News & Tipps

Pflege, die hält, was sie verspricht – Vegane Pflege im Gespräch

INTERVIEW | Welche Pflege ist wirklich vegan, umweltfreundlich und kann mit wirksamen Inhaltsstoffen punkten? Der Vegane Pflege Shop gibt uns einen Überblick.

INTERVIEW | Welche Pflege ist wirklich vegan, umweltfreundlich und kann mit wirksamen Inhaltsstoffen punkten? Der Vegane Pflege Shop gibt uns einen Überblick.

16.11.2022 | Ein Interview geführt von Eva Moschin und Katrin Baumann | Bild: pixelshot

Vegane Pflege zeichnet sich grundsätzlich dadurch aus, dass tierische Inhaltsstoffe durch pflanzliche ersetzt werden. Leider kursieren besonders in Bezug auf Kosmetik und Pflege viele Falschinformationen im Netz und die Bewerbung eines Produktes als “vegan” trifft nicht immer zu. Anne Merz, Geschäftsführerin von Vegane Pflege, möchte mit  ihrem Shop die Suche nach veganen Pflegeprodukten erleichtern. Das Ziel ist, uns die aufwändige Recherche abzunehmen und Orientierung zu verschaffen sowie Produkte anzubieten, die tatsächlich halten, was sie versprechen.

Neben der Eigenmarke Vegane Pflege und der ebenfalls von Anne gegründeten Marke Wolkenseifen, die unter anderem bekannt ist für die ersten Deocremes in Deutschland, führt der Vegane Pflege Shop eine sorgfältig ausgesuchte Reihe an veganen Pflege- und Kosmetikprodukten. Anne und ihr Team arbeiten daran, valide Informationen bereitzustellen und über Themen wie Nachhaltigkeit und Tierversuchsfreiheit in der Kosmetikbranche aufzuklären. Wir erfahren im Interview mehr über die Besonderheiten veganer Pflege und auserlesener Inhaltsstoffe. Dabei nimmt Anne so manches auch kritisch in den Blick und wir merken, dass ihre Überzeugungen authentisch sind.

LifeVERDE: Liebe Anne, der Vegane Pflege Shop vertreibt ausschließlich Produkte ohne Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs. Warum habt ihr euch auf vegane Pflege spezialisiert?

Anne Merz: Seit mehr als zehn Jahren haben wir nun Erfahrung auf dem Kosmetikmarkt und arbeiten mit den unterschiedlichsten Kundengruppen zusammen. Durch unsere Arbeit bei Wolkenseifen wissen wir, dass viele Kunden vegan leben und es mitunter sehr schwierig sein kann, die passenden Produkte aus der Masse im Angebot herauszufiltern. Auch sind viele Anbieter unwissend und markieren Produkte als vegan, die gar nicht vegan sind.

Viele Inhaltsstoffe, die tierischen Ursprungs sind oder tierische Bestandteile enthalten, verstecken sich hinter lustigen Namen. Auch die Infos im Netz sind teilweise widersprüchlich und falsch. Webseiten, die sich auf Inhaltsstoffe spezialisiert haben, verbreiten falsche Informationen, nicht nur im Zusammenhang mit veganer Lebensweise. Das haben wir spätestens dann gemerkt, als wir anfingen, für Wolkenseifen Blogbeiträge über Inhaltsstoffe zu verfassen. Axel, unser Chemiker in der Firma, recherchiert intensiv und ist über viele absurde "Wissensseiten" gestolpert.

Für Veganer ist es wichtig, sich auf das Angebot einer Webseite verlassen zu können, das ist unser Anspruch und das bieten wir unseren Kunden auf der Seite unserer Marke Vegane Pflege. Man sollte nicht erst Google anwerfen müssen, um herauszufinden, ob ein Produkt für die eigene Lebensweise geeignet ist oder nicht.

Dass ein Produkt vegan ist, bedeutet leider nicht automatisch, dass es auch nachhaltig produziert wurde. Welche Anforderungen stellt ihr an die Nachhaltigkeit der im Shop angebotenen Produkte?

Nachhaltigkeit ist ein großes Wort, das leider sehr inflationär benutzt wird. Nachhaltigkeit kann es im Großen und Ganzen beim Thema Konsum nicht geben. Es ist nicht möglich. Nachhaltig bedeutet, dass wirklich alles, was benutzt wird, in dem Ausmaß auch wieder nachwachsen kann.

Wir schreiben auf unsere Pakete, dass sie CO2-frei versendet werden. Dies tun wir, weil wir einen bestimmten Betrag an das Versandunternehmen zahlen. Aber natürlich können wir nicht CO2-frei handeln. Das ist biologisch gar nicht möglich, solange wir atmen. Dies nur nebenbei.

Deshalb kann das Wort "nachhaltig" eigentlich nur im Sinne von "umweltfreundlich" oder "umweltschützend" verstanden werden. Und da schauen wir natürlich genau hin. Wir versuchen, eine Balance zu finden zwischen den Themen Bio, Natürlichkeit und Umweltschutz und dem Begehren, Produkte zu kaufen, die Spaß machen.

Wer vegan kauft, möchte meist auch keine Tierversuche unterstützen. Könnt ihr das für die von euch vertriebenen Marken garantieren?

Selbstverständlich prüfen wir sämtliche von uns angebotenen Marken, ob sie die gesetzlichen Vorgaben einhalten. Dazu gehören natürlich auch Tierversuche und das Thema Ursprung der Inhaltsstoffe. Gerade in Bezug auf Tierversuche findet man unzählige Informationen, die einfach nur falsch oder irreführend sind und ein Marketingthema bedienen sollen. Wir haben dazu einen ausführlichen Blogbeitrag geschrieben, der aufzeigt, dass Kosmetik eigentlich nie tierversuchsfrei sein kann.

Auch die sogenannte PETA-Zertifizierung ist in dieser Hinsicht nicht viel wert. Hersteller bestätigen, dass sie keine Tierversuche durchführen und bei ihren Zulieferern auf "Tierversuchsfreiheit" achten. Das ist keine Zertifizierung, sondern Marketing. Deshalb sollte man das Thema sehr differenziert betrachten.

Dass wir keine Tierversuche durchführen und auch keine in Auftrag geben, ist selbstverständlich und es gibt dafür auch keinen Grund. Außerdem sie sind ohnehin gesetzlich verboten. Die Werbung mit Tierversuchsfreiheit ist rechtlich bedenklich, da es sich um Werbung mit Selbstverständlichkeiten handelt.


Über die vegane Körperbutter auf Basis von Bio-Sheabutter freut sich jede Haut (Bild: Vegane Pflege).

Ihr bietet unter anderem eine vegane Organic Butter an. Kannst du uns dieses Produkt mit seinen Inhaltsstoffen kurz vorstellen?  

Unsere Organic Butter Varianten sind großartige Sheabutter-Produkte. Wir verarbeiten die Sheabutter aus biologischem Anbau schonend und sorgsam, indem wir sie sanft bei niedrigster Temperatur schmelzen und mit kaltgepressten Bio-Ölen anreichern. So wird die Butter geschmeidig (Sheabutter an sich ist ein eher festes Fett) und kann perfekt auf die Haut aufgetragen werden. Durch den Zusatz mit verschiedenen Pflanzenölen, die kaltgepresst und ohne Zusätze sind, kann man zu der Sorte greifen, die für die eigenen Hautansprüche am besten geeignet ist.

Für wen eignet sich die Organic Butter im Besonderen?

Die Sheabutter-Sorten sind vielseitig einsetzbar. Weil sie ohne Duftzusatz gefertigt werden, sind sie besonders für Allergiker und Neurodermitiker geeignet. Jede trockene Haut freut sich über die Butter, aber auch für die Nachbehandlung von Tattoos ist Sheabutter ideal geeignet. Für Puristen, die auf Emulgatoren und andere Zusatzstoffe verzichten möchten oder müssen, ist eine reine Butter ebenfalls ideal.

In welchem Behältnis kommt die Bio Sheabutter bei den Kund*innen an. Kann dieses recycelt werden?

Wir füllen das Produkt in Glas ab. Die Gläser können in den Glaskreislauf zurückgegeben oder einfach anderweitig verwendet werden. Es sind nämlich sehr schöne, dickwandige und gefrostete Gläser, die sich perfekt für Gewürze und anderes eignen.

Welche Sorten bietet ihr an und was unterscheidet diese von herkömmlichen Körperbuttern?

Unser Produkt besteht lediglich aus zwei Rohstoffen: Sheabutter und kaltgepresstes Bio-Pflanzenöl. Die Palette reicht von Fruchtölchen wie Himbeere, Erdbeere, Kirsche oder Holunder über Klassiker wie Arganöl, Nachtkerze und Granatapfel bis hin zu Exoten wie Wassermelonenkernöl, Baobab- und Hanfsamenöl. Durch diese minimalistische Zusammensetzung kann die Butter genau das machen, was sie soll. Sie wird nicht gestört durch Emulgatoren, Duft- oder Farbstoffe, und – ganz wichtig – sie kommt ohne Konservierungsstoffe aus. Noch nicht einmal Vitamin E haben wir zur Konservierung beigesetzt, damit es ein wirklich völlig naturbelassenes Produkt bleibt.


Die vielseitig einsetzbaren Wirkstofföle von Wolkenseifen (Bild: Vegane Pflege).

Hast du als Pflegeexpertin noch einen Tipp, wie unsere Haut mit veganer Pflege besonders verwöhnt werden kann?

Es ist als Veganer nicht schwerer als für andere Kosmetikfans, die Haut zu verwöhnen. Wichtig ist immer, dass man sich ein bisschen mit der Qualität der Inhaltsstoffe auseinandersetzt. Kaltgepresste Öle sind qualitativ hochwertiger als Durchschnittsöle. Man muss auch nicht tief in die Tasche greifen.

Gerade die Welt der Pflanzenöle ist eine große und interessante Abteilung der Kosmetik. Sowohl die heimischen als auch die exotischen Pflanzen liefern uns viele Möglichkeiten, ihre Eigenschaften für unsere Hautpflege zu nutzen. Unser Tipp, auch mit wenigen finanziellen Mitteln an hochwertige Gesichtspflege zu kommen: jede günstige Naturkosmetikcreme lässt sich im Handumdrehen in eine den eigenen Ansprüchen der Haut genügende Spezialcreme verwandeln, indem man die Cremeportion in der Hand mit 1-2 Tropfen kaltgepresstem Öl pimpt. Auf diese Weise kann man zu jeder Jahreszeit genau die Pflege herstellen, die von der Haut gerade benötigt wird, ohne aufwändig selbst Creme herstellen zu müssen. Wir bieten alle Bio-Öle, mit denen wir die Sheabutter anreichern, auch pur zur Verwendung als Wirkstoffe an.

Man muss also nicht umfangreiches Creme-Selbstrührer-Equipment zu Hause aufbauen, um eine tolle Creme "herzustellen".

Die Wirkstoffölchen wie Erdbeer-, Himbeer- oder Hanfsamenöl, Granatapfel- oder Kaktusfeigenkernöl und viele andere können nicht nur pur oder für das Anreichern einer Basiscreme verwendet werden, sondern auch zur Haarpflege verwendet werden. Das geniale Brokkolisamenöl tut sich hier besonders hervor. Es ist ein natürlicher Silikonersatz in der Haarpflege und in diesem Bereich ein Tausendsassa! Deshalb verarbeiten wir es auch in einem großen Anteil in unserem Wolkenseifen Haarspitzenöl.

Vielen Dank für das Interview, Daniela!

Dir schwebt nun auch noch eine Frage im Kopf herum, die du gerne an Vegane Pflege stellen möchtest?

Dann schreib sie in die Kommentare - wir freuen uns auf den Austausch mit dir!

_________________________________________________________

Das könnte dich auch interessieren:

Vegane Pflege produziert rein pflanzliche Naturkosmetik

Naturkosmetik – die wichtigsten Fragen und Antworten

Zero Waste Hygiene – nachhaltige Pflege für Haut und Haar

Folge uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zu verpassen: LifeVERDE




Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen