Grüne Wirtschaft

Nachhaltige Skibekleidung und Ausrüstung: Die Zukunft des Wintersports

Der Wintersport erfreut sich weltweit großer Beliebtheit. Skifahren, Snowboarden und andere Aktivitäten im Schnee bieten nicht nur Spaß und Adrenalin, sondern auch die Möglichkeit, die Natur in ihrer winterlichen Pracht zu genießen. 

Der Wintersport erfreut sich weltweit großer Beliebtheit. Skifahren, Snowboarden und andere Aktivitäten im Schnee bieten nicht nur Spaß und Adrenalin, sondern auch die Möglichkeit, die Natur in ihrer winterlichen Pracht zu genießen. 

28.11.2023 | Ein Beitrag von Emily Jänke | Bild: Getty Images Pro

Der Winter ist da und viele Menschen beginnen wieder mit dem Wintersport in den Bergen. Doch während wir die Schönheit der Berge bewundern, sollten wir uns auch der Bedrohung dieser einzigartigen Ökosysteme durch den Klimawandel bewusst sein. Glücklicherweise gibt es eine wachsende Bewegung hin zu nachhaltiger Skibekleidung und -ausrüstung, die dazu beiträgt, den ökologischen Fußabdruck des Wintersports zu verringern.

Traditionell werden bei der Herstellung von Skibekleidung und -ausrüstung Materialien wie Polyester und Nylon verwendet, die aus fossilen Brennstoffen gewonnen werden. Diese Materialien sind schädlich für die Umwelt und die menschliche Gesundheit, da sie häufig mit Chemikalien behandelt werden. Außerdem verbraucht ihre Herstellung viel Energie und erzeugt große Abfallmengen. Um diese negativen Auswirkungen zu reduzieren, setzen immer mehr Unternehmen auf nachhaltige Alternativen. Polyamid, auch bekannt als Nylon, hat sowohl positive als auch negative Nachhaltigkeitsaspekte. Obwohl seine Herstellung die Umwelt stark belastet und schädliche Chemikalien verwendet werden können, ist Polyamid ein langlebiges Material, das recycelt werden kann, um Abfall zu minimieren und die Umweltbelastung zu reduzieren.

Nachhaltigkeit und Langlebigkeit von Skibekleidung

Ein weiterer wichtiger Aspekt der Nachhaltigkeit ist die Langlebigkeit von Skibekleidung und -ausrüstung. Wenn wir qualitativ hochwertige Produkte kaufen, die lange halten, reduzieren wir den Bedarf an Neuanschaffungen und damit den Ressourcenverbrauch. Viele Firmen bieten mittlerweile Reparaturservices an, um sicherzustellen, dass ihre Produkte möglichst lange genutzt werden können. Das fördert nicht nur die Nachhaltigkeit, sondern spart den Verbrauchern auch Geld.

CO2-Kompensation im Wintersport: Initiativen zur Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks

Neben der Wahl nachhaltiger Materialien und langlebiger Produkte gibt es auch Initiativen, um den CO2-Fußabdruck des Wintersports auszugleichen. Einige Skigebiete investieren in erneuerbare Energien oder unterstützen Aufforstungsprojekte, um ihre Emissionen auszugleichen. Darüber hinaus bemühen sich viele Organisationen, die Anreise zu den Skigebieten zu verbessern, indem sie Fahrgemeinschaften oder öffentliche Verkehrsmittel fördern.

Die Nachfrage nach nachhaltiger Skibekleidung und -ausrüstung steigt stetig. Immer mehr Konsumenten sind sich bewusst, dass ihre Kaufentscheidungen Auswirkungen auf die Umwelt haben und wollen daher umweltfreundlichere Produkte wählen. Dies hat dazu geführt, dass viele Unternehmen ihr Angebot an nachhaltigen Produkten erweitert haben und neue Marken entstanden sind, die sich ausschließlich auf nachhaltige Skibekleidung und -ausrüstung spezialisiert haben.

Nachhaltige Skibekleidung und -ausrüstung ist nicht nur eine Modeerscheinung, sondern ein wichtiger Schritt in eine nachhaltige Zukunft des Wintersports. Hier stellen wir Ihnen einige nachhaltige Alternativen für Ihre Wintersportausrüstung vor:

Nachhaltige Skibrillen & Skihelme

  1. Picture Organic Clothing: Die französische Marke Picture Organic Clothing stellt umweltfreundliche und nachhaltige Skibrillen und Skihelme aus biologischen Materialien her. Sie setzen auf nachhaltige Produktionsprozesse und Materialien, um die Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren. Picture Organic Clothing legt großen Wert auf Stil, Funktionalität und Nachhaltigkeit. Die Preise beginnen bei ca. 80 Euro.
  2. Sweet Protection: Auch die norwegische Marke Sweet Protection setzt auf Nachhaltigkeit und bietet Skibrillen und -helme aus recycelten Materialien an. Sie verwenden innovative Technologien und Materialien, um die Leistung ihrer Produkte zu maximieren und gleichzeitig den ökologischen Fußabdruck zu minimieren. Die Preise liegen zwischen 100 und 350 Euro.  Hier findet ihr eine Skibrille von Sweet Protection: Sweet Protection Unisex Firewall Goggles *
  3. POC: Die schwedische Marke POC bietet eine große Auswahl an nachhaltigen Skibrillen und Skihelmen aus recycelten Materialien an. Sie bevorzugen Materialien, die die Haltbarkeit, Lebensdauer und Recyclingfähigkeit eines Produkts maximieren, um es so lange wie möglich vor der Entsorgung zu bewahren. POC legt großen Wert auf Qualität, Sicherheit und Umweltschutz. Die Preise für Skibrillen liegen zwischen 80 und 750 Euro, für Skihelme zwischen 180 und 350 Euro. Hier ein Beispiel Produkt: POC Retina Big Clarity Ski- und Snowboardbrille *

Nachhaltige Skijacken

  1. Bei Maui Wowie gibt es Skijacken zu einem erschwinglichen Preis von ca. 100-140 Euro. Diese Jacken sind mit der umweltfreundlichen PFC-freien Imprägnierung Bionic Finish Eco versehen. Das Obermaterial besteht aus 100% Polyester und das Futter ebenfalls aus 100% Polyester. Damit bietet Maui Wowie eine nachhaltige Alternative für Skifahrer, die Wert auf umweltfreundliche Materialien legen. Hier ein Beispiel Produkt: Maui Wowie Damen Snowboardjacke *
  2. Strobebrand bietet Skijacken für ca. 195 Euro aus recycelten Materialien an. Das strapazierfähige Obermaterial besteht aus 100% recyceltem Polyester Taslan mit umweltfreundlichem Bionic-Finish.
  3. Pyua bietet für ca. 500 Euro Skijacken aus Bluesign zertifiziertem Sympatex 3-Lagen Gewebe aus 100% recyceltem Polyester an. Das Obermaterial ist mit einem FC-freien Bionic Finish Eco versehen und der Schneefang besteht aus Pertex 100% recyceltem Polyester. Hier ein Beispiel Produkt: PYUA Everwarm Damen Skijacke *

Nachhaltige Ski Handschuhe & Mützen

  1. Patagonia: Die Marke Patagonia bietet eine große Auswahl an nachhaltigen und umweltfreundlichen Skihandschuhen und Mützen an. Sie verwenden recycelte Materialien und setzen auf eine langlebige Konstruktion, um die Lebensdauer der Handschuhe zu verlängern. Sie sind Fair Trade Certified™ hergestellt. Patagonia legt großen Wert auf Transparenz und ethische Arbeitsbedingungen in der gesamten Lieferkette. Die Preise beginnen bei ca. 50 Euro. Hier ein Beispiel Produkt: Patagonia Unisex Kopfbedeckung *
  2. Vaude: Auch die Marke Vaude setzt auf Nachhaltigkeit und bietet funktionelle und langlebige Skihandschuhe aus nachhaltigen Materialien an. Unter anderem werden recycelte Polyester und Bluesign zertifizierte Stoffe verwendet, um die Umweltbelastung zu minimieren. Vaude ist Mitglied der Fair Wear Foundation und setzt sich für soziale Arbeitsbedingungen ein. Die Preise liegen zwischen 50 und 80 Euro. Hier ein Beispiel Produkt: Vaude Handschuhe *
  3. Norrona: Die Marke Norrona ist bekannt für ihre hochwertigen und robusten Ski-Handschuhe, die ebenfalls aus nachhaltigen Materialien hergestellt werden. Sie setzen auf recycelte Materialien und arbeiten kontinuierlich daran, ihre Produktionsprozesse zu verbessern, um den ökologischen Fußabdruck zu minimieren. Die Preise beginnen hier bei etwa 100 Euro.

Nachhaltige Skihosen

  1. Strobebrand bietet Skihosen für 150-165 Euro an. Die Hosen bestehen aus hochwertigen Materialien und einem strapazierfähigen Oberstoff aus 100% recyceltem Polyester Taslan mit umweltfreundlichem Bionic Finish.
  2. Bei Patagonia gibt es Skihosen für 270-650 Euro, die komplett PFC-frei sind. Die 3-lagigen SnowDrifter Bibs bestehen aus 100% recyceltem Stretch-Polyester und bieten zuverlässigen Wetterschutz nach dem H2No™ Performance Standard. Außerdem werden sie in einer Fair Trade Certified™-Fabrik hergestellt. Hier ein Beispiel Produkt: Patagonia Herren Snowboard Hose *
  3. Pyua bietet Skihosen für rund 450 Euro an, die aus einem Bluesign zertifizierten Sympatex 3-Lagen Gewebe aus 100% recyceltem Polyester bestehen. Das Obermaterial ist mit einem FC-freien Bionic Finish Eco versehen und die Membran besteht aus 100% recyceltem Polyester aus Produktionsabfällen. Hier ein Beispiel Produkt: PYUA Everwarm Herren Skihose *

Nachhaltige Thermo Unterwäsche

  1. Icebreaker: Das neuseeländische Unternehmen Icebreaker hat sich auf hochwertige Thermo Unterwäsche aus Merinowolle spezialisiert. Die Wolle stammt ausschließlich von Farmen, die nach dem Prinzip der Nachhaltigkeit arbeiten, und ist mulesingfrei. Icebreaker legt großen Wert auf transparente Lieferketten und unterstützt soziale Projekte in den Produktionsländern. Die Preisspanne liegt bei 60-80 Euro. Hier ein Beispiel Produkt: Icebreaker Thermo Unterwäsche *
  2. Fjällräven: Auch Fjällräven bietet Thermo Unterwäsche aus weichem Jersey-Strick aus Merinowolle und Polyester an. Es kombiniert die temperaturregulierenden Eigenschaften von Wollfasern mit der Strapazierfähigkeit und den feuchtigkeitsableitenden Eigenschaften von Kunstfasern. Fjällräven setzt sich für den Erhalt der Natur ein und verwendet unter anderem biologisch angebaute Baumwolle, recycelte Polyester und G-1000 Eco - eine Mischung aus recyceltem Polyester und Bio-Baumwolle. Das Unternehmen ist Mitglied der Fair Wear Foundation und unterstützt verschiedene Umweltprojekte. Die Preisspanne liegt bei 85-170 Euro. Hier ein Beispiel Produkt: Fjällräven Herren Pants *
  3. Vaude: Das deutsche Familienunternehmen Vaude bietet ein breites Sortiment an Funktionsbekleidung, einschließlich Thermo Unterwäsche. Vaude ist Mitglied der Fair Wear Foundation und engagiert sich aktiv für soziale Arbeitsbedingungen in der gesamten Lieferkette. Zudem verwendet das Unternehmen umweltfreundliche Materialien wie recycelte Polyester und ist Bluesign zertifiziert. Die Preisspanne liegt hier bei 100-120 Euro. Hier ein Beispiel Produkt: VAUDE Herren Hose *

Nachhaltige Skisocken

  1. Ecoalf: Ecoalf bietet Skisocken aus recyceltem Material an, das aus dem Meer gesammelt wurde. Die Socken werden zu 100% in Spanien hergestellt und bestehen aus 30% Polyamid, 30% Wolle, 30% Tencel Lyocell und 10% Kaschmir. Durch die Verwendung von recyceltem Material leistet Ecoalf einen Beitrag zur Reduzierung von Abfall und zur Reinigung der Meere. Der Preis liegt hier bei etwa 20 Euro.
  2. Smartwool: Smartwool verwendet Wolle aus nachhaltiger Quelle und setzt sich aktiv für den Schutz der Umwelt ein. Die Marke legt großen Wert auf ethische Tierhaltung und unterstützt verschiedene Umweltprojekte. Die Skisocken von Smartwool bieten nicht nur hervorragende Wärmeisolierung und Feuchtigkeitsmanagement, sondern auch eine umweltfreundliche Produktion. Der Preis liegt zwischen 20-30 Euro. Hier ein Beispiel Produkt: Smartwool Unisex-Adult Ski Socks *
  3. Icebreaker: Icebreaker ist bekannt für seine Verwendung von hochwertiger Merinowolle aus ethischer Tierhaltung. Das Unternehmen unterstützt verschiedene Umweltprojekte und setzt sich für den Erhalt der Natur ein. Die Skisocken von Icebreaker bieten natürliche Temperaturregulierung, Geruchskontrolle und Feuchtigkeitsmanagement. Der Preis liegt ebenfalls zwischen 20-30 Euro. Hier ein Beispiel Produkt: Icebreaker Herren Skisocken *

Nachhaltige Skier

Die nachhaltigste Lösung ist der Skiverleih. Dies ist vor allem für Gelegenheitsfahrer oder Urlauber interessant, die nicht regelmäßig Ski fahren und daher nicht unbedingt eigene Skier benötigen. Eine weitere günstige und nachhaltige Möglichkeit ist der Kauf von gebrauchten Skiern. Auf Plattformen wie eBay oder in Second-Hand-Läden findet man oft günstige Angebote. Allerdings sollte man hier auf die Qualität der Skier achten und sie gegebenenfalls vor dem Kauf gründlich prüfen.

Wer sich eigene Skier kaufen möchte, sollte auf Nachhaltigkeit achten. Dafür empfehlen wir folgende Marken:

  1. Black Diamond: Die Firma Black Diamond ist bekannt für ihre hochwertigen Skier, die unter anderem aus nachhaltigen Materialien hergestellt werden. Sie legen großen Wert auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit in der gesamten Produktionskette. Black Diamond setzt innovative Technologien ein, um die Leistung seiner Skier zu maximieren und gleichzeitig den ökologischen Fußabdruck zu minimieren. Die Preisspanne variiert je nach Modell, beginnt aber bei 400 Euro. Hier ein Beispiel Produkt: Black Diamond Impulse 104 Ski *
  2. Fischer: Die Marke Fischer setzt sich seit Jahren für Nachhaltigkeit in der Skiproduktion ein. Sie verwenden recycelte Materialien und achten auf eine umweltschonende Herstellung. Damit tragen sie zur Abfallvermeidung und zur Schonung der natürlichen Ressourcen bei. Die Preisspanne liegt zwischen 400 und 1300 Euro. Hier ein Beispiel Produkt: Ski Fischer RC4 Supercomp SLR On-Piste Rocker Modell 2023 *
  3. Atomic: Auch die Marke Atomic hat sich dem Thema Nachhaltigkeit verschrieben und setzt auf umweltfreundliche Technologien und Materialien, um die Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren. Atomic legt großen Wert darauf, dass seine Skier langlebig und ressourcenschonend sind. Die Preisspanne liegt zwischen 600 und 1.900 Euro. Hier ein Beispiel Produkt: Atomic Redster Q6 *

Nachhaltige Snowboards

Für das Snowboard gilt dasselbe wie für die Skier, aber wer sich ein Snowboard kaufen will, sollte diese Marken in Betracht ziehen:

  1. Niche: Auch die Marke Niche setzt auf Nachhaltigkeit und stellt ihre Snowboards aus recycelten Materialien her. Sie achten auf eine verantwortungsvolle Herkunft der Materialien, verwenden moderne, umweltfreundliche Konstruktionen und haben einen abfallfreien Herstellungsprozess. Niche bietet langlebige und leistungsstarke Snowboards zu Preisen von ca. 400-700 Euro an.
  2. Lib Tech: Die Marke Lib Tech produziert langlebige Snowboards aus umweltfreundlichen Materialien wie Bio-Harz und Bambus. Sie setzen auf innovative Technologien und Designs, um die Leistung ihrer Boards zu maximieren und gleichzeitig den ökologischen Fußabdruck zu minimieren. Lib Tech legt großen Wert auf Qualität, Langlebigkeit und Umweltschutz. Die Preise liegen zwischen 500-800 Euro. Hier ein Beispiel Produkt: Lib Tech T.Rice Pro Herren Snowboard *
  3. Arbor: Die Marke Arbor bietet eine breite Auswahl an nachhaltigen Snowboards aus umweltfreundlichen Materialien wie Bambus oder recyceltem Kunststoff an. Sie verwenden unter anderem ein Bio-Kunststoff-Top-Sheet, recycelte Stahlkanten und stellen ihre Boards zu 100% mit Solarenergie her. Arbor legt großen Wert auf Nachhaltigkeit und Qualität. Die Preise starten bei etwa 500-1000 Euro. Hier ein Beispiel Produkt: ARBOR Formula Camber Wide Snowboard *

Fazit

Zusammenfassend bieten alle diese Marken nachhaltige Skiausrüstung an, die sowohl funktional als auch qualitativ hochwertig ist und umweltfreundlich hergestellt wurde. Der Kauf dieser Produkte ermöglicht es Verbrauchern, einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten und gleichzeitig von ihrer hervorragenden Leistung zu profitieren. Es ist wichtig, sich bewusst zu sein, wie unsere Kaufentscheidungen den Planeten beeinflussen und Nachhaltigkeit in allen Bereichen unseres Lebens zu berücksichtigen. Lasst uns gemeinsam für eine bessere Zukunft sorgen - auch auf der Skipiste! Dazu gehört nicht nur die Wahl einer nachhaltigen Skiausrüstung, sondern auch der bewusste Umgang mit Ressourcen und Müll auf der Piste. Indem wir unseren Teil dazu beitragen, können wir die Schönheit der Natur und die Freude am Skifahren für zukünftige Generationen erhalten. Also denke beim nächsten Skiausrüstungskauf an die Umwelt und entscheide dich für eine nachhaltige Option.

** mit * markierte Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv LifeVERDE.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

________________

Das könnte dich auch interessieren:

Nachhaltiger Urlaub mit Kleinkind: Gemeinsam die Welt entdecken

Folge uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zu verpassen: LifeVERDE




Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen