Gesellschaft

Auf der Suche nach nachhaltigen Fahrradhelmen

Sind nachhaltige Fahrradhelme sicher? Gibt es überhaupt nachhaltige Fahrradhelme für Damen und für Herren? Ob Fahrradhelm Airbag oder Fahrradhelm mit Visier, erfahre hier alles zum aktuellen Stand.

Sind nachhaltige Fahrradhelme sicher? Gibt es überhaupt nachhaltige Fahrradhelme für Damen und für Herren? Ob Fahrradhelm Airbag oder Fahrradhelm mit Visier, erfahre hier alles zum aktuellen Stand.

18.03.2021 | Ein Beitrag von Miriam Saraiva Münz | Bilder: Unsplash

Der Frühling ruft und die Fahrräder locken. Vor allem bei schönem Wetter macht das Fahrradfahren richtig Spaß. Man ist schneller als zu Fuß und nachhaltiger als mit dem Auto oder Öffis. Noch dazu ist es auch gut für die Gesundheit. Alles in allem: Fahrradfahren ist super! Wohl das einzige “Problem” beim Fahrradfahren - der Helm. Tragen oder nicht tragen? Und wenn ja, gibt's den Fahrradhelm auch in nachhaltig?

Dass das Tragen eines Fahrradhelms wichtig ist, haben wir wahrscheinlich alle in unserer Kindheit, spätestens als Erwachsene gelernt. Dennoch gilt in Deutschland keine Helmpflicht (wie bspw. in Spanien). Hauptargumente gegen eine Pflicht sind, dass dann die Zahl der Radfahrer*innen sinken würde, es sei nicht komfortabel und würde die Unfälle nicht verhindern, wenn nicht sogar begünstigen, da Fahrradfahrer*innen sich sicherer fühlen und mit einer erhöhten Risikobereitschaft fahren würden.

Darüber lässt sich streiten. Sicher ist, Helme verhindern Kopfverletzungen bei Stürzen und Unfällen. Doch kann ich meinen Kopf auch nachhaltig schützen? Und wenn ja, welcher ist der beste Fahrradhelm? Und wie funktioniert Hövding eigentlich?

Fahrradhelme für Erwachsene - der Ist-Zustand 

Das Problem am herkömmlichen Fahrradhelm? Das Styropor - es wird sehr energieintensiv hergestellt, lässt sich aber nicht zersetzen oder abbauen. Noch dazu bestehen sie meist aus Kunststoff und besitzen Plastikvisiere.
Wer seinen Kopf etwas umweltfreundlicher schützen möchte, wird schnell feststellen: Hier ist noch Luft nach oben. 

Safety first all around the world – Die Ideen

In Schweden wurden schon nachhaltige Alternativen, wie von Cellutech die Alternative für Styropor - ein Helm aus natürlichen Rohstoffen, wie Holz, Zellulose-Schaum und Papier, oder der Airbag Fahrradhelm Hövding entwickelt.

Bei der Recherche stößt man schnell auf den Holzhelm von Cellutech, der mit abbaubaren Zellulose-Schaum gefüttert ist. Er wurde 2015 für das Projekt “Ekoportal2035” entwickelt, ist jedoch noch nicht auf dem Markt erhältlich.

Auch in den USA wurden Alternativen entwickelt, wie vom Start-up Coyle Tree Pieces. Sie stellen Helme aus Holzabfällen her und polstern diese mit Kork. Allerdings werden die Helme in den USA produziert und müssten so einen langen Transportweg nach Europa auf sich nehmen.

Eine weitere Alternative aus New York ist der faltbare Helm Eco Helmet aus Papier. Dieser besteht nur aus Papier und ist somit auch komplett recyclebar. Durch eine besondere Falttechnik schützt er den Kopf und ist dazu noch praktisch zum Transportieren. 

Ungefähr seit 2015 gibt es tolle Ideen für nachhaltige Helme, doch haben diese Ideen es nicht geschafft, in Deutschland Fuß zu fassen oder tatsächlich auf dem Markt zu landen - schade und verwunderlich!

Eine auf dem Markt erhältliche Alternative sind die Helme von Urge, einem französischen Unternehmen, die ihre Helme zwar aus Plastik, aber dafür aus recyceltem Plastik herstellen. Sie produzieren ihre Helme jedoch in China, aber ohne gesundheitsschädliches Carbon.

Ich denke, aktuell hier zugelassen, ist Urge die beste Alternative, da wenigstens kein neues Plastik verwendet, sondern schon vorhandenes wiederverwendet wird.

Was man noch so zum Radfahren braucht, kannst du hier nachlesen: Nachhaltiges Fahrradzubehör - wenn das Rad nachhaltiger ist als das Radfahren selbst

Fahrradhelm Airbag - Wie funktioniert Hövding?

Der Hövding Helm ist ein Helm der besonderen Art. Er wird als Kragen um den Hals getragen und verwandelt sich nur im Falle eines Sturzes zum Helm. Der Hersteller wirbt damit, er biete bis zu achtmal mehr Schutz als herkömmliche Fahrradhelme. Allerdings ist dieser erst ab 15 Jahren freigegeben und so keine Alternative für Kinder. Der Hövding Helm wird mit Batterie betrieben, die nach 14-16 Stunden wieder geladen werden muss. Und der Airbag ist auch nur einmal anwendbar. So mag der Hövding eine chice Alternative sein für diejenigen, die den Kopf beim Fahren frei haben wollen. Aber eine wirklich nachhaltige Alternative ist er auch nicht!


Welcher Fahrradhelm ist am sichersten?

Alle Helme, die in Deutschland zugelassen sind, müssen gewisse Sicherheitsstandards mit sich bringen und werden geprüft, bevor sie auf den Markt kommen. Diese Sicherheitsstandards tragen auch dazu bei, dass es kaum nachhaltige Helme aus umweltfreundlichen Materialien gibt.

Warum sind nachhaltige Helm-Alternativen so schwer zu finden?

Es ist wirklich nicht einfach, nachhaltige Alternativen zu finden, was mich ein wenig verwundert hat, da Radfahren als umweltfreundlich gilt und das Umweltbewusstsein in den letzten Jahren immer weiter steigt. Daher schließe ich, dass das Helmproblem woanders wurzelt. Zum einen denke ich, dass es an den Sicherheitsrichtlinien liegt, die es erschweren, nachhaltig zu produzieren. Zum anderen kann es an der Tatsache liegen, dass der Fahrradhelm hier so unbeliebt ist. Es gibt keine Helmpflicht in Deutschland, der Helm gilt als nicht stylish genug, als “hässlich” und unbequem. Wir sehen also, dass es wohl bisher keine deutschen nachhaltigen Alternativen zum Fahrradhelm auf dem Markt gibt. Oder hast du vielleicht schon einen entdeckt?

Zumindest gibt es andere nachhaltige Fahrradutensilien ... 

FAHRER Berlin stellt aus recycelten Materialien zum Beispiel Fahrradtaschen aus Lkw-Planen her.

Mingalabar Eco Lifestyle haben das Upcycling für sich entdeckt und stellen Fahrradzubehör aus Schläuchen her!

VAUDE hat sich zum Ziel genommen, bis 2024 ihre Produkte klimaneutral herzustellen. Sie stellen handgefertigte Outdoor Produkte in Deutschland her, wie beispielsweise recycelte Fahrradhosen.

ROSE Bikes setzt sich dafür ein, dass Fahrradfahren in Deutschland beliebter werden soll. Sie stellen Fahrräder, Fahrradbekleidung und Zubehör her. Auch sie wollen bis 2025 die komplette Klimaneutralität erreichen.

_________________________________

 

Lieber ein E-Bikes? Dann lies auch die 5 Gebote des sicheren E-Bike-Radelns 

 

Folg uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zu verpassen: LifeVERDE

 



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen