Lastenräder Förderkompass 2019
Grüne Wirtschaft

Lastenräder Förderkompass 2019

In Kooperation mit Babboe | Lastenräder sind praktisch und schonen die Umwelt. Doch wie sieht es mit der Förderung bei der Anschaffung aus? Wir stellen Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten vor und erläutern, für welchen Einsatz sich Lastenräder noch eignen.

In Kooperation mit Babboe | Lastenräder sind praktisch und schonen die Umwelt. Doch wie sieht es mit der Förderung bei der Anschaffung aus? Wir stellen Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten vor und erläutern, für welchen Einsatz sich Lastenräder noch eignen.

Mehr zu den Themen:   eva burghardt
21.01.2019 - Autor: Eva Burghardt - Bilder: Babboe

Ein freier Tag im Frühling: Die Sonne scheint, die Kinder sind gut drauf und draußen blüht das Leben. Für ein Picknick nur schnell Obst und Gemüse einpacken, ein Ball zum Spielen, eine große Decke zum Toben und es kann losgehen. Doch wie transportiert man all diese Dinge, wenn man die Umwelt schonen und aufs Auto verzichten möchte? Eine sinnvolle und gesunde Möglichkeit ist die Nutzung eines Lastenrads. An diesem stabilen Fahrrad ist vorne großer Stauraum in Form eines Holzrahmens. Hier finden Kinder, Haustiere, Spielzeug, Getränke, Snacks und auch die Picknickdecke Platz. Doch nicht nur für den Familienausflug eignen sich die Lastenräder. Schon längst nutzen auch Kommunen Lastenräder für kleinere Transporte, um die Umwelt zu schonen. Auch für Kitas eignen sich die Lastenräder. Eine neue Welt eröffnet sich für die Kleinen, wenn sie während der Fahrt vom Lastenrad aus die Welt erkunden können, während die Erwachsenen auf dem Sattel in Bewegung kommen. Der Umweltaspekt erklärt sich hierbei von selbst: Statt im Stau zu stehen, kann man die frische Luft genießen und Sonne statt Diesel tanken. Anke Bellack von Babboe erklärt dazu außerdem: "Das tolle an einem Lastenrad ist, dass man nachhaltig unterwegs ist und in der Stadt keinen Stau und Parkplatzprobleme hat.“ Ein Lastenrad ist also in jeder Hinsicht eine sinnvolle Anschaffung. Aber wie sieht’s mit der Finanzierung aus?

Förderungen für Lastenräder – Babboe erklärt’s

Ein Lastenfahrrad muss stabil und sicher gebaut sein, um die wertvolle Fracht sicher ans Ziel zu bringen. Hier gilt: Qualität hat seinen Preis. Babboe ist derzeit einer der beliebtesten Anbieter von Lastenrädern. In verschiedenen Ausführungen und mit Platz für bis zu 6 Kinder sind die Lastenräder von Babboe auf die individuellen Bedürfnisse der Nutzer abgestimmt – für jeden ist etwas dabei. "Bei Babboe gibt es (elektrische) Lastenräder in verschiedenen Preisklassen, so dass man auch mit kleinem Geldbeutel, die Möglichkeit hat, sich ein Lastenrad anzuschaffen“ betont Frau Bellack von Babboe. Um die Nutzung von Lastenrädern zu fördern, gibt es in manchen Kommunen und Bundesländern Zuschüsse beim Kauf.

Babboe hat dazu eine ausführliche Übersicht veröffentlicht, die zeigt, wo und welche Förderungen man nutzen kann. Dabei ist auffällig: Es ist von Region zu Region unterschiedlich. Die Liste der verschiedenen Förderungen von Babboe listet verschiedene Nutzer von Lastenrädern: Ob Privatpersonen, Kommunen, Unternehmen, Vereine, Stiftungen, Nutzer eines Ökostrom-Anbieters, Familien, Alleinerziehende oder gemeinnützige Organisationen: Je nachdem wo sie ansässig sind, können sie sich über Zuschüsse von bis zu 50% des Kaufpreises freuen. Hier macht es auch einen Unterschied, ob es sich um ein elektrisches Lastenrad oder ein herkömmliches handelt.

Für eine Lastenrad-Förderung geeignet – Wie geht’s weiter?

Hat man seinen Wohnort und sein Lastenrad-Modell in der Liste der Förderungen für Lastenräder auf der Website von Babboe gefunden, kann man sich ebenfalls dort direkt ein Angebot erstellen lassen. Auf der interaktiven Seite können sich die Nutzer unter Angabe ihrer Daten und Wünsche für das Lastenrad einen Kostenvoranschlag einholen. Nach einiger Zeit erhält man eine Rückmeldung mit einem ungefähren Preis und hat dadurch einen Überblick mit wie viel Förderung man rechnen kann. Anke Bellack rät allerdings: "Wichtig ist, dass man nicht schon vor der Bewilligung ein Lastenrad kauft, da man die Zuwendung nicht nachträglich erhält. Wir empfehlen, vor dem Antrag und Kauf die jeweilige Förderrichtlinie und evtl. andere Informationen gut durchzulesen“.

Plant beispielsweise eine Kommune die Anschaffung eines Lastenrads zum Transport von Gegenständen, Personen oder Tieren und befindet sich im Bundesland Nordrhein-Westfalen, kann sie mit einem Zuschuss von bis zu 60% des Kaufpreises rechnen. Die Bezuschussung liegt hier bei maximal 4200 Euro. Als Privatperson oder gewerblicher Nutzer in Dachau sind bei einem Lastrad mit Elektroantrieb bis zu 500 Euro Zuschuss möglich, ohne Elektroantrieb sogar bis zu 1000 Euro. In Köln erhalten auch Schulen, Krankenhäuser oder Kitas etwa 50 % der Anschaffungskosten bis zu einem Preis von 2500 Euro pro Lastenrad. Hat man diese Infos eingeholt, kann man bei der zuständigen Behörde einen Antrag stellen und auf eine Förderung hoffen. Hier sollte man keine Zeit verlieren, denn an manchen Orten ist die Nachfrage so hoch, dass der Etat für die Zuschüsse schon aufgebraucht ist.


© Babboe, Stand Januar 2019

Lastenräder – Ein Spaß nicht nur für die Familie

Die Idee zu den Lastenrädern von Babboe entstand im Jahr entstand im Jahr 2005 in den Niederlanden, als eine Gruppe von Eltern sich ein stabiles Lastenrad wünschte, um ihre Kinder und Haustiere besser und umweltfreundlicher transportieren zu können. So entstand die Idee zum Babboe Lastenrad, das zwei Jahre später auf den Markt kam. Nach dem Motto “Von Eltern für Eltern” sollte das Lastenrad fortan die Mobilität von Familien fördern. Doch nicht nur Familien profitieren von den Vorteilen der Lastenräder: Auch immer mehr Unternehmen wie beispielsweise Lieferdienste nutzen die Vorteile der Cargo Bikes. Für Hundebesitzer gibt es sogar ein eigenes Modell der Firma Babboe, bei dem der vierbeinige Begleiter bequem einsteigen kann – natürlich mit einem Halter für die Hundeleine. Auch für kleinere Umzüge oder den Transport von Gegenständen eignen sich die Babboe Lastenräder und sind somit ein echtes Allroundtalent für einen umweltbewussten Alltag.

Anke Bellack von Babboe blickt daher positiv in die Zukunft: "Früher wurde das Lastenrad hauptsächlich für den Transport von Waren genutzt, heutzutage steht es ebenso synonym für den sicheren Transport von Kindern. Gerade auch mit der Entwicklung des E-Bikes werden Lastenräder zunehmend als Verkehrsmittel auf Deutschen Straßen zu sehen sein“.

DU möchtest zum Thema Nachhaltigkeit auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren kostenlosen LifeVERDE-Newsletter & JOBVERDE-Newsletter.



Kommentare
Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Grüne JOBS
Auch interessant


Grüne Unternehmen