmin vief
04.11.2020 | Ein Beitrag von Jasmin Vief | Bilder: Hugo Frosch, Unsplash

Egal ob bei Verspannungen, Bauch- und Regelschmerzen oder Kälte, eine Wärmflasche sorgt in jedem Fall für wohlig warme Entspannung. Doch aus was besteht der wärmende Alltagsbegleiter eigentlich? Und gibt es auch nachhaltige Wärmflaschen? Das erfährst du hier.

Material herkömmlicher Wärmflaschen

Die meisten Wärmflaschen heutzutage bestehen entweder aus PVC oder Gummi. Beide Materialien können leider Schadstoffe enthalten und bei falschem Gebrauch platzen. So ist es erstmal wichtig zu betonen: Bitte niemals kochendes Wasser in deine Wärmflasche füllen. Das gilt, egal aus welchem Material sie gemacht ist. Der entstehende Wasserdampf dehnt sich nämlich in der Flasche aus, welche dadurch platzen könnte. Achte deshalb beim Kauf generell auf Qualitätssiegel wie ein TÜV-Zertifikat. Bei der Herstellung von vielen Wärmflaschen werden zudem Weichmacher verwendet, sogenannte Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK). Für diese PAK-Konzentration gibt es eben Richtwerte, die unter anderem während einer Zertifizierung kontrolliert werden. 

Sichere Benutzung einer Wärmflasche

Kein kochendes Wasser, das haben wir ja bereits geklärt. Ärzte empfehlen eine Wassertemperatur von 47 Grad. Für Erwachsene sind bis zu 60 Grad noch in Ordnung. Bei einer Wärmflasche für Kinder sollte die Temperatur jedoch nicht höher als 40 Grad sein, um Verbrennungen zu vermeiden. Am besten füllst du die Flasche nur zu ⅔, so passt sie sich besser der Körperform an und bleibt flexibel. 

Nach der Benutzung die Wärmflasche geöffnet austrocknen lassen und den Bezug, falls vorhanden, nach Bedarf waschen. Et voilà!

_______________________________

Jetzt nachdem du mehr Informationen über Material und die sichere Benutzung deiner Wärmflasche hast, zurück zum Hauptthema: Wo gibt es denn jetzt nachhaltige Wärme-Begleiter? 

Nachhaltige Wärmflaschen kaufen

Öko-Wärmflasche aus Zuckerrohr von Hugo Frosch

Bei Hugo Frosch findest du wärmende und nachhaltige Lieblingsbegleiter für das ganze Jahr, „Made in Germany“. Seit der Einführung der ersten Öko-Wärmflasche wurde das verwendete Basismaterial mehrfach verbessert. So wird mittlerweile aus über 90% nachwachsenden Rohstoffen hergestellt, ohne Weichmacher (Phthalate). Geprüft wird nach ASTM D6866-12, zudem sind die Wärmespender patentiert und verfügen über einen Sicherheitsverschluss. 

Die "Ökos" gibt es eingehüllt in verschiedenen Bezügen, für große und kleine Frostbeulen gemacht. Das perfekte Match: kbA-Frotteebezüge aus Bio-Baumwolle in verschiedenen Farben. Bei der “großen Öko” gibt es zudem eine Variante, bei der du deine Hände in einen “Muff” aus kuscheligem Alpenfleece stecken kannst. DIE Lösung für immer-kalte Hände. Doch damit nicht genug: Auch in innovativen Designer-Kissen befindet sich die Öko-Wärmflasche.

"Uns liegen besonders Kinder am Herzen - und hier kann die Motivation, immer noch bessere Produkte zu entwickeln, gar nicht groß genug sein.", so Inhaber Hugo Frosch.

Wärmflasche aus Naturgummi von GreenTips

Das Naturgummi für die Wärmflaschen wird unter Fairtrade Bedingungen in Sri Lanka hergestellt und ist zu 100% FSC zertifiziert. Das Bewirtschaften der Gummiplantagen geschieht nachhaltig. Durch die Prämien, die die Bauer*innen erhalten, können einfache Dinge, wie beispielsweise Wasserleitungen oder Beleuchtung, installiert und gewartet werden. Das Beste: Die Wärmflasche ist vollkommen kompostierbar.

Bio-Wärmflasche von Grünspecht

Auch diese Wärmflasche ist aus Naturkautschuk, welcher vom Hevea-Baum stammt. Dabei handelt es sich um einen nachwachsenden Rohstoff. Der waschbare Bezug besteht aus 100% Baumwolle und sorgt für ein weiches, angenehmes Gefühl. Grünspecht achtet im Allgemeinen auf hochwertige Naturmaterialien und eine ressourcenschonende Verarbeitung.

_______________________________

Wärme Alternativen zur Wärmflasche 

Moor-Wärmflaschen, - Kissen

Eine Alternative zur herkömmlichen Wärmflasche ist eine Moor-Wärmflasche oder ein Moor-Kissen. Zum Aufheizen legst du diese einfach für wenige Minuten in die Mikrowelle oder in ein Wasserbad. Im Vergleich zur mit Wasser gefüllten Wärmflaschen, gibt die Moor-Wärmflasche ihre Wärme über einen längeren Zeitraum ab. Das liegt daran, dass Moor ein schlechterer Wärmeleiter als Wasser ist.

Körnerkissen

Eine weitere Alternative bieten ein mit Körnern oder Obstkernen gefülltes Wärmekissen. Körnerkissen geben ihre Wärme lange und gleichmäßig ab. Hier kannst du Dinkelkörner, Kirschkerne, Traubenkerne oder eine andere Füllung deiner Wahl benutzen. Der Vorteil beim selber machen: Dir sind bei Form und Farbe keine Grenzen gesetzt. 

Bessern nachhaltig warm

Egal ob mit Körnern gefüllte Kissen oder Wärmflaschen aus Zuckerrohr und Naturkautschuk. Nachhaltige Wärmflaschen und Wärme Alternativen sind der ideale Alltagsbegleiter für kuschelige Wintertage oder als Wärme-Therapie gegen Schmerzen. Egal für welches Öko-Modell du dich entscheidest, deine nachhaltige Alternative zur herkömmlichen Wärmflasche ist nicht nur gut für dich, sondern auch für die Umwelt!

 

_______________________________

 

Damit du warm durch den Winter kommst, lies auch: Nachhaltige Mützen, Stirnbänder & Schals

Folge uns auch gerne auf Instagram: LifeVERDE  



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen