Wanderer wissen es: Frühling ist die Musik der Natur
News & Tipps

Wanderer wissen es: Frühling ist die Musik der Natur

Der Winter 2017 ist in vielen Regionen Deutschlands wieder ein „richtiger“ Winter. Schnee, Kälte, aber auch viel Sonnenschein hat uns der Januar beschert. Winterfreunde frohlocken, dennoch freuen sich viele Menschen darauf, dass die Sonne bald kräftiger wird und die ersten Knospen sprießen und die Vögel zwitschern. Frühlingsgierige Urlauber können die Wanderstiefel ab sofort schnüren.

Der Winter 2017 ist in vielen Regionen Deutschlands wieder ein „richtiger“ Winter. Schnee, Kälte, aber auch viel Sonnenschein hat uns der Januar beschert. Winterfreunde frohlocken, dennoch freuen sich viele Menschen darauf, dass die Sonne bald kräftiger wird und die ersten Knospen sprießen und die Vögel zwitschern. Frühlingsgierige Urlauber können die Wanderstiefel ab sofort schnüren.

Mehr zu den Themen:   nachhaltiger tourismus sanfter tourismus
09.02.2017 - Bild © ReNatour®

Der Frühling ist eine ganz besondere Jahreszeit. Sein Beginn wurde vor allem im ländlichen Raum lange Zeit mit besonderen Festen und Bräuchen gefeiert. Bekannt für einen zeitigen Start ist Mallorca. Die dortige Mandelblüte nennen Einheimische auch den Schnee des Frühlings. Schon jetzt werden dort Wandertouren angeboten. Die klassischen Wanderziele müssen auf Gäste, Winterwanderer ausgenommen, aber noch ein wenig warten.

Immer beliebter werden Wandertouren mit Gepäcktransport. Ab Ostern bieten etliche Regionen diesen Service an, bei dem das Gepäck von Hüttenwirten oder mit dem Packesel von Unterkunft zu Unterkunft transportiert wird. So ist man unbeschwert mit leichtem Tagesrucksack unterwegs.

Gemächlich geht es auf einer individuellen Eselwanderung durch den Bayerischen Wald. Das hübsche Dorf Zenting ist der Ausgangspunkt der einwöchigen Wanderung. Ziele sind der Aschenstein mit herrlicher Aussicht, das Donautal oder der Brotjacklriegel. Ohne Stress, ohne Eile und zum Genießen: die traditionelle bayerische Küche.

Im einsamen Hochgebirgstal Valle Maira des Piemont erwartet Wanderfans eine atemberaubende Natur- und Kulturlandschaft. Auf Wanderwegen und Hochgebirgspfaden im südlichsten Teil der Alpen in Italien geht es von Posto Tappa zu Posto Tappa durch fast verlassene Bergdörfer, vorbei an türkisblauen Bergseen und von einem kulinarischen Höhepunkt zum nächsten.

Viele Jahrzehnte war eine herrliche Wanderregion in Europa völlig in Vergessenheit geraten: Albanien. Im Bergland hinter den Küsten beginnt ein wahres Abenteuer. Mit dem Ausbau und der Markierung von Wanderrouten und dem Aufbau einer touristischen Infrastruktur will man die Gäste auch ins Hinterland locken. Dort warten wilde Hochgebirgslandschaften, die an die Südtiroler Berge erinnern. Nicht weniger als 14 Gebiete stehen als Nationalpark unter Schutz, in den Bergdörfern scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Für die BewohnerInnen in den Dörfern erschließt sich eine neue Einnahmequelle, was dazu führt, dass die Abwanderung der Jungen gestoppt werden kann, weil es plötzlich Jobs wie Koch, Kellner oder Wanderführer gibt. Die Gastfreundschaft wird in Albanien traditionell besonders hoch gehalten. Das geht mitunter so weit, dass die Leute selbst im Stall schlafen, um dem Besucher das beste Bett zu überlassen. „Gott und dem Gast gehört das Haus“ heißt es. In so manchem Bergdorf tut man sich heute noch schwer, von einem Gast Geld zu verlangen.

Deutlich bekannter, obwohl weiter entfernt als Albanien, ist die Küste Süditaliens. Im Frühjahr geht es im Nationalpark Cilento jedoch noch sehr beschaulich zu. Das mittelalterliche Zentrum von Castellabate ist Start und Ziel einer 6-tägigen Wanderung. Die kilometerlangen Sandstrände und das mediterrane Farbenspiel wechseln sich ab mit Bergtouren. Ihren persönlichen Lieblingsplatz für ein Picknick mit „Frühlings-„Blick aufs Meer werden Sie bestimmt bald finden.

 

Information zu den Wanderungen:

Eselwandern im Bayerischen Wald: https://www.renatour.de/eselwandern-bayerischer-wald

Bergwandern in den Albanischen Alpen: https://www.renatour.de/albanien-wandern

Genusswandern im Piemont: https://www.renatour.de/piemont-wandern

Mare e Monti – Cilento zu Fuß: https://www.renatour.de/cilento-wandern



Kommentare
Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Grüne JOBS
Auch interessant


Grüne Unternehmen