Kraft tanken im YOGA HAUS Samvit
Grüne Wirtschaft

Kraft tanken im YOGA HAUS Samvit

INTERVIEW | Das YOGAHAUS Samvit bietet einen Ort, an dem man sich zurückziehen und sich ganz der Meditation widmen kann. Neben dem Yoga Urlaub besteht die Möglichkeit, Seminare zu besuchen und eine Yogalehrer Ausbildung zu absolvieren.

INTERVIEW | Das YOGAHAUS Samvit bietet einen Ort, an dem man sich zurückziehen und sich ganz der Meditation widmen kann. Neben dem Yoga Urlaub besteht die Möglichkeit, Seminare zu besuchen und eine Yogalehrer Ausbildung zu absolvieren.

02.05.2018 - Fotos: © YOGA HAUS SAMVIT

LifeVERDE: Herr Mück, Sie betreiben das YOGA HAUS Samvit. Was genau machen Sie und was bieten Sie an?

Bertram Mück: Das YOGAHAUS ist kein Hotel, sondern ein Ort der Begegnung, aber auch ein Platz der Stille und der Einkehr. Das YOGAHAUS Samvit bietet seinen Gästen den nötigen Raum um wieder Kraft zu tanken oder auch einfach nur Innezuhalten. Ein Platz ähnlich einem indischen Ashram. Ein Ashram ist ein Ort, an dem man sich zurückziehen, etwas lernen kann, sich dem Studium und der Meditation widmet. Ich biete Yoga & Ayurveda Seminare, Yoga Urlaub und Yogalehrer Ausbildungen an.

Die Bedeutung von YogaSamvit ist “Yoga der Weisheit” und Ihr Hintergrund ist die vedische Tradition von Yoga und Jnana. Bitte erklären Sie einmal für Nicht-Yogis was genau hierunter zu verstehen ist.

Darunter ist zu verstehen, dass ich das traditionelle Yoga, so wie in Indien nach einem geregelten Tagesablauf, weitergebe und unterrichte. Ohne Schnörkel und „Gutfühl“ Versprechen.

Ihre Yogaschule basiert auf dem Gurukula System ('guru' heißt Lehrer; 'kula' heißt Zuhause). Was bedeutet das für Ihre Kunden?

Das Gurukula System bezieht sich auf eine Ausbildung zum/zur Yogalehrer/In wo die Teilnehmer die Möglichkeit haben, mit dem Lehrer der den Weg des Yoga selber lebt, für eine Zeit lang im Yogahaus zusammen leben und von ihm lernen können.

Für die Urlaubsgäste im YOGAHAUS bedeutet es, dass sie sich freiwillig einbringen (Seva) und bei kleineren Arbeiten mithelfen können. 

An wen richtet sich Ihr Angebot?

An alle Menschen ab 14 Jahren.


Was schätzen Ihre Kunden besonders?

Meine Klarheit und Authentizität, mein fundiertes Wissen und das gute Essen im YOGAHAUS.

Worin unterscheidet sich Ihre Yogaschule von denen Ihrer Wettbewerber?

Dass im YOGAHAUS Samvit das gelebt wird was unterrichtet wird. Die Kompetenz im Unterricht, das breite Angebot und die stille Atmosphäre. Dass ich selber fast 5 Jahre in einem Ashram in Indien lebte, die vedischen Schriften studierte und Yoga unterrichtet habe.

Was bedeutet für Sie Nachhaltigkeit?

Den Einkauf der Lebensmittel bei den Bio Bauern der Region. Die Verarbeitung von 100% biologischen Lebensmittel (auch die Gewürze). Die Verwendung von biologischen Reinigungsmittel. Die Vermeidung von Abfall. Die Möglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar zu sein.

Welche Trends oder Entwicklungen im Bereich "Yoga" finden Sie besonders spannend?

Gar keinen! Das System des Yoga ist tausende Jahre alt und bewährt. Alles was jetzt neu dazukommt und sich Yoga nennt hat mit dem traditionellem Yoga nicht mehr viel gemeinsam.

Verraten Sie uns, was Sie für die Zukunft geplant haben?

So viele Menschen wie möglich zu erreichen und ihnen mein Wissen weitergeben.

Deutschlands Grüner-Newsletter – jetzt kostenlos registrieren!



Kommentare
Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Grüne JOBS
Auch interessant


Grüne Unternehmen