Gesellschaft

Nachhaltige Kfz-Versicherungen

Wusstest du, dass es auch nachhaltige Kfz-Versicherungen gibt? Lies hier, was eine nachhaltige Autoversicherung ausmacht und wie du diese erkennst.

Wusstest du, dass es auch nachhaltige Kfz-Versicherungen gibt? Lies hier, was eine nachhaltige Autoversicherung ausmacht und wie du diese erkennst.

21.04.2022 | Ein Beitrag von Loretta Tokarska | Bild: William Christen, Unsplash

Autofahren gilt allgemein als alles andere als nachhaltig. Manche Autofahrten können aber leider nicht mit alternativen Verkehrsmitteln zurückgelegt werden. Wer auf ein Auto angewiesen ist, kann diese Entscheidung auch nachhaltig treffen und muss nicht direkt den Kopf in den Sand stecken.

Eine Möglichkeit, an die viele Menschen gar nicht denken, um seine Mobilität grüner zu gestalten, bildet die Auswahl einer nachhaltigen Kfz-Versicherung. Im folgenden Beitrag erfährst du, wie du eine nachhaltige Autoversicherung erkennst und ob sie teurer als eine herkömmliche Versicherung ist.

Warum man noch nicht um das Autofahren herum kommt

Um den Klimawandel zu bewältigen, ist führenden Forscher*innen und Expert*innen bewusst, dass kein Weg an einer Verkehrswende vorbeiführt. Das bedeutet, öffentliche Verkehrsmittel und das Nutzen von Fahrrädern oder Elektrofahrzeugen sollten stärker in den gesellschaftlichen Fokus gerückt werden. Ob zur Arbeit, zu Freunden oder ins Kino – wir alle sollten so oft wie Alternativen zum Auto nutzen.

Leider ist es vielen Menschen aber nicht möglich, komplett auf ein Auto zu verzichten. Hierfür kann es verschiedene Gründe geben. Zum einen liegt es oft an der fehlenden Infrastruktur der öffentlichen Verkehrsmittel, die in ländlichen Regionen besonders mangelhaft ausgebaut sind. Wer in der Nähe keine Bushaltestelle oder einen Bahnhof hat, der kann diese auch schlecht nutzen. Zum anderen gibt es auch die Option, dass zwar öffentliche Verkehrsmittel existieren, diese aber sehr unpassende Abfahrts- und Umstiegszeiten aufweisen. Dann kann es schnell mal passieren, dass man für eine Strecke schnell mal bis zu 2 Stunden benötigt, anstatt 20 Minuten mit dem Auto. Darüber hinaus fehlt häufig die passende Infrastruktur mit geeigneten Radwegen für Radfahrer*innen. Solange diese und weitere Probleme noch nicht politisch und gesellschaftlich behoben wurden, kommen manche Menschen nicht ums Auto herum.

Umso wichtiger ist es dann, das Autofahren so nachhaltig wie möglich zu gestalten. Dazu gehört unter anderem, auf kurze Autostrecken von unter 5 km zu verzichten, Fahrgemeinschaften zu bilden, eine spritsparende Fahrweise an den Tag zu legen und bereits beim Kauf ein Elektromodell oder ein Gebrauchtfahrzeug in Erwägung zu ziehen.

Eine Auswahl an nachhaltigen Kfz-Versicherungen:

Manche Menschen sind aus den unterschiedlichsten Gründen aufs Autofahren angewiesen (Bild: Darwin Vegher, Unsplash).

Das Thema Nachhaltigkeit hört hier aber nicht auf. Es ist die Pflicht von Fahrzeughalter*innen, das eigene Auto mindestens mit einer Haftpflichtversicherung anzumelden. Je nach Fahrzeugtyp bietet sich sogar eine Teil- oder Vollkaskoversicherung an, die in der Regel mehr Leistungen und Schäden übernimmt. Glücklicherweise bieten Unternehmen mittlerweile grüne Versicherungen an, zu denen auch nachhaltige Kfz-Versicherungen zählen.

Was eine nachhaltige Kfz-Versicherung ausmacht

Auch wenn der eine oder die andere Bedenken darüber hat, inwiefern sich Nachhaltigkeit und Versicherungsunternehmen vereinbaren lassen, gibt es einige Aspekte, auf die man bei nachhaltigen Versicherungen achten kann. Viele Leute machen sich in dem Bereich keinerlei Gedanken. Jedoch üben vor allem Finanzentscheidungen von uns einen großen Einfluss auf verschiedene Bereiche ein. Je nachdem, wohin das eigene Geld fließt, werden mit diesem Geld wieder Entscheidungen getroffen, die gegebenenfalls umweltschädliche Auswirkungen unterstützen. Wir stellen drei Kriterien dar, die auf eine nachhaltige Kfz-Versicherung hinweisen.

Nachhaltige Investitionen: Bei Versicherungen allgemein werden die gezahlten Beiträge teilweise in anderen Kapitalanlagen investiert. Mit dem investierten Geld soll so sichergestellt werden, dass keinerlei nicht-nachhaltigen Unternehmen oder Projekte finanziell unterstützt werden. Bei normalen Kapitalanlagen ist es nämlich gang und gäbe, in beispielsweise Rüstungsindustrien oder in Glücksspielbranchen zu investieren. Manche nachhaltige Kfz-Versicherungen investieren dann die Versicherungsbeiträge, die aktuell nicht genutzt werden, in nachhaltige Geldanlagen.

Nachhaltiges Engagement: Nachhaltige Kfz-Versicherungen können auch am nachhaltigen Engagement von Unternehmen erkannt werden. Dazu zählen unter anderem Umweltschutz sowie soziale Verantwortung. Für den Beitrag zum Umweltschutz werden des öfteren Baumpatenschaften geschlossen oder der Co2-Ausstoß des Unternehmens stark reduziert. Zur sozialen Verantwortung gehört es beispielsweise dazu, eine Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu gewährleisten und bei den eigenen Mitarbeitenden Diversität zu sichern.

Transparenz und Zertifikate: Wie so oft beim Thema Nachhaltigkeit ist es von hoher Bedeutung, dass Unternehmen und in diesem Fall Versicherungsdienstleister transparent agieren. Das bedeutet, sie sollten offenlegen, inwieweit sie nachhaltig agieren und inwiefern das Thema in ihrer Unternehmensphilosophie verankert ist. Um als Kund*in zu überprüfen, in welchem Maße die jeweiligen Versprechungen zustimmen, kann auf geeignete Zertifikate geachtet werden. Ein solches Zertifikat wird von Focus Money vergeben, welches für nachhaltiges Engagement an Unternehmen vergeben wird.

Es gibt einige Aspekte, auf die Kund*innen bei der Suche nach nachhaltigen Kfz-Versicherungen achten können. Die Auswahl an Anbieter*innen ist groß und der Durchblick fällt einem manchmal schwer. Ein Unternehmen, bei dem man nicht nur eine nachhaltige Kfz-Versicherungen versprochen kriegt, sondern diese wirklich erhält, stammt von Verti. Das Versicherungsunternehmen erfüllt die wichtigsten Kriterien zu Nachhaltigkeit und gibt diese transparent an.

Wer Auto fährt, kann sich für eine nachhaltige Kfz-Versicherung entscheiden (Bild: Caleb Whiting, Unsplash).

Wie teuer ist eine nachhaltige Kfz-Versicherung?

Es lässt sich auf jeden Fall nicht eindeutig sagen, dass nachhaltige Kfz-Versicherungen immer teurer sein müssen als ihre konventionellen Alternativen. Mittlerweile probieren einige Unternehmen, ihre Kosten an anderen Ecken einzusparen, um ihr Leistungsspektrum in dieser Form weiter anbieten zu können.

Dazu gehört unter anderem dazu, dass einige Versicherungsunternehmen keine direkten Ansprechpartner und Geschäfte vor Ort mehr anbieten. Eine persönliche Beratung ist meist trotzdem möglich, nur erfolgt diese dann per Mail oder Telefon.

Zur Kfz-Versicherung kommt die Besonderheit, dass die Höhe des Versicherungsbeitrags von der eigenen Schadensfreiheitsklasse abhängig ist. Je länger jemand unfallfrei Auto gefahren ist, desto günstiger sind die Beiträge für eine Kfz-Versicherung. Das bedeutet im Umkehrschluss aber auch, dass Fahranfänger*innen bei der Anmeldung ihres ersten Autos tiefer in die Tasche greifen müssen. Dies passiert dann leider generell, unabhängig davon, wie nachhaltig eine Autoversicherung ist. Wer sich für nachhaltige Kfz-Versicherungen interessiert, kann meist vor Abschluss des Vertrages die tatsächlichen Kosten oder zumindest eine Einschätzung des zukünftigen Versicherungsbeitrags erfahren.

Fazit: Eine Kfz-Versicherung und Nachhaltigkeit schließen sich nicht aus

Natürlich ist für die Bewältigung des Klimawandels eine Verkehrswende unabdingbar, da es sich bei ihr um effizientes Mittel handelt, um Co2-Emissionen zu reduzieren. Jedoch sind aktuell noch nicht alle Gegebenheiten vorhanden, die einen kompletten Verzicht aufs Auto möglich machen. Berufspendler*innen, in ihrer Mobilität eingeschränkte Menschen und Leute auf dem Land sind teilweise immer noch auf das Autofahren angewiesen. Nachhaltige Kfz-Versicherungen sind eine gute Möglichkeit, um die eigene Mobilität ein weniger grüner zu gestalten. Bei der Erkennung von geeigneten Autoversicherungen gibt es einige Aspekte, auf die Kund*innen achten können.

* Affiliatelinks/Werbelinks: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf einen solchen Affiliate-Link klickst und eine Aktion ausführst, bekommen wir von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

_________________________________ 

Auch interessant: Solarautos, das Automobil der Zukunft?

 Folge uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zu verpassen: LifeVERDE



Mehr zu den Themen:   kfz versicherung Loretta Tokarska

Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen